Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Regensburg. (PM) Die Regensburger Offensive erhält prominenten Zuwachs. Vom EVL Landshut Eishockey kommt Routinier Billy Trew in die Domstadt. Bei der HUK-COBURG, einem langjährigen...

Regensburg. (PM) Die Regensburger Offensive erhält prominenten Zuwachs. Vom EVL Landshut Eishockey kommt Routinier Billy Trew in die Domstadt.

Bei der HUK-COBURG, einem langjährigen Sponsor und Partner des EV Regensburg, wurde der Stürmer mit hoher Reputation vorgestellt. Das freute auch den Hausherren des Pressegespräches, HUK-Geschäftsstellenleiter Stefan Oettmeier:“ Schon seit langer Zeit ist die HUK-COBURG ein treuer Partner des EV Regensburg. Egal ob in guten oder schlechten Zeiten, wir fanden immer einen Weg, um den Verein zu unterstützen. Für uns steckt in dieser Zusammenarbeit sehr viel Herzblut und wir möchten gerne weiterhin die positive Entwicklung des Eishockeysports in der Domstadt unterstützen.“

Erfahrung pur bringt der neue EVR-Angreifer Trew mit. Mit 41 Jahren hat der Deutsch-Kanadier vieles in seiner Karriere erlebt und auch jahrelang gegen Regensburger Teams agiert. Dass das Alter nicht von guter Leistung abhält, bewies Billy Trew erneut in der abgelaufenen Spielzeit. Für den EVL Landshut Eishockey markierte die neue Nummer 41 des EVR satte 38 Scorerpunkte (16 Tore / 22 Assists) in 53 Einsätzen. Zuletzt war der im kanadischen Garden Hill geborene Trew vier Spielzeiten in Landshut in der DEL 2 aktiv. Dort wurde er – wie auch schon bei den Straubing Tigers – zum absoluten Publikumsliebling und errang gleich in seiner ersten kompletten EVL-Spielzeit (2008 absolvierte der Angreifer dort schon einmal ein Gastspiel für vier Partien) den Meistertitel. Insgesamt absolvierte Billy Trew 223 Spiele im Landshuter Trikot und brachte es dabei auf 201 Punkte (83 Treffer / 118 Vorlagen).

Seine Deutschland-Karriere begann Trew im Jahre 1999 beim Grefrather EV in der damaligen 2. Bundesliga. Noch als Kontingentspieler kam er mit der Empfehlung aus zwei Spielzeiten bei der University of North Dakota (NCAA) und drei weiteren bei den El Paso Buzzards (WPHL). In El Paso gewann Billy Trew zweimal die Meisterschaft (1996/1997 & 1997/1998) und wurde genauso oft MVP der Playoffs (1997/1998 & 1998/1999).

Wegen finanzieller Probleme musste der Stürmer aber seine Zelte schon nach sieben Partien in Grefrath abbrechen und es folgte für ihn der Wechsel zu den Straubing Tigers. Dort wurde er sofort zum Leistungsträger und feierte die Oberliga-Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die 2. Bundesliga. Billy Trew entwickelte sich zu einem Urgestein in Straubing und blieb bis zum Ende der Saison 2010/2011 bei den Niederbayern. Mit denen gelang ihm in 2005/2006 der Aufstieg in die DEL. Auch dort war der 1,80 m große Akteur ein prägender Spieler und war Teilnehmer am DEL All-Star Game in der Saison 2008/2009. Außerdem berief Ex-Bundestrainer Uwe Krupp im Oktober 2008 Billy Trew in den erweiterten Kreis der deutschen Nationalmannschaft.

Von dem Rechtsschützen versprechen sich die Regensburger Verantwortlichen viel. So soll der 41-jährige junge Spieler führen und selbst mit guter Leistung voran gehen. Seinem Neuzugang wünscht der EV Regensburg einen guten Start in die neue Saison.

Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später