Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Deggendorf. (PM DSC) Nachdem Petr Stloukal seine deutsche Staatsangehörigkeit anerkannt bekommen hat, war die 3. Kontingentstelle frei. J etzt ist man auf der Suche... DSC holt erfahrenen Center für die dritte Kontingentstelle

Torjubel Deggendorfer SC – © by Sportfoto-Sale (DR)

Deggendorf. (PM DSC) Nachdem Petr Stloukal seine deutsche Staatsangehörigkeit anerkannt bekommen hat, war die 3. Kontingentstelle frei. J

etzt ist man auf der Suche nach einer passenden Verstärkung fündig geworden: Der tschechische Angreifer Antonin Dusek kommt zum Deggendorfer SC.

Mit dem 36-Jährigen bekommt der DSC noch einmal einen Spieler mit großer Erfahrung. Dusek blickt auf eine Karriere zurück, in der er in 461 Hauptrundenspielen in der tschechischen Extraliga auf dem Eis stand. Dazu kommen noch mehr als 100 Play-Off- und Qualifikationsspiele in der höchsten Liga im Nachbarland. 259 Spiele hat der Mittelstürmer in der 2. tschechischen Liga absolviert. Auch international hat der Familienvater bereits gespielt. In der höchsten französischen Liga war er 2 Spielzeiten für Nizza am Puck, was für den sportlichen Leiter Thomas Greilinger ein Pluspunkt war: „Wir waren auf der Suche nach einem Spieler, der bereits weiß, was es heißt als Ausländer in der Verantwortung zu stehen.“

Beim DSC soll der Center das spielerische Element verstärken. Greilinger: „Antonin kann das Spiel lenken und seine Nebenspieler punktgenau einsetzen. Er ist der Typ Spieler, der in seinen Teams immer der klassische Spielmacher war. Dazu ist er das, was man einen Zwei-Wege-Spieler nennt. Er erledigt auch seine defensiven Aufgaben immer zuverlässig.“

Dass Dusek in der aktuellen Saison für Jablonec erstmals in der 3. Liga Tschechiens aufs Eis gegangen war, war der Tatsache geschuldet, dass er eine Arbeitsstelle angenommen hat. Jetzt war er aber noch einmal auf der Suche nach einer sportlichen Herausforderung. Von seinem letzten Team verabschiedet er sich als Topscorer und wird am Sonntag in Deggendorf eintreffen. Wenn alle Formalitäten rechtzeitig abgeschlossen werden können, soll der neue Kontingentspieler bereits am Dienstag beim Auswärtsspiel in Passau für den Deggendorfer SC mit der Nummer 43 auflaufen.

Derby-Rückspiel nach nur neun Tagen: DSC will Revanche in Passau

Nur neun Tage nach dem letzten Aufeinandertreffen beider Mannschaften in Passau reist der Deggendorfer SC am Dienstag um 19:30 Uhr bereits zum nächsten Duell mit den Black Hawks in die Drei-Flüsse-Stadt.

Insgesamt zweimal trafen beide Mannschaften bisher aufeinander und in beiden Spielen lieferten sich beide Mannschaften spannende 60 Minuten Eishockey. Während der DSC sein Heimspiel Mitte Oktober mit 4:3 für sich entschied, unterlag man auswärts vor etwa einer Woche deutlich mit 4:1, wobei es nach 40 gespielten Minuten noch 1:1 stand. Diese Schlappe wollen die Deggendorfer natürlich nicht auf sich sitzen lassen. Nach zwei Siegen in Folge auswärts beim SC Riessersee (2:3) und bei den Memmingen Indians (1:4) will das Team von Trainer Jiri Ehrenberger die Siegesserie in der Fremde weiter fortführen.

Bei dem Vorhaben gilt es für die DSC-Cracks die beiden Torjäger der Black Hawks unter Kontrolle zu halten. Mit Jakub Cizek (18 Tore in 20 Partien) und Brett Schaefer (13 Tore in 20 Partien) stehen zwei torgefährliche Stürmer in den Reihen der Drei-Flüsse-Städter. Die besten Vorlagengeber bei den Black Hawks sind Verteidiger Zach Dybowski (18 Vorlagen) und Carter Popoff (22 Vorlagen). Nach dem Derbysieg gegen den DSC siegte die Mannschaft von Trainer Petr Bares am vergangenen Freitag auswärts beim EHC Klostersee mit 4:6 und unterlag im Heimspiel gegen die Memmingen Indians mit 3:6.

Beim Deggendorfer SC bleibt das Lazarett zu diesem Aufeinandertreffen unverändert. Weiterhin fehlen werden Cheyne Matheson, Lukas Miculka und Benedikt Schopper. Sollten alle Formalitäten rechtzeitig geklärt werden, wird hingegen Kontingentspieler Antonin Dusek sein Debüt für den DSC geben.

Spielbeginn am Dienstagabend in Passau ist um 19:30 Uhr. Die Partie wird auf SpradeTV übertragen.

7783
Bundestrainer gesucht .....

Wer wäre für Sie der perfekte Nachfolger von Toni Söderholm als Herren Eishockey Bundestrainer?

Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später