Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Bonn. (PM MagentaSport) Wolfsburg besiegt die Eisbären in „einem gefühlten Playoff-Spiel“ mit 5:4 in der Overtime. Oder, wie es Grizzlys-Matchwinner Archibald ausdrückte: nach „einem... Roosters-Sportchef Hommel: “Man muss den mitgereisten Zuschauern und auch unserem Team höchsten Respekt zollen”

Iserlohns Sportchef Christian Hommel (re.) – © Sportfoto-Sale (JB)

Bonn. (PM MagentaSport) Wolfsburg besiegt die Eisbären in „einem gefühlten Playoff-Spiel“ mit 5:4 in der Overtime.

Oder, wie es Grizzlys-Matchwinner Archibald ausdrückte: nach „einem sehr harten Battle“. Berlins nächster Gegner sind die Straubing Tigers (Dienstag ab 19.15 Uhr live bei MagentaSport), die den Adler Mannheim alles abverlangten und erst im Penaltyschießen mit 4:3 verloren. „Wir haben Charakter gezeigt und sind immer wieder zurückgekommen“, ordnete Straubings Akeson das Spiel ein. Rückkehrer Dennis Endras rettete Mannheim den Erfolg: „Das war ein hartes Stück Arbeit.“ Die Iserlohn Roosters kehrten mit einer 3:4-Niederlage gegen Nürnberg aus der Corona-Pause zurück. Head Coach Brad Trapper richtete sich mit emotionalen Worten an sein Umfeld: „An die Spieler und Familien: Wir vermissen euch und denken an euch.“ Mit weniger Spektakel, dafür mehr Spielplan-Disziplin besiegt der Kölner EC die stark verbesserten Krefelder mit 1:0.

Nachfolgend die wichtigsten Stimmen der DEL-Sonntagsspiele übermittelt durch MagentaSport. Bereits am Dienstag steht der 19. Spieltag an – komplett live bei MagentaSport. Unter anderem mit den Eisbären Berlin gegen die Straubing Tigers – ab 19.15 Uhr live.

Grizzlys Wolfsburg – Eisbären Berlin 5:4 OT

Darren Archibald und Chris DeSousa von den Grizzlys – © Moritz Eden/City-Press

Die Grizzlys Wolfsburg gewinnen das Spitzenspiel gegen die Eisbären Berlin bei einem Torfestival in der Overtime. Wolfsburgs Matchwinner Darren Archibald: „Es war von beiden Seiten ein hartes Battle… Immer, wenn ich auf die Torjägerliste komme, ist es ein gutes Gefühl. Aber das war ein Teamerfolg. Wir sind bei unserem Spiel geblieben und haben viel Einsatz gezeigt. Unser Powerplay war überragend und wir konnten den Sieg mitnehmen.“
Die Eisbären Berlin sind nach der Niederlage nur noch einen Punkt vor den Grizzlys Wolfsburg auf Platz 3. Kevin Clark über ein verrücktes Spiel: „Das Spiel hat sich in 1:15 Minuten komplett gewendet im 2. Drittel. Wir konnten dann zwar im letzten Drittel wieder in Führung gehen, aber haben das auch aus der Hand gegeben. Das hätte in jede Richtung gehen können… Man sieht das Spiel, und ohne respektlos zu sein gegenüber den anderen Teams, aber es sind zwei sehr starke Teams. Das hat mir ein Gefühl von Playoff-Spiel gegeben.“

Adler Mannheim – Straubing Tigers 4:3 SO
Die Adler Mannheim feiern den 8. Sieg in Serie und setzen sich an der Tabellenspitze weiter ab. Dennis Endras kehrte nach einer langen Verletzungspause zurück aufs Eis: „Es macht Spaß, hier wieder auf dem Eis stehen zu dürfen… In Straubing haben wir verloren und das wollten wir ändern, damit wir hier heute gewinnen. Das haben wir geschafft. Aber es war ein hartes Stück Arbeit.“
In einem wahnsinnigen Eishockeyspiel konnten die Straubinger immer wieder ausgleichen, mussten sich dann aber im Penaltyschießen geschlagen geben. Jason Akeson, 1 Tor und 2 Assists, über die unglückliche Niederlage: „Das Team hat das gut gemacht… Wir haben Charakter gezeigt und sind immer wieder zurückgekommen. Wenn Mannheims Goalie nicht so viele Saves macht, oder wie ein bisschen mehr Glück bei den Bouncern haben, dann kann es auch anders ausgehen. Wenigstens haben wir einen Punkt mitgenommen.“

Kölner Haie – Krefeld Pinguine 1:0
Die Kölner Haie zittern sich zu einem knappen Sieg im kleinen Rhein-Derby gegen Krefeld. Der 3. Sieg am Stück und ein Shutout für Justin Pogge. Matchwinner Quinton Howden: „Das war ein schweres Spiel. Wir wussten, dass die hart spielen werden und ein gutes Team sind. Das Spiel dennoch so zu gewinnen, ist sehr gut für uns… Wir haben uns an unseren Spielplan gehalten und haben Krefeld nicht viele Chancen gegeben. Pogge hat dann noch ein paar starke Saves gezeigt und das hat uns geholfen.“
Eine unnötige Niederlage für die Krefeld Pinguine, wie Alexander Blank fand: „Ich denke, wir haben zu viele individuelle Fehler gemacht, zu oft die Scheibe verloren. Die haben einmal ihre Chance genutzt und wir nicht. Deswegen steht es am Ende 1:0… Wir konnten heute kein Tor schießen. Der Torwart hat heute einen guten Job bei denen gemacht. Hut ab.“
Dennoch ist die Leistungssteigerung der Krefelder sehenswert: „Am Anfang der Saison haben wir gegen Köln zuhause 6:0 verloren. Jetzt steht es hier nur 1:0. Wir müssen mal anfangen, gegen die Tore zu schießen. Aber man sieht, dass wir als Mannschaft besser werden und immer mehr zusammenhalten. Wenn wir das weiter so halten, werden wir noch viele Punkte holen diese Saison.“

Nürnberg Ice Tigers – Iserlohn Roosters 4:3
Nach einer schwierigen Woche mit vielen Coronafällen richtete Trainer Brad Tapper emotionale Worte an sein gesamtes Umfeld vor dem Spiel: „An die Spieler und ihre Familien zuhause: Wir vermissen euch und denken an euch. An unsere Fans in Iserlohn: Wir lieben euch und danken euch, für eure tolle Unterstützung. Wir haben eine starke Gruppe und hatten eine starke Trainingswoche und werden unser Bestes geben. Wir freuen uns, wieder spielen zu können.“
Nach der knappen Niederlage sagte der sportliche Leiter, Christian Hommel: „Es ist eigentlich alles in bester Ordnung, außer, dass wir keine Punkte mitnehmen. Ich denke, man muss den mitgereisten Zuschauern und auch unserem Team höchsten Respekt zollen. Großes Lob. Man kann sich ausrechnen, was die Jungs heute geleistet haben. Nichtsdestotrotz muss man sagen, dass wir in der ein oder anderen Situation nicht ganz so schlau gespielt haben… Die Liga ist einfach zu gut und da darf man sich einfach diese kleinen Fehler nicht erlauben.“

Der 19. Spieltag in der PENNY DEL LIVE im Überblick:
Dienstag, 02.11.2021
Ab 19.15 Uhr: Eisbären Berlin – Straubing Tigers, ERC Ingolstadt – Augsburger Panther, Kölner Haie – Schwenninger Wild Wings, Krefeld Pinguine – Grizzlys Wolfsburg
Mittwoch, 03.11.2021
Ab 19.15 Uhr: Adler Mannheim – Iserlohn Roosters, Bietigheim Steelers – Nürnberg Ice Tigers, Pinguins Bremerhaven – EHC Red Bull München

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später