Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Anzeige Gerade zu großen Meisterschaften und entscheidenden Spielen, werden zurzeit immer häufiger Wetten über die Ausgänge der Spiele abgeschlossen. Phasenweise scheint es, als wäre... Sportwetten auf Eishockey nehmen Fahrt auf
Anzeige

©istock.com/Dmytro Aksonov

Gerade zu großen Meisterschaften und entscheidenden Spielen, werden zurzeit immer häufiger Wetten über die Ausgänge der Spiele abgeschlossen. Phasenweise scheint es, als wäre ganz Deutschland im Sportwettenfieber. Grund dafür ist die wachsende Anbieterauswahl, bei der neben Fußball auch Disziplinen wie Eishockey im großen Stil angeboten werden.

NHL-Wetten in deutschen Online Casinos sehr beliebt

Der Weg zum Online Casino ist kurz und sehr komfortabel. Der finanzielle Anreiz ist ebenfalls gegeben, da sich Gutscheincodes für Neueinsteiger etabliert haben. Und die Casino Anbieter geizen keineswegs mit den Willkommensboni. So gibt es bei Quasar Gaming einen 150 Prozent Bonus für Einzahlungen bis 300 Euro; Angebote wie dieses sind jedoch keine Seltenheit und zeigen eine klare Richtung im Markt an. Auch Fans von Sportwetten können sich diesen finanziellen Vorteil also zunutze machen, da viele Online Casinos neben den Automatenspielen auch Sportwetten anbieten. Der Bonus gilt in diesem Fall für jedes Spiel, das im Casino existiert.

Für Eishockey-Spezialisten lohnt sich der Blick auf NHL-Wetten, da die nordamerikanische Profiliga das weltweite Geschehen seit Jahrzehnten dominiert. Dementsprechend einfach ist es, auch auf deutschen Seiten passende Wetten zu finden. Die Quoten tun ihr Übriges, um zum Echtgeld-Einsatz zu verleiten, denn vor allem bei Außenseiter Tipps lässt sich das Geld in kurzer Zeit um ein Vielfaches vermehren.

Systeme verstehen: Vorher informieren ist Pflicht

Wichtig ist dabei der Blick auf die für die Sportart spezifischen Regeln. Diese gibt es natürlich auch beim Eishockey. Ist beispielsweise die Spielzeit von Belangen für die Wette, muss zwischen amerikanischem und nichtamerikanischem Eishockey unterschieden werden. Zudem gab es Anfang 2014 eine Regeländerung im Hinblick auf die Spielzeit. In diesem Zuge wurden die ursprünglichen zwei Halbzeiten auf vier Viertel, mit einer jeweils kürzeren Spielzeit geändert. Das soll die Spielzeit intensiver und kurzweiliger halten. Außerdem werden die Eishockeyspieler, durch den Zeitdruck bei kürzeren Spielzeiten angespornt, was zu einem höheren Spieltempo beiträgt. Das wiederum erhöht auch die Spannung bei den Zuschauern und Wettspielern.

©istock.com/simonkr

Von den Voraussetzungen abgesehen, die Tippspieler haben sollten, um Wetten abzuschließen, stehen die Möglichkeiten der Wetten offen. Die bekannten Varianten der Sportwetten sind allesamt verfügbar. Vor allem die Drei-Weg-Wette, die auch im Fußball sehr populär ist, präsentiert sich bei Eishockey-Wetten als zeitloser Klassiker. Die einfachen Regeln verlangen weder ein vertieftes Wissen, noch eine lange Beobachtungsstrategie. Obwohl schon mit einem geringen Grundwissen Gewinne erzielt werden können, ist es auch Fortgeschrittenen und Wettprofis möglich, mit der Drei-Weg-Wette ihre Kenntnisse für den Markt weiter auszubauen und die ihre Prognosen auf die Probe zu stellen. Über die Möglichkeit, Kombiwetten abzuschließen, die mehrere Spiele übergreifend betrifft, lassen sich weitere Wetten abschließen. Allerdings sollten hierbei nicht zu viele Wetten miteinander kombiniert werden, da die Gewinnwahrscheinlichkeit, je nach Anzahl der kombinierten Drei-Weg-Wetten immer geringer wird. Daher empfiehlt es sich, nicht mehr als drei bis fünf Wetten miteinander zu kombinieren, um die Erfolgsaussichten etwas höher zu halten. Wer mit höheren Quoten spielen möchte und sich in seinem Tipp besonders sicher ist, der kann auch auf das genaue Ergebnis setzen. Hierbei sind die möglichen Gewinne traditionell sehr hoch, im Gegenzug ist es nicht gerade wahrscheinlich, auf das exakte Ergebnis zu tippen.

Weitere beliebte Modi sind Wetten auf die Zahl der Tore der einzelnen Spielzeiten, auf Strafen oder auf bestimmte Torschützen. Nicht zu vergessen ist auch die Handicap-Wette, mit der sich die Quote für den Favoriten verbessern lässt – gegen ein deutlich gestiegenes Risiko natürlich. Bei der Wahl der passenden Wette spielen verschiedene Faktoren eine Rolle. Der wohl ausschlaggebendste Faktor sind die Vorkenntnisse eines Wettspielers. Einsteiger beginnen am besten erst einmal mit Einzelwetten oder Drei-Weg-Wetten, da hierbei ein grundsätzliches Verständnis der Spielregeln und Hergänge ausreicht, um Erfolge zu erzielen. Nach und nach können dann auch andere Wettarten in Betracht gezogen werden. Für Fortgeschrittene Wettspieler mit längerer Ausdauer, können sich System- und Langzeitwetten lohnen. Wer an einem einmaligen Wettvergnügen teilhaben möchte, sollte sich aber für eine Wettart entscheiden, die sich ausschließlich auf ein einzelnes Spiel bezieht, da es dafür ausreichend ist, nur die Vorgänge und Ergebnisse dieses einen Spiels im Blick zu haben. Dadurch wird nicht mehr Zeit als nötig für das Wettspiel in Anspruch genommen. Für die dann abgeschlossene Wette ist nur die aktive Spielzeit relevant. Wie immer gilt bei all dem: Vor dem Fernseher hat man zwar keinen Einfluss auf den Spielverlauf und das Glück spielt immer eine Rolle, doch mit entsprechendem Fachwissen lassen sich die Chancen leicht verbessern.

Anzeige

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später