Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Liège. (MR) Im Spiel der Tabellen-Nachbarn gaben die Bären aus Neuwied in der Médiacité in Lüttich ihre Visitenkarte ab. Die Liège Bulldogs konnten aber... EHC Neuwied „Die Bären“ unterliegt in Lüttich den Bulldogs mit 0:3
Jan Guryca klärt gegen Jordan Paulus – © Sportfoto-Sale (DR)

Jan Guryca klärt gegen Jordan Paulus – © Sportfoto-Sale (DR)

Liège. (MR) Im Spiel der Tabellen-Nachbarn gaben die Bären aus Neuwied in der Médiacité in Lüttich ihre Visitenkarte ab. Die Liège Bulldogs konnten aber deutlich mehr aus ihren Möglichkeiten machen und hielten die volle Punktzahl im Patinoire fest.

Zunächst hatten die Gäste aus Neuwied, die seit dieser Saison in der BeNeLiga spielen, mehr vom Spiel und kreierten bessere Chancen. Bedingt auch durch zwei Strafen gegen die Bulldogs konnten die Bären Goalie Troy Passingham mehrfach prüfen. Doch die Hausherren konnten die beiden Strafzeiten gut killen und ihrerseits den einen oder anderen Konter fahren. Richtig festsetzen im Angriffsdrittel und dort schön wirbeln konnten die Bulldogs allerdings erstmalig in der 14. Spielminute. Aber auch Jan Guryca im Bärengehäuse hielt im Startabschnitt seinen Kasten sauber, sodass es unentschieden torlos in die erste Pause ging.

Bulldogs werden stärker

Im zweiten Durchgang verlagerte sich das Spielgeschehen zunehmend. Ging es zunächst noch zügig hin und her, wurde in der 28. Spielminute erneut eine Strafe gegen die Gastgeber angezeigt. Und bis diese ausgesprochen war, gab es die nächste „Straftat“. Da aber auch ein „Bär“ etwas zu theatralisch gefallen war, ging auch dieser mit auf die Strafbank. Nachdem die Wallonen diese Strafe erneut schadlos überstanden und dann wenig später gar eine schnelle, schöne Stafette mit dem ersten Treffer abgeschlossen hatten (31.), hatten sie das Momentum auf ihrer Seite. Und sie ließen es nicht mehr los. Oftmals konnte das Team von Uli Egen die Bären bereits an der blauen Linie stoppen. Die Deichstädter bemüht um den Ausgleich, mussten aber in der 55. Minute schließlich einen weiteren Treffer schlucken. Auch diesmal wieder schnörkellos ein zwei auf eins ausgespielt. Spätestens jetzt war aus dem recht gut gefüllten Gästeblock nichts mehr zu hören. Am Ende zogen die Gäste aus Deutschland den Goalie für den sechsten Feldspieler. Der Schuss ging nach hinten los, und die Belgier schossen aus kurzer Distanz den Empty Netter zum Endstand von 3:0.

Die Tore erzielten:
1:0 (30:22) Olaf-Jan Schoningh (Bryan Henry, Bryan Kolodziejczyk)
2:0 (54:40) Hugo Reinhardt (Bryan Kolodziejczyk, Dury Loic)
3:0 (59:07) Andy Kolodziejczyk (Bryan Henry, Jordan Paulus) EN

Schiedsrichter: Chris van Grinsven (Maarten van den Acker, Robin Sels)

Strafen: Bulldogs – 8 Min.; Bären – 2 Min

Zuschauer: 1000

Fotostrecke zum Spiel

Jan Guryca klärt gegen Jordan Paulus – © Sportfoto-Sale (DR)
Jan Guryca klärt gegen Jordan Paulus – © Sportfoto-Sale (DR)
« von 33 »





3784
Bei Sprade-TV werden die Spiele der DEL2, aus den Oberligen Nord -und Süd, sowie ausgewählte Spiele der Bayernliga und Regionalliga live übertragen. Wie beurteilen Sie die Übertragungen von Sprade-TV nach Schulnoten?

Michaela-Ross

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert