Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Bremerhaven / München. (PM Red Bulls) Red Bull München muss sich in einem hochklassigen Spitzenspiel bei den Fischtown Pinguins mit 0:1 (0:0|0:0|0:1) geschlagen geben.... Nur Nino Kinder trifft! Red Bulls verlieren Spitzenspiel in Bremerhaven

Nino Kinder (Fischtown Pinguins #8) hinten erzielt das 1:0 gegen Torwart Danny aus den Birken (EHC Red Bull München #33) – © Burghard Schreyer, Sportfoto Schreyer

Bremerhaven / München. (PM Red Bulls) Red Bull München muss sich in einem hochklassigen Spitzenspiel bei den Fischtown Pinguins mit 0:1 (0:0|0:0|0:1) geschlagen geben.

Vor 3.989 Zuschauern erzielte Bremerhaven den entscheidenden Treffer acht Minuten vor der Schlusssirene.

Spielverlauf

Tempo, Intensität und große Chancen – das Topspiel in der PENNY DEL hatte viel zu bieten. Pinguins-Stürmer Antti Tyrväinen verfehlte in der dritten Minute knapp das Münchner Tor, auf der anderen Seite brachten Austin Ortega, Zach Redmond und Ben Smith den Puck nicht im Kasten von Maximilian Franzreb (4.) unter. Auch danach kaum Zeit zum Verschnaufen, es ging hin und her. Bremerhaven mit der größten Chance im ersten Abschnitt: Den Schuss von Moritz Wirth parierte Danny aus den Birken noch, der Abstauber von Jan Urbas landete am Pfosten (7.). Keine Tore nach 20 Minuten.

Hohes Niveau auch im zweiten Drittel – und überlegene Red Bulls. Das Jackson-Team übernahm immer mehr die Kontrolle und erarbeitete sich zahlreiche Tormöglichkeiten. Trevor Parkes (25.) und Frederik Tiffels (31.) knallten den Puck ans Gestänge, Maximilian Kastner scheiterte an Franzreb (39.). Aus den Birken hatte deutlich weniger zu tun, blieb aber hellwach und entschärfte den Abschluss von Ross Mauermann (36.).

Die Torhüter glänzten auch im Schlussabschnitt. Aus den Birken mit starken Paraden gegen Wirth (46.) und Nicholas B. Jensen (47.), wenige Minuten später konnte er allerdings nichts mehr ausrichten: Nino Kinder (52.) erzielte in Unterzahl die Führung für Bremerhaven. Die Red Bulls versuchten danach alles, doch auch mit dem zusätzlichen Feldspieler sollte der Ausgleich nicht mehr gelingen.

Trevor Parkes: „Es war ein hart umkämpftes Spiel. Wir hatten Chancen, um das Spiel zu gewinnen, haben sie aber nicht genutzt.“

Endergebnis
Fischtown Pinguins gegen Red Bull München 1:0 (0:0|0:0|1:0)

Tor
1:0 | 51:30 | Nino Kinder

Zuschauer: 3.989

Foto: © Sportfoto Schreyer

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später