Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Ben Warda und Jan Kouba für die Tigers! Ben Warda und Jan Kouba für die Tigers!
Bayreuth. (PM) Gleich zwei neue Stürmer werden den EHC Bayreuth für den Rest der laufenden Saison verstärken. Mit Jan Kouba, der vor kurzem eine... Ben Warda und Jan Kouba für die Tigers!

Logo der Bayreuth TigersBayreuth. (PM) Gleich zwei neue Stürmer werden den EHC Bayreuth für den Rest der laufenden Saison verstärken.

Mit Jan Kouba, der vor kurzem eine Woche in Bayreuth trainierte, kommt ein junger und sehr talentierter Stürmer. Kouba, der aus Friedland aus Böhmen stammt, wechselte 2001 nach Landshut ins dortige DNL-Team. Über die Freiburger Wölfe, wo Kouba in 33 Oberligapartien 11 Punkte verzeichnen konnte und die Fischtwons Pinguins Bremerhaven in der DEL 2, hier absolvierte er 68 Spiele in der letzten Saison, wechselte Kouba vor Saisonfrist nach Jonsdorf. Nachdem der Ost-Oberligist allerdings kurzfristig zurückziehen musste, war der gebürtige Tscheche mit deutschem Pass frei. Kouba konnte die sportliche Leitung in dem einwöchigen Probetraining überzeugen, sodass man ihm jetzt einen Kontrakt anbot. „Jan hat sicher noch ein wenig Trainingsrückstand, den er aber in den nächsten Wochen aufholen kann. Er wird uns in der „Breite“ gut tun und sorgt so für Entlastung“, ist Team-Manager froh ob der neuen Personalie.
Kouba trainiert bereits mit der Mannschaft und wird, sollten alle Passformalitäten rechtzeitig erledigt werden können, am Freitag gegen den EHC Klostersee auflaufen.

Wie bereits in diversen Medien spekuliert worden ist, kommt der neue Kontingentspieler aus Amerika. Ben Warda, den Bayreuther Fans aus den Partien – gerade in den Playoffs – des letzten Jahres gegen Klostersee bestens bekannt, verstärkt die Offensivabteilung des EHC Bayreuth.

Ben Warda stammt aus Lake Orion in den USA, spielte zunächst von 2006 bis 2008 für die St. Louis Bandits in der NAHL, wechselte zunächst 2008/09 zur Michigan State University in der NCAA, ehe er die nächsten vier Jahre für die Western Michigan University in der NCAA agierte.

Der 27-jährige, 1,73 Meter große und 82 Kilo schwere Mittelstürmer hat seine Klasse bei unseren kommenden Heimspielgegner eindrucksvoll unter Beweis gestellt. In 46 Pflichtspielen traf der Rechtsschütze 26 Mal ins Tor und bereitete weitere 34 Treffer vor. Dass Warda hart arbeitet und weder sich noch den Gegner schont, belegen die 143 Strafminuten der letzten Saison.
Warda wird am Donnerstag in Deutschland eintreffen und am gleichen Tag bereits mit seinen neuen Teamkollegen aufs Eis gehen. Wie bei Jan Kouba, hofft man auch bei Ben Warda, dass dieser am Wochenende bereits für die Tigers auflaufen kann. Sollten sämtliche Formalitäten fristgerecht erledigt werden, steht einem Einsatz am Freitag gegen seinen letztjährigen Club nichts im Wege.
Dietmar Habnitt weiß um die Qualitäten eines Ben Warda. „Gerade in den Playoffs gegen Klostersee letzte Saison, wo er uns richtig geärgert hat, konnte man sehen, wie gut und wertvoll Warda für ein Team ist.“

Möglich macht diese Nachverpflichtung der beiden Akteure ein privater Kreis von Gönnern des EHC Bayreuth, die den wesentlichen Anteil der Kosten tragen werden. Hierfür möchten wir uns sehr herzlich bedanken.

Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später