Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

München. (EM) In der heutigen Zeit sind Filme über den Eishockeysport fast eine Seltenheit geworden. Ab dem 29. Januar dürfen sich alle Eishockeyfreunde freuen,...
© by weltkino

© by weltkino

München. (EM) In der heutigen Zeit sind Filme über den Eishockeysport fast eine Seltenheit geworden. Ab dem 29. Januar dürfen sich alle Eishockeyfreunde freuen, denn es kommt ein ganz besonderer Film in die deutschen Kinos: „Red Army – Legenden auf dem Eis“ dokumentiert einerseits die Stärke der fast unbezwingbar starken russischen Nationalmannschaft, zeigt aber auch die Problematik am Beispiel von Verteidigerlegende Vyacheslav „Slava“ Fetisov, der als einer der ersten den Sprung aus dem harten militärisch geprägten System von ZSKA Moskau in die NHL zu den New Jersey Devils wagte.

Zum Inhalt des Films

Die Eishockey-Nationalmannschaft der Sowjetunion war seinerzeit eine der besten der Welt. Sie bestand nahezu vollständig aus Spielern des ZSKA, dem Eishockey-Klub der Roten Armee.
Von jung auf diszipliniert und ausgezeichnet durch eine Spielweise, bei der Teamwork und das „Funktionieren im Kollektiv“ im Mittelpunkt standen, galt sie mitten im Kalten Krieg als Beweis für die Überlegenheit des sozialistischen Systems. Als Teil der Propaganda war es die einzige Aufgabe des Teams, den Westen zu besiegen. Slawa Fetisov, der Kapitän, war einer der ersten, die im Zuge der Perestroika von Vereinen der NHL mit dem Versprechen auf Wohlstand und Freiheit in die USA geholt wurden – ein Wechsel für den er in der Heimat zum politischen Feind deklariert wurde. Doch der Neuanfang im Westen war steinig: Die Spielweise der sowjetischen Athleten schien im amerikanischen System der Stars und Individualisten nicht zu funktionieren …

 

Vyacheslav Fetisov (links) und sein damaliger Trainer Viktor Tichonov - © by weltkino

Vyacheslav Fetisov (links) und sein damaliger Trainer Viktor Tichonov – © by weltkino

 

Der von Werner Herzog und Jerry Weintraub koproduzierte Film spiegelt anhand der Geschichte des sowjetischen Eishockey-Teams die soziale, kulturelle und ideologische Entwicklung des Landes – von der Nachkriegszeit über Gorbatschow bis hin zu Putin und Sotschi – und beschreibt eindrucksvoll den Kampf zwischen Kommunismus und Kapitalismus, Kollektivität und Individualität, der in allen Lebensbereichen zu spüren war. Unumstrittener Mittelpunkt ist die charismatische Eishockeylegende Slawa Fetissow, dessen unglaubliche Biografie vom strahlenden Helden des Sports über den geächteten Landesverräter bis hin zum russischen Sportminister und engen Vertrauten Putins reicht. Mit intimen Interviews und spektakulärem Archivmaterial lässt
Regisseur Gabe Polsky die Zeit des Kalten Krieges wieder aufleben.

 

Filminfo

RED ARMY – LEGENDEN AUF DEM EIS
Regie, Drehbuch & Produktion: Gabe Polsky
Produktionsland: USA/Russland
Produktionsjahr: 2014
Lauflänge: 76 Min.
Ausführende Produzenten: Werner Herzog, Jerry Weintraub, Liam Satre-Meloy
Kamera: Peter Zeitlinger, Svetlana Cvetko
Schnitt: Eli Despres, Kurt Engfehr
Ton: E. J. Holowicki
Musik: Christophe Beck, Leo Birenberg
Protagonisten: Slawa Fetissow, Sergej Makarow, Wladimir Krutow, Igor Larionow,
Alexej Kassatonow
FSK: 0

Kinostart am 29. Januar

Regisseur Gabe Polsky spielte selbst Eishockey - © by Gabe Posly privat

Regisseur Gabe Polsky spielte selbst Eishockey – © by Gabe Posly privat

Dies sind übrigens die Kinos, die bereits bestätigt haben, Red Army in der Startwoche zu zeigen:

Berlin / Babylon Mitte
Berlin / Filmtheater am Friedrichshain
Berlin / Lichtblick Kino
Bochum / Endstation Kino
Ingolstadt / Audi Programmkino
Köln / Filmpalette
Mannheim / CinemaxX
München / Monopol
Nürnberg / Casablanca

Weitere Kinos kommen dazu. Wer wissen will, wann der Film in seiner Stadt gezeigt wird, kann kurz vor Kinostart am 29.1. den Kinofinder benutzen:

Kinofinder

Kinowecker

Eishockey-Magazin verlost 3×2 Freikarten

Zum Start von Red Army verlost Eishockey-Magazin 3×2 Freikarten. Um die Karten gewinnen zu können, hätten wir gerne folgende Preisfrage beantwortet:

Wie hießen neben Vyacheslav Fetisov die vier weiteren Mitglieder des berühmten ersten russischen Blocks, die in den 80ér Jahren das Eishockey dominierten? 

Die richtigen Lösungen senden Sie bitte an: redaktion@eishockey-magazin.de / Stichwort Red Army

Unter allen richtigen Einsendern werden die Karten verlost.

Viel Erfolg!

Der Trailer zum Film

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später