Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Weiden. (PM Blue Devils) Die Oberliga-Saison 2020/2021 ist nun doch vorzeitig für Kontingentspieler Tomáš Rubeš beendet. Nach Untersuchung durch einen Spezialisten an seiner lädierten... Saisonende für Tomáš Rubeš

Tomáš Rubeš – © by EVW Media

Weiden. (PM Blue Devils) Die Oberliga-Saison 2020/2021 ist nun doch vorzeitig für Kontingentspieler Tomáš Rubeš beendet.

Nach Untersuchung durch einen Spezialisten an seiner lädierten Schulter stellte sich heraus, dass die eigentlich für nach der Saison geplante Operation sofort durchgeführt werden muss. Durch die OP zum jetzigen Zeitpunkt ist der tschechische Kontingentspieler zu Beginn der kommenden Spielzeit wieder einsatzbereit.

Die Blue Devils wünschen ihrem Stürmer alles Gute für die bevorstehende Operation und einen schnellen und reibungslosen Heilungsverlauf.

Blue Devils stehen vor einem entscheidenden Wochenende

Weiden. (PM Blue Devils) Gegen den Deggendorfer SC gab es am Sonntagabend für die Blue Devils Weiden nichts zu holen. Damit blieb es für die Mannschaft von Trainer Ken Latta am vergangenen Wochenende bei zwei Punkten.

Diese erkämpfte sich das Team am Freitagabend beim spektakulären 9:8-Auswärtserfolg nach Verlängerung in Peiting. Ken Latta zog nach dem Spiel gegen Deggendorf ein gemischtes Fazit. Vor allem die 14 Gegentoren schlug dem Trainer der Blue Devils auf das Gemüt.

Am kommenden Wochenende muss sich die Anzahl der Gegentore definitiv verringern, um gegen Füssen und Landsberg jeweils dreifach zu punkten. Für die Blue Devils sind sechs Punkte fast schon essentiell, um im Rennen um eine gute Platzierung nach der Hauptrunde zu bleiben.

Am Freitag empfangen die Blue Devils den EV Füssen in der Hans-Schröpf-Arena. Seit nunmehr elf Spielen warten die Allgäuer auf einen Punktgewinn. Zuletzt konnten die Füssener am 20.12.2020 punkten – beim 4:3-Sieg gegen die Blue Devils. Seither gab es nicht einen einzigen Punkt für das Konto des EVF. Auch das im Laufe der Saison mit über 30 Prozent Erfolgsquote beste Powerplay der Oberliga Süd funktioniert nicht mehr in gewohntem Maße. Dieser Wert ist in den vergangenen Spielen auf knapp 26 Prozent zurückgegangen.

Der HC Landsberg kämpft nach dem Aufstieg in die Oberliga Süd in jeder Partie um jeden Punktgewinn. Doch der HCL ist nicht vom Glück verfolgt. Lediglich vier Punkte stehen aktuell zu Buche. Die Riverkings haben weiterhin die „Rote Laterne“ inne. Doch zu leicht dürfen es die Blue Devils bei der Reise an den Lech nicht nehmen, konnte man die Partie am 2. Weihnachtsfeiertag 2020 nur hauchknapp mit 3:2 für sich entscheiden. Der Aufsteiger aus Landsberg konnte zuletzt mit Nicolas Strodel einen weiteren Akteur dem Kader hinzufügen und wird erneut alles daran setzen, den ersten Sieg seit dem 2. Spieltag einzufahren.

Am Freitag wird Neuzugang Neal Samanski erstmals im Kader der Blue Devils stehen. Der Stürmer schloss sich in dieser Woche den Blue Devils bis 2023 an und wird beim Weidener Hauptsponsor, der Ziegler Group, ins Berufsleben starten. Neal Samanski stand in 55 DEL-Partien im Kader der Iserlohn Roosters und konnte dabei fünf Scorerpunkte erzielen. Zuletzt kam er jedoch nur noch zu wenig Eiszeit und schloss sich daher den Blue Devils an. Weiterhin verzichten müssen die Blue Devils verletzungsbedingt auf Louis Latta, der allerdings nun wieder im Training ist, sowie seit Saisonbeginn auf Filip Hadamczik. Im Tor steht am Freitag gegen Füssen Philip Lehr. Für Kontingentspieler Tomáš Rubeš ist die Saison vorzeitig beendet, er muss nun doch vorzeitig operiert werden.

Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später