Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Bozen. (PM HCB) Dritte Auflage des „Großen Klassikers” in der laufenden Saison zwischen HCB Südtirol Alperia und Supermercati Migross Asiago in der Sparkasse Arena.... Bozen krönt Aufholjagd gegen Asiago – Von 0:3 auf 4:3

© HCB / Vanna Antonello

Bozen. (PM HCB) Dritte Auflage des „Großen Klassikers” in der laufenden Saison zwischen HCB Südtirol Alperia und Supermercati Migross Asiago in der Sparkasse Arena.

Es war kein Match für schwache Nerven, denn die Gäste lagen nach 37 Minuten fast uneinholbar mit 3:0 in Front, dann läutete Thomas mit seinem Tor die weißrote Aufholjagd ein. Miceli und Culkin (MVP des Matches) sorgten im Schlussabschnitt für den Ausgleich, während McClure nach 13 Sekunden der Verlängerung Asiago den Todesstoß versetzte und den Foxes den Zusatzpunkt sicherte.
Das Match. Bozen immer noch ohne die verletzten Glück und Kasslatter, im Tor gab Coach Glen Hanlon auch heute Sam Harvey das Vertrauen.

Starkes Startdrittel der Gäste, die mit ihren schnellen Antritten die Bozner Defensive mehrmals ins Schwitzen brachten. Asiago hatte gleich zu Beginn eine vierminütige Überzahl zur Verfügung, ein gutes Penalty Killing, Harvey und die Stange retteten die Foxes über die Runden. Die erste Möglichkeit für die Hausherren hatte Culkin mit einem Knaller aus dem hohen Slot, diesmal kamen Latte und Stange den Gästen zu Hilfe. Nach zehn Minuten klingelte es im Bozner Kasten: eine schnell vorgetragene Kombination über drei Stationen schloss McShane mit einem Slapshot ab. Asiago erspielte sich mit Salinitri (Scheibe knapp daneben), McShane (wurde im letzten Moment geblockt) und einem weiteren 2:1 Gegenstoß (Dalhuisen warf sich in den Querpass) weitere Chancen. Die Hausherren waren beim ersten Powerplay im Pech, denn wieder rettete die Stange bei einem Schuss von Thomas.

Die Weißroten drängten zu Beginn des mittleren Drittels auf den Ausgleich, dabei kam die Schwäche im Abschluss abermals zum Ausdruck: McClure, Hults und Valentine brachten die Scheibe allesamt nicht im gegnerischen Tor unter, besser machten es die Gäste in Überzahl: nach einem abgewehrten Salinitri Schuss brachten die Hausherren die Scheibe nicht aus der Gefahrenzone und McShane staubte zum zweiten Mal ab. Bozen konnte bei einer weiteren Überzahl keine Nadelstiche setzten, die einzige gute Möglichkeit setzte Frigo aus nächster Nähe über das gegnerische Tor, im direkten Gegenzug schlugen die Gäste bei einem weiteren schnell vorgetragenen Konter zum dritten Mal zu: Vallati passte zu Saracino im hohen Slot, Direktabnahme und Scheibe passgenau in der hohen Ecke. Nachdem Magnabosco bei einem Duett mit Marchetti den vierten Treffer knapp verfehlte, verkürzte Bozen: Culkin zog von der von der blauen Linie ab und Thomas verwertete den Rebound.

Die Hausherren kamen für den Schlussabschnitt mit viel Elan aus der Kabine und Vallini hatte gleich alle Hände voll zu tun. Nach vier Minuten erzielte Miceli mit einem Gusto-Stückchen den Anschlusstreffer: Gazley spielte dem Italo Kanadier im Slot die Scheibe zu, dieser tanzte den Asiago Goalie mit zwei Haken aus und lupfte das Ding überlegt über seine Beinschoner. Bozen erzeugte enormen Druck, musste sich allerdings bei seinem Torhüter bedanken, der mit einer Großtat gegen Saracino sein Team im Spiel hielt. Immer wieder versuchte es Dalhuisen mit Distanzschüssen, auch Miceli scheiterte an Vallini, bis Culkin in der letzten Minute von der blauen Linie ansatzlos abzog, Halmo und Alberga verdeckten dem gegnerischen Torhüter geschickt die Sicht und der Ausgleich war geschafft.

Wie im Spiel gegen den KAC vor zwei Tagen musste die Verlängerung über den Sieg entscheiden und wieder war McClure der Matchwinner: diesmal machte er alles allein, startete aus dem eigenen Drittel der Bande entlang, schüttelte seinen Gegner ab, zog zur Mitte und netzte unhaltbar ein.

Für Frank & Co. steht zum Jahresausklang Jahr noch das Spiel von übermorgen, 30. Dezember, in der Villacher Stadthalle gegen den EC iDM Wärmepumpen VSV auf dem Programm (19:15 Uhr).

HCB Südtirol Alperia – Supermercati Migross Asiago OT 4:3 (0:1 – 1:2 – 2:0 – 1:0)
Die Tore: 10:20 Allan McShane (0:1) – 27:36 PP1 Allan McShane (0:2) – 30:26 Nicholas Saracino (0:3) – 37:17 Christian Thomas (1:3) – 44:48 Angelo Miceli (2:3) – 59:39 Ryan Culkin (3:3) – 60:13 Brad McClure (4:3)
Schiedsrichter: Piragic/Virta – Rigoni/Weiss
PIM: 10:8
Torschüsse: 46:29
Zuschauer: 3010





7783
Bundestrainer gesucht .....

Wer wäre für Sie der perfekte Nachfolger von Toni Söderholm als Herren Eishockey Bundestrainer?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später