Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Klobenstein. (PM Buam) Die Revanche ist nicht geglückt. In einem seinesgleichen suchenden Derby gegen die Hockey Unterland Cavaliers „Bacio della Luna“ mussten sich die... Die Buam verlieren ein hochklassiges Derby in der Overtime

Simon Kostner, Alex Sullmann, Robert Oehler – © Max Pattios

Klobenstein. (PM Buam) Die Revanche ist nicht geglückt. In einem seinesgleichen suchenden Derby gegen die Hockey Unterland Cavaliers „Bacio della Luna“ mussten sich die Rittner Buam SkyAlps in der Overtime mit 3:4 geschlagen geben, können nach einer großartigen Partie, in der sie große Moral bewiesen, aber dennoch stolz sein.

Die Erinnerung an die 4:7-Pleite im ersten Aufeinandertreffen gegen die Cavaliers ist den Rittner Buam SkyAlps nach wie vor ein Dorn im Auge. Dementsprechend motiviert ging die Heiskanen-Truppe ins Spiel: Nach acht Minuten kombinierten sich Spinell und Julian Kostner berauschend nach vorne und letzterer verwandelte trocken zum 1:0 (8.16). Die Gäste aus dem Südtiroler Süden ließen das aber nicht auf sich sitzen und antworteten mit einem ähnlichen Treffer zum 1:1. Moritz Kaufmann wurde von Gabriel Galassiti stark bedient und versenkte hinter Treibenreif zum Ausgleich (1:1). Eben dieser Galassiti fing sich in der 18. Minute aber eine Spieldauer-Disziplinstrafe ein, nachdem er Simon Kostner mit einem üblen Crosscheck im Gesicht erwischt hatte.

Aus der Fünf-Minuten-Strafe konnten die Buam weder im ersten, noch im zweiten Drittel ein Tor erzwingen. Dafür war die Partie nun aber hitziger und härter, man merkte, dass hier um wichtige Punkte gespielt wurde. Nach zahlreichen Hochkarätern auf beiden Seiten, bei denen sich Treibenreif und Unterland-Goalie Giovanelli immer wieder auszeichnen konnten, schlugen die Cavaliers im Powerplay zu. In der 33. Minute zog Nyman aus der zweiten Reihe ab, seinen Flachschuss konnte Treibenreif mit den Beinschonern parieren, den Abpraller drückte Girardi aber zur Gäste-Führung ins Tor (33.19). Noch im selben Spielabschnitt gelang den Buam der Ausgleich nicht mehr, sodass sich die zahlreichen Zuschauer in der Ritten Arena auf ein spannendes Schlussdrittel freuen durften.

Enttäuscht wurde keiner. Das Derby ging hochklassig weiter. Dabei gelang den Cavaliers nach sieben Minuten der nächste Treffer. Im Vier-gegen-Vier löste sich Kokoska im Slot und gab Treibenreif das Nachsehen (47.20). Zunächst wurden die Buam zwar nervös und handelten sich einige Zeitstrafen ein, doch ausgerechnet in doppelter Unterzahl gelang der Anschlusstreffer. Nach einem fatalen Fehlpass von Giovanelli musste Simon Kostner nur noch einschieben (51.35). Und der Kapitän legte gleich nach: Nachdem Kevin Fink vom letzten Mann von den Beinen geholt wurde, gab es einen Penalty, den Kostner gewohnt souverän einnetzte (54.38). In den letzten Minuten waren die Rittner dem Siegtreffer näher, doch er wollte nicht fallen. Und in der Overtime holten sich die Cavaliers den Zusatzpunkt, nachdem Wieser nach Kokoska-Assist zum 4:3-Endstand einnetzte (60.30). Es war der Schlusspunkt auf eine unglaubliche Partie, die man so in der Ritten Arena lange nicht mehr gesehen hatte.

Rittner Buam SkyAlps – Hockey Unterland Cavaliers 3:4 n.O. (1:1, 0:1, 1:2, 0:1)
Tore:
1:0 Julian Kostner (8.16), 1:1 Kaufmann (11.40), 1:2 Girardi (33.19/PP), 1:3 Kokoska (47.20), 2:3 Simon Kostner (51.35), 3:3 Simon Kostner (54.38/Penalty), 3:4 Wieser (60.30)

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später