Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Bayreuth. (PM EHC) Kurz vor dem Beginn der Punkterunde kann der EHC noch einen Neuzugang vermelden. Der erfahrene kanadische Angreifer Chad Evans wechselt vom... Last-Minute Neuzugang beim EHC Bayreuth: Chad Evans

Chad Evans – © Yvonne Gottschlich

Bayreuth. (PM EHC) Kurz vor dem Beginn der Punkterunde kann der EHC noch einen Neuzugang vermelden.

Der erfahrene kanadische Angreifer Chad Evans wechselt vom EHC Berlin aus der Regionalliga nach Bayreuth.
Eigentlich hatte unsere sportliche Leitung die Saison mit nur einem Kontingentspieler geplant, doch Evans kann nicht als klassischer Konti betrachtet werden. Zum einen, weil er seinerzeit nicht wegen Eishockey, sondern aus beruflichen Gründen nach Deutschland kam, und zum anderen, weil es ihm eben jene selbstständige berufliche Tätigkeit erlaubt, seinem Sport nebenbei zum Spaß und nicht aus finanziellen Beweggründen nachzugehen. Chad Evans hatte sich vor Kurzem selbst in Bayreuth vorgestellt, und nach einem Probetraining, bei dem sicherlich auch der Wohlfühlfaktor in unserer Mannschaft eine Rolle spielte, war man sich schnell einig.

Auch wenn unser Neuzugang somit eher den Status eines Hobbyspielers hat, so hat er dennoch bei seinen bisherigen Stationen in Deutschland einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Der 39jährige ist in Calgary geboren und spielt seit 2012 ind Deutschland Eishockey. Zunächst für die 1b der Saale Bulls in Halle in der Regionalliga Ost, wo er in 15 Spielen gleich satte 24 Tore und 16 Vorlagen erzielen konnte. Nach einem weiteren Jahr in Halle spielte er eine Saison in Bad Muskau, ehe er in die Regionalliga West zum Herforder EV wechselte, wo er in seinen zwei Jahren dort zum absoluten Publikumsliebling avancierte. Dann ging er für eine Spielzeit nach Bad Kissingen und lernte dort die bayerische Landesliga kennen. Von dort aus kehrte er zurück nach Halle und ging anschließend nach Berlin, wo er aufgrund von Corona lediglich ein Spiel bestritt. Insgesamt konnte er in seinen 129 Spielen in Deutschland bislang 157 Tore erzielen 117 Vorlagen beisteuern.

„Wir sind froh, dass wir mit Chad noch einen Stürmer hinzugewinnen konnten, auch weil es der Hauptrundenspielplan für uns schwierig macht, unseren Kader mit Spielern der U20 und der U17 zu füllen, da sich die Spieltage häufig überschneiden. Außerdem hat er beim Training auch menschlich einen tollen Eindruck hinterlassen.“ so Marco Zimmer von der sportlichen Leitung.
Wir heißen Chad an dieser Stelle herzlich willkommen. Er wird bereits am Sonntag beim Derby gegen Selb für den EHC auflaufen können.
-sr-
Kader 2021/22
Trainer: Schwellengreber
Tor: Bädermann, Dünkel;
Verteidigung: Maier, Meixner, Müller F., Niedermeier, Pleger V., Wagner, Weise, Zimmer;
Angriff: Aschenbrenner, Cejka, Evans, Geigenmüller, Pleger N., Schmidt, Sintenis, Trolda, Wallner, Zdziarstek, Zeilmann;

1999
Nach den ersten Spielen befinden sich die Krefeld Pinguine schon wieder im "Krisenmodus". In welcher Tabellenregion beenden die Pinguine nach sechzig Spielen die Hauptrunde in der DEL?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später