Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Deggendorf. (PM DSC) Der Deggendorfer SC kann die nächste Personalie für die kommende Saison vermelden. Mit Verteidiger Kevin Lengle bindet sich ein Deggendorfer Eigengewächs... Längerfristiges Engagement beim Heimatverein: DSC bindet Verteidiger Kevin Lengle

Torjubel Deggendorfer SC – © by Sportfoto-Sale (DR)

Deggendorf. (PM DSC) Der Deggendorfer SC kann die nächste Personalie für die kommende Saison vermelden. Mit Verteidiger Kevin Lengle bindet sich ein Deggendorfer Eigengewächs gleich zwei Jahre an den Verein.

Der 17-jährige Verteidiger war in dieser Spielzeit über weite Strecken für die U20 aktiv, wo er in 23 Spielen fünf Tore und zwölf Vorlagen beisteurte. Lengle stand in dieser Saison fünfmal im Oberligakader des DSC und lief auch bereits dreimal für Kooperationspartner Erding in der Bayernliga auf.

Thomas Greilinger, seines Zeichens Sportlicher Leiter beim DSC, sieht viel Potenzial beim jungen Verteidiger: „Kevin wurde jetzt die erste Spielzeit an die Oberliga herangeführt. Er hat kontinuierlich mit der 1. Mannschaft trainiert und wir sehen bei ihm sehr viel Potenzial. In den nächsten Jahren wollen wir es ihm ermöglichen, dass er sich Schritt für Schritt beim DSC weiterentwickeln kann. Mich persönlich freut es sehr, dass wir einen Spieler mit Kevins Potenzial aus dem eigenen Nachwuchs haben.“

Kader 2022/23:

Tor: Timo Pielmeier, Justin Köpf
Verteidigung: Ondrej Pozivil, Alex Grossrubatscher, Silvan Heiß, Leon Zitzer, Kevin Lengle
Angriff: Thomas Pielmeier, Lukas Miculka, René Röthke, Jonas Stern, Yannic Bauer
Trainer: Jiri Ehrenberger

Deggendorfer SC empfängt die Memmingen Indians

Diverse Terminverschiebungen in der Oberliga Süd führten dazu, dass der Deggendorfer SC am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen Memmingen zum insgesamt dritten Mal seit dem zweiten Weihnachtsfeiertag auf die Indians trifft.

Die Schwaben haben aktuell einen Lauf. Nach der Coronapause vor Weihnachten musste die Mannschaft von Trainer Sergej Waßmiller zwar zwei Niederlagen einstecken, gewann aber seitdem die letzten sieben Spiele in Folge. Unter anderem gab es am 7. Januar ein Duell zwischen beiden Teams in Memmingen, das die Indians mit 4:2 für sich entschieden. Nachdem die Memminger im zweiten Drittel auf 3:0 davonzogen, arbeiteten sich die Deggendorfer im Schlussabschnitt zurück in die Partie, kamen auf 3:2 heran, mussten aber in der letzten Spielminute einen Empty-Net-Treffer hinnehmen.

Topscorer im Team von Trainer Sergej Waßmiller sind gleichauf die beiden Deutsch-Tschechen Jaroslav Hafenrichter und Petr Pohl mit jeweils 41 Scorerpunkten. Die Routiniers weisen über jahrelange, höherklassige Erfahrung auf und zeigen ihren enormen Stellenwert für das Team der Indians.

Nachdem das Freitagsspiel gegen die Höchstadt Alligators ebenfalls abgesagt werden musste, brennt der Deggendorfer SC darauf, gegen die Memmingen Indians endlich wieder ins Spielgeschehen eingreifen zu können.

Spielbeginn am Sonntagabend ist um 18:45 Uhr. Die Partie wird auf SpradeTV übertragen.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später