Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Erding. (PM) Die Spatzen pfiffen es schon von den Dächern. Valentin Scharpf heißt die neueste Akquisition der Erding Gladiators. Der 25-jährige Stürmer, der letzte...
Valentin Scharpf wird ein Gladiator - © by Eishockey-Magazin (NE)

Valentin Scharpf wird ein Gladiator – © by Eishockey-Magazin (NE)

Erding. (PM) Die Spatzen pfiffen es schon von den Dächern. Valentin Scharpf heißt die neueste Akquisition der Erding Gladiators. Der 25-jährige Stürmer, der letzte Woche vom EHC Klostersee offiziell als Abgang gemeldet wurde, unterschreibt für die kommende Saison bei den Herzogstädtern. Valentin, in Emmering geboren, begann seine Eishockey-Karriere in der Jugend des Rekordmeisters EV Füssen. Zur Saison 2006-2007 startete er bei den Senioren des EHC Klostersee in der Oberliga. Den Grafingern hielt er auch bis zur vergangenen Saison die Treue. Mit Ausnahme von sechs Spielen für den EHC München in der 2. Bundesliga, trug er für sieben Spielzeiten das Trikot des Ligarivalen vom EHC Klostersee. Scharpf verzeichnete, in der vergangenen Saison auf der rechten Angriffsseite mit 16 Toren und 18 Vorlagen in 43 Pflichtspielen. Herzlich Willkommen in Erding Valentin!

 

 

Derweil hat Trainer John Samanski verlauten lassen, dass mit den letztjährigen Spielern Patrice Dlugos, Jiri Jelinek und Robert Gebhard nicht mehr geplant wird. Die Erding Gladiators bedanken sich für die Dienste im Dress der Gladiators und wünschen den Spielern für die Zukunft alles Gute.

 

 

Die neue Oberliga-Spielzeit wirft einen immer größeren Schatten voraus. Auf der Ligentagung des DEB am vergangenen Sonntag wurde die Liga mit zwölf Mannschaften bestätigt. Sie setzt sich aus den elf Teams der vergangenen Saison und dem Bayernliga-Aufsteiger aus Bayreuth zusammen. Gespielt wird in einer Doppelrunde, was 44 Spiele pro Mannschaft bedeutet. Der Puck wird voraussichtlich in einem „Season-Opener“ zum ersten Mal eingeworfen, in dem Deggendorf Fire die Wölfe aus Freiburg am 21. September empfangen soll. Diese Terminierung hängt noch an der Entscheidung des Deggendorfer Stadtrats zum Thema „Stadiondach“ in der kommenden Woche ab. Die Erdinger starten dann am 27. September in die neue Spielzeit. Der Spielplan soll in den nächsten 14 Tagen erscheinen.

 

 

Aufgrund der langen Streitigkeit zwischen DEB und DEL2 wird in der kommenden Spielzeit kein DEB-Pokal ausgetragen. Der reservierte Termin für das Pokalspiel konnte aber schnell gefüllt werden. Am 15. September um 18 Uhr empfangen die Gladiators das Team von Deggendorf Fire. Gleichzeitig wurde für die Vorbereitung zur Saison 2014/2015 ein Spiel in Deggendorf vereinbart.

 

 

Wer sich all diese Spiele nicht entgehen lassen will, sollte sich eine Dauerkarte besorgen. Diese werden ab heute über die Homepage der Gladiators (www.erding-gladiators.de) zu erwerben zu sein. Der Kauf einer Dauerkarte hat sehr viele Vorteile gegenüber dem Tageskartenkauf. Zum einen werden die Preise im Vergleich zur Vorsaison nicht erhöht, was bei einer Liga mit 12 Teams zwei kostenlose Heimspiele mehr bedeutet. Zudem gibt es drei Vorbereitungsspiele mehr als in der vergangenen Spielzeit obendrauf. Und damit nicht genug! Jeder Saisonkarteninhaber bekommt einen exklusiven Fanschal für die neue Saison, der käuflich nicht zu erwerben sein wird. Und als „Zuckerl“ hat sich ein Sponsor bereit erklärt, für die ersten 100 Frauen, die eine Dauerkarte bestellen, ein Set von „Clear Face Manhattan“ im Wert von ca. 30 Euro gratis dazu zu geben. Auch die Männer gehen nicht leer aus. Die ersten 100 männlichen Dauerkartenkäufer bekommen ein Set von „Adidas neo“ kostenlos zum Schal und der Karte hinzu.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später