Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Rapperswil. (PM SCRJL) Die SC Rapperswil-Jona Lakers nehmen einen zusätzlichen Importspieler unter Vertrag. Der schwedische Stürmer Malte Strömwall hat beim SCRJ für die nächsten... Malte Strömwall zu den Lakers

Rapperswil. (PM SCRJL) Die SC Rapperswil-Jona Lakers nehmen einen zusätzlichen Importspieler unter Vertrag.

Der schwedische Stürmer Malte Strömwall hat beim SCRJ für die nächsten zwei Saisons unterschrieben.

Strömwall stand letzte Saison bei Frölunda HC unter Vertrag und erreichte mit dem Verein aus Göteborg die Playoff-Halbfinals. Der 29-jährige Stürmer kam in 52 Qualifikationsspielen auf 40 Punkte (15 Tore, 25 Assists) und in 14 Playoff-Partien auf 10 Punkte (3 Tore, 7 Assists). Strömwall spielte in der Vergangenheit unter anderem drei Jahre in der KHL, zwei Saisons in der AHL und verbrachte zwei Jahre bei KooKoo in Finnland, wo er 2018/19 mit 30 Toren der beste Torschütze der höchsten finnischen Liga war. Er stammt aus einer Eishockey-Familie: Sein Vater Johan nahm mit Schweden an zwei Weltmeisterschaften teil und gewann dabei die Silbermedaille. Nun ist der 1.82 Meter grosse Malte Strömwall selbst ein WM-Kandidat. Zurzeit bestreitet er mit der schwedischen Nationalmannschaft die Vorbereitung für die WM in Tschechien. Strömwall unterschrieb bei den Lakers einen Vertrag bis 2026.

«Malte Strömwall ist ein Offensivspieler mit unglaublich guten Tools und einer Top Arbeitseinstellung. Er kann unserer Offensive neue Dynamik geben und uns helfen, wieder produktiver zu werden», beschreibt Lakers-Sportchef Janick Steinmann die Qualitäten des Schweden. Strömwall ergänzt die Fraktion der ausländischen Lakers-Spieler mit Emil Djuse, Roman Cervenka, Victor Rask, Nicklas Jensen und Jordan Schroeder.




2923
Update in der Auf- und Abstiegsregelung zwischen DEL und DEL2: Die Mindestkapazität bei den Arenen entfällt, die Punkte beim Stadionindex wurden neu definiert und der Aufstieg ist ab sofort für mehr DEL2-Standorte möglich. Ist die Neureglung gut?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert