Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Herford. (PM HEV) Erfolg durch harte Arbeit – der Herforder Eishockey Verein hat in der Oberliga Nord das Auswärtsspiel beim Krefelder EV mit 4:2... Ice Dragons erkämpfen sich drei Punkte

Herforder Torjubel – © Sportfoto-Sale (DR)

Herford. (PM HEV) Erfolg durch harte Arbeit – der Herforder Eishockey Verein hat in der Oberliga Nord das Auswärtsspiel beim Krefelder EV mit 4:2 (1:0/2:0/1:2) gewonnen.

Mit viel Kampfgeist, einem guten Justin Schrörs im Tor und einer geschlossenen Mannschaftsleistung haben sich die Ice Dragons den Erfolg erarbeitet. Dabei gelang es den Ostwestfalen, eigenen Fehler zu minimieren und effektiv die eigenen Torgelegenheiten zu nutzen.

Der HEV musste beim zuletzt immer besser werdenden Tabellenletzten auf Marius Garten und Aaron Reckers verzichten, womit Chefcoach Milan Vanek einige Umstellungen vorzunehmen hatte. Krefeld begann die Begegnung mit viel Schwung und so war Herford in der Anfangsphase besonders in der Defensivarbeit gefordert. In der 12. Minute schloss Rustams Begovs bei eigener Unterzahl eine Kontersituation zum 1:0 ab, nachdem er von Gleb Berezovskij sehr gut angespielt wurde. Dieser Spielstand und die knappe Führung hatte in der ersten Pause weiterhin Bestand.

Auch im zweiten Drittel erzeugte der Gastgeber zunächst mehr Druck und die Ice Dragons konzentrierten sich weiterhin darauf, gut in der Abwehr zu stehen. Nachdem man bis zur 34. Minute drei Unterzahlsituationen schadlos überstanden hatte und sogar ein Shorthander-Goal verbuchte, nutzte Herford das erste eigene Überzahlspiel aus. Logan DeNoble setzte Dennis König glänzend in Szene. Herfords Nummer 52 musste nur seinen Schläger hinhalten und hatte keinerlei Probleme auf 2:0 zu erhöhen. Doch der HEV sollte noch ein weiteres Mal zuschlagen. Mit einem langen Pass schickte Nicklas Müller seinen Mitspieler André Gerartz auf die Reise, der schließlich zum 3:0 traf.

Krefeld bewies im Schlussabschnitt weiterhin Moral und gab sich noch nicht geschlagen. In der 44. Minute brachte Martin Schymainski die Gastgeber mit seinem Treffer zum 1:3 wieder heran. Herford verteidigte jedoch weiterhin konzentriert und durfte sich zudem auf den nun immer stärker werdenden Goalie Justin Schrörs verlassen. Auch auf das eigene Überzahlspiel war Verlass und so stellte Quirin Stocker rund sechs Minuten vor dem Ende im PowerPlay den alten Abstand wieder her, als er aus kurzer Entfernung den Puck über die Linie drückte. Zwar brachte Edwin Schitz den KEV in der 55. Minute noch einmal auf 2:4 heran, doch letztlich verteidigten die Ice Dragons mit viel Einsatz die Führung und fuhren drei wertvolle Punkte ein.

„Es tut mal sehr gut, als Gästetrainer die Glückwünsche entgegennehmen zu dürfen. Es war heute eine sehr geschlossene und disziplinierte Mannschaftsleistung“, zog Milan Vanek auf der anschließenden Pressekonferenz ein positives Fazit. Der Herforder Eishockey Verein bleibt mit nunmehr 44 Punkten auf Platz 11 und hat nun auf die EG Diez-Limburg (12.), die an diesem Wochenende aufgrund zu vieler verletzter Spieler ohne Spiel blieb, drei Zähler Vorsprung, wobei die EGDL aktuell noch zwei Begegnungen aufzuholen hat. Das nächste Spiel der Herforder folgt am kommenden Freitag bei den Crocodiles Hamburg.

Tore:
0:1 11:05 Rustams Begovs (Gleb Berezovskij / Dominik Patocka) SH1
0:2 33:21 Dennis König (Logan DeNoble / Dominik Patocka) PP1
0:3 37:42 André Gerartz (Nicklas Müller / Quirin Stocker)
1:3 43:56 Martin Schymainski (Martin Benes / Julius Bauermeister)
1:4 53:58 Quirin Stocker (Rustams Begovs / Gleb Berezovskij) PP1
2:4 54:43 Edwin Schitz (Martin Benes / Adrian Grygiel)
Strafen:
Krefeld 4 Minuten
Herford 8 Minuten
Zuschauer: 55


892
Thema Videobeweis

Beim Videobewies kam es jüngst zu Fehlentscheidungen. Sollten die Schiedsrichter in der DEL zusätzliche Unterstützung aus dem "Game-Center" in Neuss durch einen "Video-Referee" erhalten?





Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später