Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Kassel. (PM Huskies) Am 24. Spieltag konnten die Kassel Huskies wieder drei Punkte einfahren und besiegten vor 3021 Zuschauern die Eispiraten Crimmitschau mit 4:1... Kassel feiert 4:1 Heimsieg gegen Crimmitschau beim Family Day

Max Faber – © Huskies Media/PR

Kassel. (PM Huskies) Am 24. Spieltag konnten die Kassel Huskies wieder drei Punkte einfahren und besiegten vor 3021 Zuschauern die Eispiraten Crimmitschau mit 4:1 (0:1, 2:0, 2:0).

Mit dem Heimsieg machten die Schlittenhunde einen rundum gelungenen Family Day perfekt.

Die Gäste aus Sachsen erwischten einen guten Start in die Partie. Im dritten Nachschuss vor Jake Kielly‘s Gehäuse war es letztlich Mathieu Lemay, der den Crimmitschauer Führungstreffer erzielte (4.) Die Huskies verteidigten anschließend eine Unterzahl und hatten in einem direkt anschließenden Konter ihre Großchance zum Ausgleich. Während sich die Schlittenhunde unbeeindruckt vom frühen Rückstand zeigten, konzentrierten sich die Eispiraten erst einmal auf das Kontern. In ihrem ersten Powerplay spielten sich die Kasseler mit gutem Spielaufbau nach vorn und schossen mehrfach auf das Gästetor, doch Ilya Sharipov hielt sein Tor sauber. Ein Fehlpass der Crimmitschauer ermöglicht ganz plötzlich Fabian Ribnitzky die riesige Gelegenheit zum Ausgleich frei vor Sharipov, doch der Eispiraten-Goalie verhinderte dies.

Im Mittelabschnitt entwickelte sich eine Kasseler Unterzahl dann zum Huskies-Chancenwucher. Skyora, Keck und Spitzner verpassten allerbeste Gelegenheiten auf den möglichen Shorthander. Vor einem weiterhin fehlerfreien Sharipov hatten die Eispiraten stets einen Schläger dazwischen. Es entwickelte sich ein echtes Geduldsspiel für die Mannen von Bo Subr. Im nächsten Anlauf war es dann endlich so weit. Kapitän Denis Shevyrin setzte sich an der blauen Linie durch und sah Jamie Arniel, der den Puck vor Sharipov im wahrsten Sinne des Wortes reinarbeitete (38.). Der Bann schien gebrochen – die Huskies machten den Doppelschlag in Person von Faber perfekt. Mit einem schönen Schlagschuss in die lange Ecke erzielte der Verteidiger das 2:1 (39.)

Die Huskies bissen sich im letzten Drittel in der Angriffszone fest. Steven Seigo und Max Faber verfehlten mit ihren Schüssen den dritten Treffer. In einer weiteren Überzahlsituation scheiterte Tomas Sykora mit einem gefährlichen Schuss. Kurz nach einer Auszeit von Eispiraten-Coach Marian Bazany in der 57. Minute verließ Sharipov sein Gehäuse. Nach einem schnellen Puckgewinn schaltete Lars Reuß schnell und traf zum 3:1 (58.). Wenige Augenblicke später ließ Sykora den nächsten Treffer in das leere Eispiraten Tor folgen und erzielte das endgültig entscheidende 4:1 (59.)

Mit dem Heimsieg gegen die Eispiraten haben die Blau-Weißen auf die Siegerstraße zurückgefunden. Am kommenden Freitag steht das nächste Heimspiel an. Zu Gast ist ab 19:30 Uhr der EV Landshut.

Tore:
0:1 Lemay (D`Aoust– 4. Min.)
1:1 Arniel (Shevyrin, Müller – 38. Min.)
2:1 Faber (Detsch, Seigo – 39. Min.)
3:1 Reuß (Spitzner Detsch – 58. Min.)
4:1 Sykora (Spitzner, Arniel – 59. Min.)

7783
Bundestrainer gesucht .....

Wer wäre für Sie der perfekte Nachfolger von Toni Söderholm als Herren Eishockey Bundestrainer?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später