Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Roosters haben vier Kandidaten als Wruck-Ersatz im Auge
Die Fans wünschen Dylan Wruck alles gute. DEL: Iserlohn Rooster vs. Thomas Sabo Ice Tigers. Copyright: Jan Brueggemann, Eishockey Magazin

Die Fans wünschen Dylan Wruck alles gute.
DEL: Iserlohn Rooster vs. Thomas Sabo Ice Tigers.
Copyright: Jan Brueggemann, Eishockey Magazin

Iserlohn. (MK) Nach nunmehr elf absolvierten Spielen stehen die Iserlohn Roosters auf einem hervorragenden vierten Tabellenplatz in der Deutschen Eishockey Liga.

 

„Alles in Butter im Sauerland“ könnte man meinen. Ganz so ist dem aber aktuell nicht. Am Freitag konnten die Sauerländer im Topspiel gegen Nürnberg noch einen Zähler verbuchen. Beim Westderby am Sonntag in Krefeld war es sogar ein „Dreier“. 1:2 für Iserlohn hieß es am Ende. Trainer Jari Pasanen war an diesem Wochenende aber keineswegs zufrieden mit den Leistungen seines Teams. Gegen die Ice Tigers vermisste er die kreativen Ideen, die gegen ein Spitzenteam nötig sind, um als Sieger das Eis zu verlassen. In Krefeld gefielen ihm das „Puckmanagement“ seiner Spieler und einige unnötige Strafen so gar nicht.

 
Positiv hervorzuheben bleiben an diesem Wochenende zwei weitere sehr starke Torhüterleistungen. Sowohl Chet Pickard am Freitag daheim gegen Nürnberg, als auch Mathias Lange am Sonntag in Krefeld boten starke Leistungen zwischen den Pfosten. Und auch das Unterzahlspiel der Roosters war sehr gut.

 
So angenehm der Blick auf die Tabelle für die Roostersfans derzeit auch ist: Man darf sich davon nicht blenden lassen. Nominell besser besetzte Teams wie Meister Mannheim, Tabellenschlusslicht Ingolstadt, die Hamburg Freezers oder München werden sicherlich in den kommenden Wochen noch stärker.

 
Schwer wiegt bei den Roosters der Ausfall von Stürmer Dylan Wruck. Er wird nach aktueller Schätzung vier bis sechs Monate ausfallen. Ein frühes Saisonende ist demzufolge realistisch. Eine Operation der verletzten Schulter soll in Pforzheim durchgeführt werden. Iserlohns Fans munterten den Stürmer am Freitag mit Sprechchören und Transparenten auf.

 
Auf der Suche nach Ersatz haben sich, wie Trainer Jari Pasanen gegenüber Eishockey-Magazin erklärte, vier Kandidaten herauskristallisiert. Ob in dieser Woche schon Vollzug gemeldet werden kann und der mögliche Neuzugang schon am Freitag daheim gegen Augsburg spielt, bleibt abzuwarten.

 

Stimmen nach dem Spiel in Krefeld

 

>>> weitere Clips vom Wochenende im Eishockey-Magazin TV

Fotostrecke zum Nürnberg-Spiel

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später