Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Stürmer Nino Kinder wird die kommende PENNY DEL Saison 2021/22 für die Fischtown Pinguins Bremerhaven spielen. Darauf verständigte sich die Sportliche Leitung der Berliner... Nino Kinder wechselt nach Bremerhaven

Nino Kinder – © Sportfoto-Sale (DR)

Stürmer Nino Kinder wird die kommende PENNY DEL Saison 2021/22 für die Fischtown Pinguins Bremerhaven spielen.

Darauf verständigte sich die Sportliche Leitung der Berliner mit den Norddeutschen. Die Eisbären haben jedoch die Option, dass der junge Angreifer die Spielzeit 2022/23 wieder in Berlin aufläuft. Darüber hinaus statten die Berliner die Nachwuchsspieler Leon Hungerecker, Bennet Roßmy, Korbinian Geibel und Paul Reiner in der kommenden Spielzeit mit einer Förderlizenz für die Lausitzer Füchse in der DEL2 aus.

Eisbären-Sportdirektor Stéphane Richer: „Wir wollen immer, dass sich unsere jungen Spieler bestmöglich entwickeln. Nino ist ein talentierter Angreifer, für den es jetzt sehr wichtig ist, möglichst viel Eiszeit in der PENNY DEL zu bekommen. In Bremerhaven bietet sich ihm diese Möglichkeit, sodass wir seinem Wunsch nachgekommen sind. Wir sind von Ninos Potenzial überzeugt, darum haben wir uns die Option gesichert, dass er nach der kommenden Spielzeit wieder zurück nach Berlin kommt.“

Nino Kinder absolvierte in der Saison 2018/19 als U20-Spieler die ersten fünf Partien für die Eisbären Berlin in der PENNY DEL und lief in der folgenden Spielzeit in der kanadischen Western Hockey League für Winnipeg Ice auf. Die abgelaufene Saison 2020/21 war für den gebürtigen Berliner die erste im Profilager. In 27 PENNY DEL Hauptrundenspielen für die Eisbären gelangen ihm zwei Torvorlagen. Zudem absolvierte er zwölf weitere Partien in der DEL2 für die Lausitzer Füchse sowie drei Länderspiele für Deutschlands U20 Nationalmannschaft.

„Für meine Entwicklung ist es sehr wichtig, regelmäßige Einsatzminuten in der PENNY DEL zu bekommen. In Bremerhaven habe ich hierfür eine gute Möglichkeit. Ich bin den Eisbären Berlin sehr dankbar, dass sie mir das ermöglichen“, sagt Nino Kinder.

Korbinian Geibel und Paul Reiner absolvierten vergangene Saison bereits ihre ersten Einsätze für die Eisbären in Deutschlands höchster Spielklasse. Zudem liefen sie für die U20-Junioren der Eisbären Juniors in der Deutschen Nachwuchs Liga sowie für die Lausitzer Füchse in der DEL2 auf. Bennet Roßmy verbrachte den Großteil der letzten Spielzeit in Weißwasser in der DEL2, zudem führte der Stürmer die deutsche U18 Nationalmannschaft als Kapitän bei der Weltmeisterschaft an. Leon Hungerecker wechselt von den Kassel Huskies an die Spree. Der junge Torhüter absolvierte in der letzten Saison 18 DEL2-Spiele für die Hessen. Aus dem Eisbären-Kader erhalten Schlussmann Tobias Ancicka sowie Angreifer Haakon Hänelt ebenfalls eine Förderlizenz für die Lausitzer Füchse.

Stéphane Richer: „Die Kooperation mit den Lausitzer Füchsen ist sehr gut für unsere Top-Talente. Wir können unseren Nachwuchsspielern so die besten Voraussetzungen für ihre Entwicklung bieten. Durch regelmäßige Einsätze für Weißwasser in der DEL2 werden sie optimal auf die spätere Karriere vorbereitet. Zudem können wir unsere jungen Talente so unter Wettkampfbedingungen für die Zukunft anschauen.“

Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später