Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Kempten. (PM) Mit einer derben 9:1 Klatsche kehren die Sharks aus Königsbrunn zurück. Der Autor dieser Zeilen verzichtet heute auf eine detaillierte Aufzählung der... Rabenschwarzer Freitag. Zahnlose Sharks verschlucken sich an Pinguinen

ESC Kempten LogoKempten. (PM) Mit einer derben 9:1 Klatsche kehren die Sharks aus Königsbrunn zurück.

Der Autor dieser Zeilen verzichtet heute auf eine detaillierte Aufzählung der Torfolge. Zu groß ist der Schreck über das allzu deutliche Ergebnis.
Eigentlich gut in die Partie gestartet erspielte sich der ESC einige gute Chancen. Trotz optischer Überlegenheit fand aber die Scheibe wie schon zuletzt nicht den Weg ins Tor. Auch Großchancen wurden teils fahrlässig ausgelassen.
Und so kam es wie es kommen musste, Königsbrunn fand langsam ins Spiel und erzielte in nur eineinhalb Minuten 3 Tore.
Kempten nahm daraufhin eine Auszeit und wechselte den Torhüter. Florin Baumberger stand nun im Tor.
Unmittelbar nach der Drittelpause ein Lichtblick, Manuel Endras erzielte von der blauen Linie das 3:1.
Nun sollte die Aufholjagd beginnen. So war zumindest der Plan. Die Pinguine indes hatten Ihre eigene Vorstellung und schenkten den Kemptenern in einer doppelten Überzahl die nächsten zwei Treffer ein.
Egal was die Allgäuer an diesem Abend versuchten, es war zum Scheitern verurteilt. Nicht einmal zwei fünf gegen drei Überzahlsituationen konnten weiterhelfen. Die Königsbrunner Kiste war und blieb vernagelt. Der Keeper der Pinguine erwischte einen Glanztag, den Kemptener Stürmern hatte man dagegen einen gebrauchten angedreht. Königsbrunn schraubte das Ergebnis Tor um Tor bis zum 9:1 nach oben.
Bis zum Heimspiel am nächsten Sonntag ist den Sharks zu wünschen dass sie ihre Treffsicherheit wiederfinden und endlich Punkte auf der Habenseite verbuchen.

Statistik:

EHC Königsbrunn – ESC Kempten 9:1 (3:0, 4:1,2:0)

Tore:
1:0 Rentel(15.),
2:0 Schütz(Pandel)(15.),
3:0 Streicher(Traxinger,Bertele)(16.),
3:1 Endras(21.),
4:1 Jänichen(Mucha,Pandel)(24.),
5:1 Erhard(24.),
6:1 Pandel(Schütz)(25.)
7:1Schierghofer(Schütz,Mucha)(31.),
8:1Schierghofer(Schütz)(50.),
9:1Schierghofer(56.)

Strafzeiten:
Königsbrunn:20
Kempten: 16

Beste Spieler:
Königsbrunn: Kring
Kempten: Endras

Zuschauer: 250

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später