Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Lindau. (EVL) Mit einer stimmungsvollen Saisonabschlussfeier verabschiedeten sich die EV Lindau Islanders von der wechselvollen Spielzeit 2021/2022. Nach einer Saison, die laut Bernd Wucher,... EVL-Jugend großer Gewinner bei Saisonabschlussfeier der Islanders  – Junger talentierter Stürmer kommt vom Augsburger EV

© Betty Ockert

Lindau. (EVL) Mit einer stimmungsvollen Saisonabschlussfeier verabschiedeten sich die EV Lindau Islanders von der wechselvollen Spielzeit 2021/2022.

Nach einer Saison, die laut Bernd Wucher, dem 1. Vorsitzenden der Islanders, von „vielen Tiefen und einigen Höhen“ geprägt war, folgten mehr als 200 Fans, Gönner, Sponsoren und Vereinsmitglieder der Einladung zu Freibier und Currywurst in die Eissportarena. Die Islanders hatten ihre sechste Saison in der Oberliga Süd als Tabellenneunter mit dem Erreichen der Pre-Playoffs abschlossen und waren dort am EC Peiting gescheitert.

Als großer Gewinner des Abends durfte sich der Nachwuchs des EVL fühlen. Der Jugendabteilung kam nicht nur der Erlös der beliebten Trikotversteigerung zugute, sondern auch noch ein Scheck über 1.200 Euro vom Fanklub der Islanders, den „Bodensee Fighters“. Über 3.000 Euro spülten die Trikots in die Jugendkasse, allein das Torwarttrikot von Matthias Nemec brachte als Höchstgebot 300 Euro ein. Der Nachwuchs des EV Lindau verteilt sich aktuell auf Teams von der U7 bis zur U20, die regelmäßig altersgerecht und unter fachlicher Anleitung mit geschulten und zertifizieren Ausbildern in der Eissportarena trainieren. Damit leisten die EV Lindau Islanders einen wertvollen Beitrag für die Lindauer Gesellschaft.

Eine besondere Ehre wurde zum Saisonabschluss Florian Lüsch zuteil. Der Stürmer erhielt die Auszeichnung als Spieler des Monats März der Schwäbischen/Lindauer Zeitung und von BMW Unterberger Lindau. Bernd Wucher verabschiedete zudem mit persönlichen Worten seinen langjährigen Weggefährten Sascha Paul. Nach insgesamt zwölf Jahren als Spieler und – die jüngsten vier Spielzeiten – als Sportlicher Leiter widmet sich der 34-Jährige künftig neuen beruflichen Herausforderungen.

Während Paul seinen Abschied nahm, konnte mit Ludwig Danzer auch schon der erste Neuzugang für die kommende Saison begrüßt werden. Der 20 Jahre alte Stürmer ist ein guter Bekannter, kommt aus der U20 des Augsburger EV, und stand in der abgelaufenen Saison schon per Förderlizenz für die Lindauer auf dem Eis. Zuvor war der Vertrag von Verteidiger Raphael Grünholz verlängert worden. Fest zum Kader der Islanders in der kommenden Saison zählen auch Torwart Matthias Nemec, Kapitän Andreas Farny, Stürmer Florian Lüsch und Verteidiger Fabian Birner.

Pauls Nachfolger als Sportlicher Leiter, Milo Markovic, kündigte derweil schon weitere Neuverpflichtungen an. Insgesamt, so Markovic, seien bereits sechs Verträge unter Dach und Fach, mit Rücksicht auf die derzeit laufenden Play-Offs müsse mit einer Veröffentlichung noch abgewartet werden. Sobald man etwas Konkretes kommunizieren könne, werde dies unverzüglich geschehen, sagte Markovic.

EV Lindau Islanders verpflichten Ludwig Danzer

Lindau. (EVL) Die erste Neuverpflichtung der EV Lindau Islanders ist ein guter Bekannter. Stürmer Ludwig Danzer wechselt aus der U20 des Augsburger EV an den Bodensee. Damit geht die Kaderplanung für die kommende Spielzeit mit voller Kraft weiter. Zuvor war der Vertrag von Verteidiger Raphael Grünholz verlängert worden.

Ludwig Danzer war in der nun abgelaufenen Saison schon per Förderlizenz für die Lindauer auf dem Eis. Dabei konnte der 20-Jährige die Verantwortlichen der Lindauer so überzeugen, dass diese ihn nun fest verpflichten. „Wir hatten während der Saison genügend Zeit, Ludwig in Ruhe im Training als auch im Spielbetrieb zu beobachten. Hierbei haben wir uns sowohl von den spielerischen als auch läuferischen Qualitäten überzeugen können. Es freut uns sehr, einen weiteren jungen talentierten Spieler für den EV Lindau zu gewinnen“, sagte Milo Markovic, der Sportliche Leiter der Islanders.

Mit der Verpflichtung des talentierten Stürmers zeigt sich einmal mehr, dass das Lindauer Konzept mit dem dualen Weg aus Oberliga-Eishockey und einer beruflichen Absicherung bei jungen Spielern ankommt. Danzer wird parallel zum Eishockey in Lindau auch noch einer Arbeit nachgehen. „Es ist wieder ein Beispiel, welche Früchte das duale Konzept mit Oberliga-Eishockey und Arbeit tragen kann“, sagte ein sichtlich erfreuter Bernd Wucher, 1. Vorstand bei den Islanders. „Es ist schön zu sehen, dass dieses Konzept beim EVL einen jungen Spieler wie Ludwig überzeugte und er hier nun im blau-weißen Trikot auflaufen wird.“ Was in diesem Fall ebenfalls überzeugte, war die Kooperation in der abgelaufenen Saison mit dem Augsburger EV.

Ludwig Danzer ist in München geboren und erlernte beim Traditionsverein EHC Klostersee das Eishockey spielen. Bis zur U16 blieb er seinem Jugendverein treu, ehe er in die U16 der Starbulls Rosenheim wechselte und im selben Jahr sogar neun Spiele und sechs Scorepunkte für die deutsche U16-Nationalmannschaft machte. In der darauffolgenden Saison gelangen ihm in sechs Spielen auch drei Punkte für die U17. Erste Oberligaluft durfte Danzer ebenfalls bei den Starbulls schnuppern, als diese ihn in der Saison 2019/2020 viermal in der Oberliga Süd einsetzten. Im Anschluss an diese Saison ging es dann in die Kaderschmiede des Augsburger EV. Nach Förderlizenzen in Memmingen (2020/2021) und in der abgelaufenen Saison bei Lindau, wird Ludwig Danzer ab der Saison 2022/2023 ein fixer Bestandteil des Oberligakaders der EV Lindau Islanders sein. „Es hat mir riesigen Spaß gemacht, dieses Jahr in Lindau zu spielen. Ich freue mich sehr darauf nächste Saison komplett in Lindau zu sein und für diesen Verein auflaufen zu dürfen“, sagte Danzer.

Weitere Verlängerungen und Neuzugänge sind in Verhandlungen, sobald die Islanders hier Vollzug melden können, werden sie dies veröffentlichen.

7475
Einigung zwischen DEL und DEL2: In dieser Saison wird es nur einen Absteiger statt zwei geben. Die sportliche Qualifikation des Meisters der DEL2 bleibt unberührt. Wie gefällt Ihnen dieser Kompromiss?

Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später