Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Augsburg. (JR) Philipp Stobbe ist ein Verteidiger des Jahrgangs 2001 und spielte in der vergangenen Saison in der U20 des Augsburger EV. Der gebürtige... “Mein Ziel ist es auf jeden Fall irgendwann in der DEL zu spielen” – Verteidiger Philipp Stobbe (20) im Interview

Philipp Stobbe – © Sportfoto-Sale (DR)

Augsburg. (JR) Philipp Stobbe ist ein Verteidiger des Jahrgangs 2001 und spielte in der vergangenen Saison in der U20 des Augsburger EV.

Der gebürtige Coburger hat im Nachwuchs des EHC 80 Nürnberg mit Eishockey begonnen. Über den EV Regensburg kam er nach Augsburg. Wir haben uns mit ihm über seine bisherige Karriere und über seine Zukunft unterhalten.

Eishockey-Magazin (EM) / Jörg Reich (JR): Hallo Philipp, vielen Dank, dass wir Dir ein paar Fragen stellen dürfen!
Du hast in den vergangenen drei Spielzeiten in der U20 des Augsburger EV gespielt. Wie würdest Du diese Zeit für Dich selbst bewerten? Wie würdest Du deine sportliche Entwicklung in dieser Zeit beschreiben?

Philipp Stobbe: Ich würde sie als sehr gut bewerten. Ich habe viele großartige Menschen auch außerhalb vom Eishockey kennenlernen dürfen. Sportlich konnte ich merken, wie ich mich immer weiterentwickeln konnte, was durch das professionelle Umfeld und meine Trainer natürlich erleichtert wurde.

E-M /J. R.: Du hast in Nürnberg mit Eishockey begonnen. Über Regensburg bist Du dann nach Augsburg gekommen. Wie kamen die Wechsel so zu Stande und aus welchen Gründen bist Du nach Regensburg bzw. dann nach Augsburg gegangen? Kannst Du uns das ein wenig beschreiben?

Philipp Stobbe: Mit Nürnberg haben wir früher oft gegen Regensburg gespielt. Nach einem Spiel wurde ich dann gefragt, ob ich nicht Lust hätte für die U16 in Regensburg zu spielen. Damals bin ich mit 13 auf ein Sportinternat, da Regensburg zum einen in der Schüler Bundesliga spielte und „Nürnberg“ nur in der Bayernliga. Ich hatte, bevor ich nach Augsburg bin, nochmal eine Saison in Nürnberg verbracht, da für mich Regensburg zu diesem Zeitpunkt nicht mehr der optimale Standort für meine Entwicklung war. Während der Zeit in Nürnberg kam dann der Kontakt mit Michael Bakos zustande und nach einem Probetraining war für beide Seiten denk ich klar, dass mein Weg weiter nach Augsburg geht.

E-M /J. R.: Die Saison 2020/2021 war Corona bedingt für alle Nachwuchsspieler äußerst schwierig. In wie fern konntest Du in der vergangenen Saison trainieren bzw. auch Spielpraxis sammeln?

Philipp Stobbe: Das stimmt, für viele war es eine schwierige Zeit, jedoch durfte ich unter Anderem einen Teil der Vorbereitung mit den Augsburger Panthern absolvieren und wurde mit Lion Stange zusammen lizensiert und ins Testprotokoll aufgenommen. Anschließend spielten wir für unseren Kooperationspartner, die Memmingen Indians, in der Oberliga.

E-M /J. R.: Die vergangene Saison war altersbedingt deine letzte im Nachwuchs. Du warst bei der Augsburger U20 Mannschaftskapitän und ein Leistungsträger in der Defensive. Als solcher dürfte man sich durchaus auch eine Chance ausrechnen, in den Kader der Augsburger Panther aufgenommen zu werden. Wie ist da der aktuelle Stand?

Philipp Stobbe: Gespräche über einen Vertrag gab es in Augsburg bisher keine, aber mal schauen, was die Zukunft bereithält.

E-M /J. R.: Hast Du schon einen Vertrag bzw. einen Club für nächste Saison?

Philipp Stobbe: Tatsächlich bin ich momentan noch in Gesprächen und habe aktuell noch keinen Club für die kommende Saison.

E-M /J. R.: Welche Liga würdest Du Dir als höchste Liga in der Saison 2021/2022 schon zutrauen zu spielen, DEL, DEL2 oder Oberliga?

Philipp Stobbe: Ich denke für mich wäre die Oberliga die beste Liga um mich als Spieler weiterzuentwickeln und viel Spielpraxis zu sammeln.

E-M /J. R.: Welche Liga ist in ferner Zukunft dein Ziel, wie weit denkst Du kannst Du im Eishockey kommen?

Philipp Stobbe: Mein Ziel ist es auf jeden Fall, irgendwann in der DEL zu spielen. Ich durfte schon einen Einblick erhalten, wie das Niveau in der DEL aussieht und traue mir das in der Zukunft auch zu.

E-M /J. R.: Wo siehst Du deine persönlichen Stärken im Spiel und in welchen Bereichen kannst Du Dich vor allem noch verbessern? Wie würdest Du Dich als Spieler so beschreiben?

Philipp Stobbe: Ich würde mich selbst als 2 Wege Verteidiger beschreiben. Ich bin kein schlechter Schlittschuhläufer und mag es die Scheibe zu verteilen, aber auch in Unterzahl mal einen Schuss zu blocken. Als 19-Jähriger kann man sich denk ich noch in vielen Bereichen verbessern und von erfahrenen Spielern lernen.

E-M /J. R.: Die Nachwuchsarbeit im Deutschen Eishockey hat sich in den vergangenen Jahren stark verbessert. Ausbaufähig ist sicherlich noch der Einbau junger Spieler in die Profiteams. Siehst Du das auch so oder wie ist dein Eindruck bezüglich dieses Themas?

Philipp Stobbe: Der Sprung aus der Jugend zu den Erwachsenen ist sicherlich sehr schwer, wurde vielen aber durch die neuen Regelungen, der letzten Jahre erleichtert. Trotzdem denke ich, dass man da noch mehr machen könnte und noch mehr talentierte Spieler nach oben bringen könnte.

E-M /J. R.: Du warst im Nachwuchs in Nürnberg, Regensburg und Augsburg. Wie professionell siehst Du diese drei Standorte in Sachen Nachwuchsarbeit aufgestellt? Hast Du auch das Gefühl, dass an diesen Standorten die Nachwuchsarbeit sich in den letzten Jahren verbessert hat?

Philipp Stobbe: Man kann über alle 3 sagen, dass sie über die Jahre professioneller wurden, natürlich merkt man auch, dass Nürnberg und Augsburg den Vorteil haben, ein DEL Standort zu sein. Augsburg muss ich hier nochmal hervorheben, denn der Weg der damals unter Michael Bakos und Max Dürr eingeschlagen und nun von Heiko Vogler und Torsten Fendt fortgeführt wird ist schon sehr beeindruckend und ich denke Augsburg wird in den nächsten Jahren starke Teams ins Rennen um die Meisterschafft schicken.

E-M /J. R.: Philipp, vielen Dank, dass wir Dir die Fragen stellen durften.

8306
Gelingt DEL-Aufsteiger Bietigheim Steelers der sportliche Klassenerhalt in der DEL?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später