Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Bozen. (PM HCB) Family Day powered by Marlene heute in der Bozner Eiswelle anlässlich des Spieles zwischen dem HCB Südtirol Alperia und dem EC... Miceli entscheidet Penalty Marathon – Bozen gewinnt gegen Villach mit 3:2

Alex Trivellato – © HCB/Vanna Antonello

Bozen. (PM HCB) Family Day powered by Marlene heute in der Bozner Eiswelle anlässlich des Spieles zwischen dem HCB Südtirol Alperia und dem EC GRAND Immo VSV. Die Foxes hatten nach dem 0:4 k.o. gegen Graz einiges gutzumachen, taten sich jedoch gegen kompakte Villacher sehr schwer.

Im mittleren Abschnitt egalisierte Catenacci den Vorsprung der Gäste, Trivellato brachte die Weißroten zu Beginn des Schlussabschnittes in Führung, kurz vor Ende der regulären Spielzeit glich Kosmachuk für Villach aus. Nach einer torlosen Verlängerung sorgte Miceli im 11. Penalty für die Entscheidung und den Zusatzpunkt seines Teams.

Das Match. Coach Doug Mason konnte dieselben Cracks wie in den letzten Spielen aufbieten, also ohne die verletzten Gazley und Insam, wieder dabei Leihgabe Felicetti, das Tor hütete Kevin Boyle. Villach startete mit viel Druck ins Spiel und machte der Bozner Defensive einiges Kopfzerbrechen durch Karlsson und Hughes, der an einem stark reagierenden Boyle scheiterte. Die Gäste traten als geschlossenes Team auf, während sich Bozen mehr auf Einzelaktionen verlegte, wobei der aktivste Spieler mit Abstand Catenacci (MVP) war. Wie einfach das Tore schießen ist, machten Karlsson und Collins vor: ersterer schickte den Kanadier mit einem Lochpass auf die Reise, dieser ließ mit einem schnellen Antritt zwei weißrote Verteidiger stehen und spielte den Bozner Torhüter elegant aus. Die Hausherren konterten mit einem Gewaltschuss von Lowe, während Mizzi durch eine abgefälschte Scheibe allein vor das gegnerische Tor kam, jedoch an Bernard scheiterte. Im restlichen Verlauf des Drittels taten sich die Foxes im Spielaufbau schwer und kamen kaum mehr vor das Villacher Gehäuse.

Die Foxes kamen mit mehr Überzeugung und Biss aus der Kabine, Miceli hatte aus dem Slot die erste bessere Möglichkeit und anschließend entwischte Findlay in Unterzahl, wurde aber im allerletzten Moment abgedrängt. Nach acht Minuten fiel endlich der umjubelte Ausgleich der Weißroten, es war eine fließende Kombination der ersten Bozner Linie: Querpass zur Mitte von Miceli, Alberga leitete zum freistehenden Catenacci weiter, der keine Mühe hatte, ins leere Tor zu treffen. Villach verlegte sich auf schnelle Gegenstöße, so mit Maxa und Karlsson, die beide an Boyle scheiterten. Drei Minuten vor der zweiten Pause entwischte Pitschieler über die linke Seite, auch er kam am Villacher Goalie nicht vorbei.

Bozen begann den Schlussabschnitt im Powerplay und nach 18 Sekunden klingelte es im Villacher Kasten: Halmo bediente Trivellato mit einem Rückpass im hohen Slot, der sofort abzog und Bernard war zum zweiten Mal geschlagen. Villach ließ mit Rauchenwald eine Riesenchance aus dem Slot aus, für die Foxes endete eine Kombination zwischen Findlay und Halmo beim gegnerischen Goalie. In den letzten Minuten drängten die Gäste auf den Ausgleich: Karlsson und Oleksuk scheiterten noch an Boyle, dann passte der ex-Bozner in die Mitte auf Kosmachuk, der mit einem wuchtigen Slapshot zum Ausgleich traf.

In der Verlängerung agierten beide Mannschaften überaus vorsichtig und so musste das Penaltyschiessen entscheiden. Nach einer unendlichen Serie war es schlussendlich Angelo Miceli, der im 11. Versuch für den zweiten Bozner Punkt verantwortlich zeichnete.

Nun geht es in die internationale Pause, das nächste Spiel für Bernard & Co. steht für den 16. November auf dem Programm. An diesem Tag kommt Rauma aus Finnland für das Hinspiel der CHL in die Eiswelle.

HCB Südtirol Alperia – EC GRAND Immo VSV 3:2 SO (0:1 – 1:0 – 1:1 – 0:0- 1:0))
Die Tore: 06:43 Chris Collins (0:1) – 27:40 Dan Catenacci (1:1) – 40:18 PP1 Alex Trivellato (2:1) – 57:15 Kosmachuk (2:2) – 65:00 SO Angelo Miceli (3:2)
Schiedsrichter: Sternat/Virta – Basso/Pardatscher
Zuschauer: 2347

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später