Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Limburg. (PM EGDL) Die Rockets zeigten von Beginn an, dass trotz personeller Sorgen – Nils Wegner, Niko Lehtonen, Artem Klein, Marek Krocker und Maksim... Die EG Diez-Limburg gewinnt das Heimspiel der Bene League

David Lademann – © Manuel Enderich

Limburg. (PM EGDL) Die Rockets zeigten von Beginn an, dass trotz personeller Sorgen – Nils Wegner, Niko Lehtonen, Artem Klein, Marek Krocker und Maksim Minaychev fehlten verletzt – der erste Saisonsieg gegen die Mannschaft aus Flandern eingefahren werden sollte.

Zwar fiel die Führung durch Marcel Kurth, der einen Nachschuss verwandelte (6.), noch fast aus dem Nichts, in der Folge gaben die Hausherren aber den Ton an und legten verdientermaßen durch Torben Reuner (11.) nach. Als Artur Karpenko trotz eines sauberen Checks und Alexander Seifert wegen eines Crosschecks auf der Strafbank saßen, nutzte Herentals die doppelte Überzahl zum Anschluss durch Mitch Morgan (18.).

Das 1:2 aus Sicht der Gäste war offensichtlich ein Wirkungstreffer, denn im zweiten Abschnitt lief bei der EGDL nichts mehr zusammen. Die Belgier drehten innerhalb von elf Sekunden durch Tore von Roope Juhani Niskanen (26.) und erneut Mitch Morgan (26.) die Partie. Auch wenn Marian Kapicak beim dritten Gegentor sehr unglücklich aussah, konnten sich die Rockets im Anschluss bei ihrem Keeper bedanken, dass es lediglich mit einem 2:3-Rückstand in die Kabine ging.

Im Schlussdrittel knüpfte die Mannschaft von Carsten Gosdeck wieder an die gute Leistung der ersten 15 Spielminuten an und bestimmte weitestgehend das Geschehen. Starke Torhüter auf beiden Seiten ließen jedoch nur einen weiteren Treffer zu: Konstantin Firsanov fälschte einen Schuss von David Lademann unhaltbar ab (43.), so dass es mit einem 3:3 in die Overtime ging. Da auch hier keine weiteren Tore fallen sollten, musste das Penaltyschießen entscheiden. Nachdem Jake Fuss, John McLean und Alexander Seifert ihrerseits sicher verwandelten, wurde David Lademann mit dem letzten Versuch des Abends zum Matchwinner.

EG Diez – Limburg: Kapicak (Ekholm Rosén ) – Gutjahr, McLean, Seifert, Lachmann, Valenti, Kristic, Reuner – Kurth, Fuss, Lademann, Karpenko, Grund, König, Firsanov, Piskowazkow

Schiedsrichter: Eberl

Zuschauer: 385

Tore:
1:0 Kurth (Lademann, Valenti) (05:50)
2:0 Reuner (Grund, Gutjahr) (10:39)
2:1 Morgan (Vasilyev, Goris) (17:27) PP2
2:2 Niskanen (Vasilyev) (25:25)
2:3 Morgan (Vasilyev, Niskanen) (25:36)
3:3 Firsanov (Lademann, Valenti) (42:44)
4:3 Lademann (65:00) PS, GWG

Schussverhältnis: 41:51 (9:13,10:21,20:14,2:3)

Bullies: 36:42

Goalies: Kapicak 48 von 51 (94,1%) – Masters 38 von 41 (92,7 %)

Strafen: EGDL 8 / Herentals 8





3780
Bei Sprade-TV werden die Spiele der DEL2, aus den Oberligen Nord -und Süd, sowie ausgewählte Spiele der Bayernliga und Regionalliga live übertragen. Wie beurteilen Sie die Übertragungen von Sprade-TV nach Schulnoten?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert