Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Memmingen (mfr). Der ECDC Memmingen hat fristgerecht die Bürgschaft für das Lizensierungsverfahren der DEL2 hinterlegt. Dank Hauptsponsor GEFRO konnte die erforderliche Summe aufgebracht werden.... Indians hinterlegen Bürgschaft für Lizensierungsverfahren

© Alwin Zwibel

Memmingen (mfr). Der ECDC Memmingen hat fristgerecht die Bürgschaft für das Lizensierungsverfahren der DEL2 hinterlegt. Dank Hauptsponsor GEFRO konnte die erforderliche Summe aufgebracht werden. Als Tabellenführer der Oberliga-Süd will sich der ECDC alle Möglichkeiten offenhalten.

1. Vorsitzender Helge Pramschüfer: „Die Hinterlegung der Bürgschaft ist nur ein erster Schritt, um überhaupt die Möglichkeit einer Teilnahme in der 2. Liga zu wahren. Dies sind wir der Mannschaft schuldig, die Woche für Woche Top-Leistungen abruft.“

Die Indians führen die Tabelle der Oberliga-Süd weiter an. Um am Lizensierungsverfahren zur DEL2 teilzunehmen, muss zwingend eine Bürgschaft hinterlegt werden, was fristgerecht passierte. „Der Sport, insbesondere die Playoffs, ist unberechenbar, wir wollen uns aber alle Chancen erhalten“, so Pramschüfer, der aber explizit Risiken im finanziellen Bereich ausschließt.

Ob ein möglicher Aufstieg, der erst bei erfolgter sportlicher Qualifikation ein Thema werden würde, auch finanziell realisierbar ist, hängt von vielen Faktoren ab. Allen voran sind hier die Unterstützung der Sponsoren und Zuschauer in den nächsten Wochen und Monaten zu nennen. Der Fokus der Indians liegt nun vorerst aber auf der Verteidigung der Tabellenführung sowie den Playoffs der Oberliga.

Die Playoffs um die Qualifikation zur DEL2 starten am 13. März aller Voraussicht nach mit einem Heimspiel der Indians. Der Gegner aus der Oberliga-Nord steht noch nicht fest.

Indians reisen zum Favoriten – Ersatzgeschwächt nach Deggendorf

Memmingen (mfr). Am Sonntagabend geht es für die Memminger Indians zum DEL2-Absteiger nach Deggendorf. Der DSC gilt, auch aufgrund starker Einzelspieler, als Top-Favorit um den Aufstieg. Auch ein Fanbus begleitet die Memminger zur schweren Aufgabe.

Nach zwei knappen Niederlagen gegen Regensburg am vergangenen Wochenende kommt es bereits am Sonntag zum nächsten Aufeinandertreffen mit einem direkten Konkurrenten um Platz 1. Beim Deggendorfer SC hängen die Trauben für die Memminger ziemlich hoch, auch weil einige krankheitsbedingte Ausfälle drohen.
Die Niederbayern galten bereits vor der Saison als Aufstiegsfavorit, trotz kleinerer Durchhänger sind sie in Schlagdistanz zu den Indians. Der Kader von Trainer Dave Allison ist gespickt mit hochklassigen Spielern. Allen voran Thomas Greilinger, ehemaliger Deutscher Meister und Nationalspieler, sowie Rene Röthke oder Curtis Leinweber stehen für höchste Qualität. Ausfallen wird aber definitiv Andrew Schembri, der sich vor kurzem verletzt hat. Ob der gefährliche nordamerikanische Angreifer Kyle Osterberg wieder eingreifen kann, bleibt wohl bis zum Spieltag offen. Er hat mit Nachwirkungen aus dem Spiel gegen Füssen in der letzten Woche zu kämpfen. Trotz dieser Ausfälle und dem Abgang von Christoph Gawlik sollten die Deggendorfer in der Lage sein die aufkommenden Lücken zu schließen, stellen sie doch den besten Angriff der Liga. In der Verteidigung soll Marcel Pfänder mit Andreas Gawlik, Jan Pietsch und Neuzugang Martin Kokes die Fäden ziehen, im Tor vertrauen die Blau-Roten auf den Ex-Lindauer David Zabolotny.

Die Indianer gehen mit fünf Punkten Vorsprung auf den DSC ins Wochenende. Aufgrund der andauernden Erkältungswelle innerhalb der Mannschaft drohen erneut schmerzliche Ausfälle. Die Personallage wird auch vom Freitagsspiel abhängen, wo die Indians den EC Peiting empfangen. Unterstützung, um das Team in der Breite zu stärken, wird vom DNL-Team des Augsburger EV erwartet. Ein Fanbus wird, wie immer, ebenfalls eingesetzt. Hierfür kann man sich unter Tel. 01607856269 noch anmelden.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.