Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Esbjerg. (PM Energy) In den letzten beiden Spielzeiten war der 41-jährige Kanadier Jason Jaspers für Esbjerg Energy hinter der Bande verantwortlich. Und er wird... Jason Jaspers bleibt Trainer in Esbjerg und hat den Titelgewinn als Ziel

Jason Jaspers – © by Sportfoto-Sale (MK)

Esbjerg. (PM Energy) In den letzten beiden Spielzeiten war der 41-jährige Kanadier Jason Jaspers für Esbjerg Energy hinter der Bande verantwortlich.

Und er wird es auch in der nächste Saison Cheftrainer der Westler sein.

„Wir waren mit der Zusammenarbeit mit Jason Jaspers in den letzten beiden Saisons zufrieden, daher ist es positiv, dass sie fortgesetzt werden kann. Jason hat einen nicht unerheblichen Beitrag zur Entwicklung des Teams geleistet, daher ist es für uns selbstverständlich, die Zusammenarbeit fortzusetzen, sagt der Vorstandsvorsitzender Søren Mathiasen von Esbjerg Energy.

„Ich freue mich sehr darauf nach Esbjerg zurückzukehren. Ich hatte zwei tolle Jahre in der Stadt und freue mich auf die Fortsetzung. Die Umgebung hat mir zugesagt. Esbjerg ist eine schöne Stadt, die Organisation funktioniert, wir erfahren Unterstützung für das Team und ich blühe auf. Es war eine großartige Zeit, sagt Jason Jaspers.

„Wir waren unglaublich nah dran, uns dieses Jahr für das Finale zu qualifizieren. Wir hatten drei Optionen, um die Halbfinalserie definitiv zu beenden gegen Rungsted, aber das ist uns leider nicht gelungen, obwohl die Jungs in einer schwierigen Situation mit Verletzungen alles gegeben haben. Jetzt freue ich mich darauf, weiter daran zu arbeiten, unsere Ziele zu erreichen. Die Meisterschaft“, fährt Jason Jaspers fort.
„Das Ziel ist realistisch, weil ich Potenzial und Entwicklung im Team sehe. Es besteht die Möglichkeit das Team weiterzuentwickeln. In der vergangenen Saison haben die dänischen Spieler des Kaders große Fortschritte gemacht und ihren Beitrag geleistet. Daher bin ich zuversichtlich, dass wir auch in der kommenden Saison um den Kern der dänischen Spieler uns weiterentwickeln können.“

400
DEL Aufsteiger Löwen Frankfurt arbeitet intensiv an den wirtschaftlichen Voraussetzungen und an der Zusammenstellung des Kaders für einen DEL Start. Ist der Standort Frankfurt konkurrenzfähig genug, um die Klasse zu halten?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später