Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Augsburg. (PM Panther) Kurz vor dem Trainingsstart können die Augsburger Panther eine weitere Personalie vermelden. Stürmer Antoine Morand wechselt aus der Organisation der San... „Er stellt sich immer den Dienst seiner Mannschaft“ – Augsburger Panther angeln sich kanadischen Center

Antoine Morand – (C) by NHL Media/PR

Augsburg. (PM Panther) Kurz vor dem Trainingsstart können die Augsburger Panther eine weitere Personalie vermelden.

Stürmer Antoine Morand wechselt aus der Organisation der San Jose Sharks in die Fuggerstadt.

In seiner Juniorenzeit stürmte Antoine Morand von 2015 bis 2019 für die Acadie-Bathurst Titan und Halifax Mooseheads in der kanadischen QMJHL. In 302 Einsätzen verbuchte der 180 cm große und 87 kg schwere Linksschütze 105 Tore und 214 Assists bei einem Plus-Minus-Wert von +69. Im Jahr 2018 gewann Morand mit Acadie-Bathurst den Memorial Cup, die wichtigste Trophäe im kanadischen Junioren-Hockey. Bereits im Jahr 2017 wurde der hochveranlagte Mittelstürmer von den Anaheim Ducks in der zweiten Runde gedraftet.

In seiner noch jungen Profikarriere bestritt Morand für die San Diego Gulls, Syracuse Crunch und San Jose Barracuda 152 Spiele. Dabei stehen für den Frankokanadier 16 Treffer und 32 Vorlagen in der Statistik. Antoine Morand galt in Nordamerika als hochveranlagter Center. In seiner gesamten Laufbahn hat er viele verschiedene Rollen innerhalb seiner Teams eingenommen. Von der Rolle des offensiven Anführers in der QMJHL bis hin zur defensiveren Rolle in den hinteren Reihen in der AHL.

Panthercoach Peter Russell: „Antoine Morand ist ein kreativer Spieler und sehr guter, schneller Skater. Seine Geschwindigkeit, seine Fähigkeiten mit der Scheibe und sein ausgeprägtes Gespür für das Spiel sind seine Stärken. Was mir auch sehr gefällt, ist seine Arbeitsmoral, er stellt sich immer den Dienst seiner Mannschaft. In unseren persönlichen Gesprächen hat er mich mit seiner Art auch menschlich überzeugen können. Er brennt auf seine Chance in Europa. Wir sind überzeugt, dass es mit seinen Anlagen hervorragend in die DEL passt und wollen ihm helfen, seine offensiven Qualitäten in einer anderen Rolle als zuletzt in der AHL wieder zur Geltung zu bringen. Das Potential dazu hat er ohne Frage. In der AHL musste er aber auch lernen, defensiv Verantwortung zu übernehmen. Auch das erwarten wir von unseren Spielern, um als Team erfolgreich sein zu können.“

Antoine Morand trifft am Freitag in Augsburg ein und wird für Panther mit der Rückennummer 18 auflaufen.

1024
Wer wird bei der U20-WM Neuauflage (09.08. - 20.08.) in Edmonton Weltmeister?

Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später