Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Köln. (MR) Im vorerst letzten Spiel vor Zuschauern gaben die Augsburger Panther zum zweiten Mal in dieser Saison ihre Visitenkarte in der Lanxess Arena... Thuresson schießt Haie aus der Mini-Niederlagen-Serie im Spiel gegen die Augsburger Panther
Den Puck im Blick - AEV-Goalie Olivier Roy – © Sportfoto-Sale (DR)

Den Puck im Blick – AEV-Goalie Olivier Roy – © Sportfoto-Sale (DR)

Köln. (MR) Im vorerst letzten Spiel vor Zuschauern gaben die Augsburger Panther zum zweiten Mal in dieser Saison ihre Visitenkarte in der Lanxess Arena ab. Und wie in den beiden Begegnungen zuvor (1x heim, 1x auswärts) war es wieder ein enges Spiel mit dem besseren Ende für die Gastgeber: 3:2 nach Overtime.

Vor dem Spiel gab es die Schweigeminute für den in der vergangenen Woche nach Sportunfall verstorbenen Nachwuchsspieler Niclas Kaus. Danach entwickelte sich ein zügiges Spiel. Die Haie hatten zunächst das Momentum auf ihrer Seite, nachdem Augsburgs Payerl früh in die Kühlbox musste. Ferraro konnte am Pfosten einschieben zur umjubelten erstmaligen Führung. Danach allerdings versäumte man es, nachzulegen, Allein Uvira hatte mehrfach den nächsten Treffer auf der Kelle. Auf der anderen Seite hatte LeBlanc nach 2 auf 1 eine Großchance, fand aber in Pogge seinen Meister. Auch Payerl, Saponari oder Puempel hatten ihre Einschussmöglichkeiten. Doch es dauerte bis zur 20. Spielminute, dass auch die Gäste auf dem Board erschienen. Diesmal hatte ein 2 auf 1 Erfolg (Payerl).

Wenig Spielfluss auf beiden Seiten

Ins zweite Drittel starteten die Haie wieder mit etwas mehr Druck zum Tor, doch immer wieder fiel auf, dass ihnen irgendwie die „Klebe“ am Schläger fehlte. Thuressons Schuss aus spitzem Winkel musste Roy mit der Maske retten. Mit einer schönen Stafette spielte sich das Team von Uwe Krupp in der 27. Minute ins Angriffsdrittel, und Barinka konnte aus der Halbdistanz Roy ein zweites Mal überwinden. Danach aber wechselten Scheibenverluste und Chancen auf beiden Seiten, doch es blieb bei dem knappen Vorsprung. Zu beginn des dritten Durchganges kassierten auch die Haie ihre erste Strafe, die die Panther allerdings nicht ausnutzen konnten. Wenig später aber – nach einer Top-Möglichkeit für Edwards und Thusesson – rappelte es nochmals hinter Pogge im Kasten der Haie. Nach Videostudium wurde die Trefferentscheidung auf dem Eis bestätigt, dass der Abfälscher von Payerl vor Pogge nicht vom zu hohen Stock kam. (47.). Beide Mannschaften drängten auf den nächsten, den entscheidenden Treffer, wobei die Gastgeber auch ein wenig Glück hatten, dass die Schlussoffensive der Panther scheiterte (McClure, LeBlanc). Es musste aber die Verlängerung her, und hier war es schließlich Thuresson, der sich die Ecke ausguckte und zum umjubelten Siegtreffer einschießen konnte. Damit beendete er die kleine Niederlagenserie seiner Mannschaft.

Es spielten:
KEC
– 49 Justin Pogge – 23 Maury Edwards, 91 Moritz Müller – 42 Luis Üffing, 24 Zach Sill, 40 Julian Chrobot; 44 Alex Roach, 63 Patrick Sieloff – 9 Marcel Müller, 21 Mark Olver, 19 Maximilian Kammerer; 17 Jan-Luca Sennhenn, 79 Colin Ugbekile – 36 Andreas Thuresson, 51 Quinton Howden, 93 Sebastian Uvira; 50 Alexander Oblinger – 39 Landon Ferraro, 10 Jon Matsumoto, 71 Marcel Barinka
AEV -31 Olivier Roy – 22 Scott Valentine, 2 Brady Lamb – 41 Maximilian Eisenmenger, 77 Colin Campbell, 11 Adam Payerl; 4 Henry Haase, 64 Jesse Graham – 6 Marco Sternheimer, 21 David Stieler, 89 Brad McClure; 62 Niklas Länger, 28 John Rogl – 73 Matt Puempel, 78 Chad Nehring, 74 Vincent Saponari; 47 Wade Bergman – 18 Samir Kharboutli, 19 Drew LeBlanc, 14 Magnus Eisenmenger


Die Tore erzielten:

1:0 (02:25) Ferraro (Matsumoto, Barinka) PP1
1:1 (19:22) Payerl (Max Eisenmenger, Rogl)
2:1 (26:42) Barinka (Ferraro, Sennhenn)
2:2 (46:37) Payerl (Bergman, LeBlanc)
3:2 (61:36) Thuresson (Sieloff, Pogge)

Schiedsrichter: André Schrader, Benjamin Hoppe – Joep Leermakers, Dominic Kontny
Strafen: KEC – 2 Min.; AEV – 4 Min.
Zuschauer: 5000

Michaela-Ross

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später