Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Bad Nauheim. (PM) Noch zwei Spieler – so berichteten vor Kurzem die Verantwortlichen des EC Bad Nauheim – wollen die Hessen für den neuen...
Kyle Helms - © by Eishockey-Magazin

Kyle Helms – © by Eishockey-Magazin

Bad Nauheim. (PM) Noch zwei Spieler – so berichteten vor Kurzem die Verantwortlichen des EC Bad Nauheim – wollen die Hessen für den neuen Kader verpflichten: einen für die Defensive und einen für den Angriff. Bei der Suche ist den Kurstädtern heute ein dicker Fisch ins Netz gegangen, nachdem vom DEL-Club Augsburger Panther Kyle Helms einen Vertrag für die kommende DEL 2-Saison unterzeichnet hat. Der Flügelstürmer, der auch als Center eingesetzt werden kann, ist gebürtiger Kanadier (Cambridge, Ontario), verfügt aber über einen deutschen Pass (sein Vater wurde in Hameln geboren), so dass er das Ausländerkontigent nicht belastet.

“Kyle Helms ist unser letzter Offensivspieler, den wir vor dem Trainingslager verpflichten”, sagt EC-Chefcoach Frank Carnevale. “Er kann alle Positionen in jeder Spielsituation spielen. Seine Geschwindigkeit ist sein großes Plus, das er in alle Reihen einbringen kann. Mit ihm haben wir in unserem Kader von allem, was ein erfolgreiches Team benötigt, ein bißchen was. Ich bin sehr zufrieden mit allen Verpflichtungen, die wir getätigt haben”, so der Italo-Kanadier, der am kommenden Mittwoch zurück in der Kurstadt erwartet wird.

Das Eishockeyspielen erlernte der 27-jährige Helms in der kanadischen Nachwuchsliga OPJHL, wo er für die Streetsville Derbys auf Torejagd ging. Das Talent blieb den Profiteams nicht verborgen, so dass der 1,71 Meter große und 80 Kilogramm schwere Linksschütze seinen ersten Vertrag in seiner Heimatstadt Cambridge bei den dort ansässigen Winter Hawks erhielt, wo er gleichzeitig Kapitän des Teams war. Bekanntermaßen hat Ex-EC-Stürmer Larry Mitchell beste Kontakte nach Nordamerika in die sogenannten “Minor Leagues”, um dort Talente für Deutschland zu entdecken, so dass der damalige Landsberg-Coach den Angreifer 2007 erstmals nach Europa in die 2. Bundesliga holte. In seiner Debütsaison traf Helms in 53 Partien 13 Mal und legte ebenso oft für seine Nebenleute auf. Nachdem Mitchell die Lechstädter noch während der Saison in Richtung Augsburg verließ, hielt es auch Helms nicht me hr beim EVL, so dass ein Wechsel innerhalb der Liga zu den Ravensburg Towerstars folgte. Insgesamt bestritt Helms 112 Zweitligapartien und verbuchte dabei 71 Scorerpunkte (29 Tore, 42 Assists).

Als der Kanadier im Sommer 2010 bereits einen Zweijahresvertrag beim DEL-Club Hamburg Freezers unterzeichnet hatte, wurde dieser noch vor der Saison aufgrund einer Schulterverletzung aus seiner Zeit in Ravensburg wieder aufgelöst. Es folgte dennoch der Wechsel in die höchste deutsche Spielklasse, denn Aufsteiger EHC München verpflichtete den Angreifer, der eine Spielzeit in der bayrischen Hauptstadt dem Hartgummi hinterher jagte (37 Spiele, 11 Tore, 5 Vorlagen). Im Sommer 2011 schloss sich der Kreis wieder, als Larry Mitchell den Stürmer zu sich nach Augsburg holte, wo er die letzten beiden Jahre unter Vertrag stand und hauptsächlich für die Vorlagen zuständig war (104 Spiele, 6 Tore, 27 Assists). Bei all seinen Stationen war Kyle Helms ob seines Einsa tzes und Kampfgeistes stets ein Publikumslieblng, was ihm sogar eine eigene Facebook-Fanseite einbrachte, auf der vollen Lobes vom 27-Jährigen gesprochen wird.

“Mein Vertrag in Augsburg ist ausgelaufen und man hat dort entschieden, den Kader zu restrukturieren. Ich hatte zwei tolle Jahre in Augsburg. Ich liebte die Stadt, mochte die Fans und spielte gerne dort. Ich habe viele Erfahrungen bei den Panthern gemacht, die mich in meiner Entwicklung voran gebracht haben, und diese will ich in Bad Nauheim als DEL 2-Aufsteiger einbringen. Ich freue mich auf die anstehenden Aufgaben und Herausforderungen”, beantwortet Kyle Helms die Frage, warum er sich ausgerechnet den Roten Teufeln angeschlossen und die DEL verlassen hat. “Aus dem neuen Team kenne ich zwar keinen meiner neuen Mitspieler persönlich, aber ich bin überzeugt, dass wir gemeinsame Bekannte haben”, so der Kanadier über das Team 2013/14, “dem ich mit allem, was mir zur Verfügung steht, helfen will zu gewinnen”. Sich selber beschreibt der Angreifer folgendermaßen: “Ich würde mich selbst als einen guten Schlittschuhl&aum l;ufer und Unterzahlspieler beschreiben. Ich bin gespannt, welche Rollen mir aufgetragen werden und ich hoffe, dass ich diese bestmöglich erfüllen und dem Spiel meinen Stempel aufdrücken kann. Privat würde ich mich als einen humorvollen und pflegeleichten Typen bezeichnen.” In Richtung EC-Fans hat Kyle Helms auch schon seine Vorstellungen: “Ich habe von der tollen Atmosphäre in Bad Nauheim gehört. Der Support ist extrem wichtig und ich freue mich schon darauf, diesen live im Colonel-Knight-Stadion erleben zu dürfen”, so der Neuzugang abschließend.

 

Matthias Bergmann an Tumor erkrankt

Matthias Bergmann - © by Eishockey-Magazin (NE)

Matthias Bergmann – © by Eishockey-Magazin (NE)

Kurz vor dem Saisonstart erreicht den EC Bad Nauheim eine in sportlicher sowie persönlicher Hinsicht äußerst bedrückende, negative Nachricht: “Unser Neuzugang Matthias Bergmann hat uns vor wenigen Wochen mitgeteilt, dass er an einem Tumor erkrankt ist. Die Hoffnung nach der sofortigen, positiv verlaufenen Behandlung war zuletzt, dass er eventuell rechtzeitig zum Trainingslager wieder einsteigen kann, doch er befindet sich nach wie vor in einer Rehabilitationsphase und wird uns dementsprechend nicht zum Anfang der neuen Spielzeit zur Verfügung stehen können”, erklärt ein sichtlich betroffener Geschäftsführer Andreas Ortwein. “Bereits vor zwei Jahren hatten wir mit Fred Carroll leider eine ähnliche Thematik und wie damals stehen wir natürlich auch bei Matthias Bergmann voll hinter dem Spieler und wünschen ihm, seiner Familie und uns, dass er so sc hnell wie möglich auf das Eis zurückkehren kann. Wichtig ist jetzt vor allem, dass Matthias wieder vollständig gesund wird und weiterhin seinem Beruf als Eishockeyprofi nachgehen kann”, so der Butzbacher.

“Wir werden auf jeden Fall noch einen ausländischen Abwehrspieler sowie einen deutschen Stürmer verpflichten, und dann sind wir bis zu Matthias Bergmanns Rückkehr auch aufgrund einiger Zwei-Wege-Spieler in unseren Reihen bestens aufgestellt. Wir wollen Matthias unbedingt bei uns sehen und wir werden die Zeit bis zu seiner Rückkehr auf jeden Fall überbrücken können”, erklärt der sportliche Leiter Daniel Heinrizi. “Wir möchten alle Fans und Pressevertreter bitten, von Kontaktanfragen und -gesuchen an Matthias Bergmann Abstand zu nehmen. Seine Privatsphäre soll respektiert werden, zumal er sich derzeit voll auf seine Reha konzentriert”, wünscht sich Andreas Ortwein abschließend.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später