Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Fribourg. (PM) Der Einzelrichter für Disziplinarsachen Leistungssport, Reto Steinmann, hat den Stürmer des HC Fribourg-Gottéron, Andrey Bykov, im ordentlichen Verfahren mit zwei Spielsperren und einer Busse...

Fribourg. (PM) Der Einzelrichter für Disziplinarsachen Leistungssport, Reto Steinmann, hat den Stürmer des HC Fribourg-Gottéron, Andrey Bykov, im ordentlichen Verfahren mit zwei Spielsperren und einer Busse von CHF 800.- belegt. Andrey Bykov checkte in der 19. Minute des Meisterschaftsspiels der National League A zwischen dem SC Bern und dem HC Fribourg-Gottéron vom 15. September 2012 den gegnerischen Spieler Martin Plüss gegen den Kopf.
Aus der Sicht des Einzelrichters geschah der Angriff in der gewählten Form mit Absicht.

Bei dem von Andrey Bykov gewählten Bewegungsablauf wusste er, dass er den Gegenspieler am Kopf treffen würde. Auch muss ihm klar gewesen sein, dass ein solcher Angriff gegen den Kopf schwere Verletzungen mit sich bringen kann. Plüss befand sich an der Bande im Zweikampf mit dem Freiburger-Spieler Romain Loeffel.
Dabei wurde er von Andrey Bykov, der als dritter Spieler hinzu kam, attackiert.
Andrey Bykov checkte den Berner-Spieler mit dem Oberarm gegen den Kopf. Martin Plüss musste nicht damit rechnen, von einem dritten, vorher nicht in die Aktion involvierten Gegner angegriffen zu werden. Zudem wäre für Andrey Bykov durchaus möglich gewesen, abzudrehen und den Gegner nicht zu checken.
Gegen diesen Entscheid kann innert 5 Tagen Rekurs an das Verbandssportgericht von Swiss Ice Hockey Federation (SIHF) eingereicht werden.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später