Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

München. (PM DEB) Die U18-Nationalmannschaft hat Ihr Auftaktspiel zum Hlinka Gretzky Cup 2021 verloren. Die Nachwuchsauswahl des Deutschen Eishockey-Bundes e.V. unterlag dabei dem Gegner... U18-Nationalmannschaft unterliegt zum Auftakt des Hlinka Gretzky Cup 2021

Roman Kechter. traf in Unterzahl
Foto: ISPFD

München. (PM DEB) Die U18-Nationalmannschaft hat Ihr Auftaktspiel zum Hlinka Gretzky Cup 2021 verloren.

Die Nachwuchsauswahl des Deutschen Eishockey-Bundes e.V. unterlag dabei dem Gegner aus Schweden knapp mit 3:5 (0:2; 3:0; 0:3).

Die Mannschaft von U18-Bundestrainer Alexander Dück fand nicht gut ins Turnier und musste direkt in der dritten Minute den ersten Gegentreffer durch Jonathan Lekkerimaki hinnehmen. Kurze Zeit später legte Liam Ohgren für die schwedische Auswahl nach und erhöhte auf 2:0.

Im zweiten Drittel übernahm dann die deutsche Auswahl das Zepter und drehte das Spiel. In der 24. Minute war es Matthias Pischoff der den Anschlusstreffer markierte bevor in der 30. Spielminute der Ausgleich gelang, Moritz Elias war der Torschütze. In der letzten Minute des zweiten Drittels ging die deutsche U18-Nationalmannschaft in Führung, Roman Kechter war in eigener Unterzahl erfolgreich.

Im dritten Drittel kamen die Schweden erneut auf und drehten ihrerseits die Partie. Mit frühen Toren durch erneut Liam Ohgren sowie Tim Almgren wechselte die Führung erneut. Diesen Vorsprung rettete die schwedische Auswahl über die Zeit. Die deutsche Mannschaft versuchte nochmal alles, konnte aber nichts zählbares mehr auf die Anzeigentafel bringen. Sekunden vor Schluss die Entscheidung durch Leo Karlsson nachdem Deutschland ihren Torwart zu Gunsten eines sechsten Feldspielers aus der Partie nahm.

Am morgigen Dienstag geht es gegen die Gastgeber aus der Slowakei. Am Mittwoch wartet zum Abschluss der Gruppenphase die U18-Nationalmannschaft aus den Vereinigten Staaten.

U18-Bundestrainer Alexander Dück: „Es war das erste Spiel seit langem für uns und ich muss meiner Mannschaft ein Kompliment aussprechen. Die Jungs haben mit Charakter und Leidenschaft gespielt und obwohl wir erst zwei gemeinsame Trainingseinheiten hatten, hat die Mannschaft heute gutes Eishockey gezeigt. Man hat gesehen, gerade auf diesem Niveau müssen wir über die volle Spielzeit konzentriert arbeiten. Wir werden das Spiel analysieren und direkt morgen versuchen die nächsten Schritte in unserer Entwicklung zu machen.“

8320
Gelingt DEL-Aufsteiger Bietigheim Steelers der sportliche Klassenerhalt in der DEL?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später