Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Chemnitz. (PM) Mit Pierre Gläser stellt der Chemnitzer Eishockeyverein ERV 07 e.V. den nächsten Neuzugang der „Wild Boys“ für die kommende Saison in der Eishockey-Oberliga...

Chemnitz. (PM) Mit Pierre Gläser stellt der Chemnitzer Eishockeyverein ERV 07 e.V. den nächsten Neuzugang der „Wild Boys“ für die kommende Saison in der Eishockey-Oberliga Ost vor.
Der 19-Jährige Stürmer steht bereits seit Kindesbeinen auf Kufen und begann seine Karriere als Bambini und bei den Knaben bei den Eisbären Berlin. Später spielte er als Schüler und in der Jugend des ECC Preussen Berlin. 2009 wechselte Pierre Gläser nach Crimmitschau, wo er in der Juniorenbundesliga auflief. Sein Debut in der Oberliga gab er mit einer Förderlizenz aus Crimmitschau ausgestattet in der Saison 2010/2011 bei den Wölfen in Schönheide. Dort spielte Pierre Gläser auch in der vergangenen Saison.

Seinen Wechsel nach Chemnitz begründet Pierre Gläser so: „In Chemnitz habe ich bessere Entwicklungschancen. Die Trainingsmöglichkeiten und das Umfeld sind optimal.“
Für Wild Boys Coach Torsten Buschmann passt die Verpflichtung von Pierre Gläser gut in sein Konzept „Pierre steht am Anfang seiner Karriere. Er ist jung, hat absolut Potential, was wir ja bei den Probetrainings sehen konnten. Vor allem aber hat er den notwendigen Biss. Daher wird er seinen Beitrag zur Leistung der Mannschaft beitragen.“

Pierre Gläser selbst sieht es genauso: „Ich bin ein Kämpfertyp, der gewinnen will. Im Eishockey geht das aber vor allem über die Leistung der gesamten Mannschaft. Hier werde ich mich einbringen.“
Neben seinen Spielen für die „Wild Boys“ wird Pierre Gläser auch seine Berufsausbildung in Chemnitz fortsetzen. Trainer Torsten Buschmann sagt dazu: „Ich betrachte den Sportler im Ganzen. Mir ist es ganz wichtig, dass die jungen Spieler neben dem Eishockey auch eine berufliche Perspektive haben.“

Auf die Frage, was Pierre Gläser von seiner Zeit in Chemnitz und von den Fans erwartet, antwortet er so: „Ich wünsche mir, dass uns die Fans unterstützen und das gute Stimmung in der Halle ist.“

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später