Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Krefeld. (RS) In Bad Nauheim starteten die Pinguine in ihre DEL2 Saison, damals begleiteten über 600 Anhänger die Schwarz-Gelben nach Hessen. Diese fanden das... Mit 700 Fans im Rücken: EC Bad Nauheim triumphiert mit 4:1 in Krefeld

Bad Nauheims Anhang in Krefeld – © Sportfoto-Sale (RS)

Krefeld. (RS) In Bad Nauheim starteten die Pinguine in ihre DEL2 Saison, damals begleiteten über 600 Anhänger die Schwarz-Gelben nach Hessen.

Diese fanden das so beeindruckend, dass sie ihrerseits beim ersten Spiel am Niederrhein über 700 Fans mobilisieren konnten, um ihr Team zu unterstützen. Peter Draisaitl, der ab Montag den Job des Cheftrainers bei den Seidenstädtern antritt, beobachtete die Begegnung aus einer Loge.

Die Pinguine hatten bereits nach 30 Sekunden die erste Chance durch Marcel Müller. Der Top-Scorer verfehlte aber das Gehäuse knapp.
In der Folge zeigte sich bei gleicher Anzahl Spieler auf dem Eis ein ausgeglichenes Spiel. Sobald Bad Nauheim jedoch in Überzahl agieren durfte, zeigte sich die Ruhe und Abgeklärtheit der Kurstädter. Annähernd die vollen zwei Minuten spielte sich im Verteidigungsdrittel der Pinguine ab. Beinahe ungestört konnte man sich den Puck zuspielen. Die Schwarz-Gelben überstanden die erste Unterzahl unbeschadet und hatten durch Magwood, der von der Strafbank kommend, mit einem Alleingang scheiterte (8.) ihre größte Chance. Die zweite Unterzahl nutzten die Gäste zwar erst nach Ablauf der selben, jedoch ging es nur um Sekunden, als Pauli die Scheibe zur Führung an Belov vorbei bugsieren konnte (12.). Im dritten Überzahlspiel benötigten die Gäste nur 14 Sekunden, um das Ergebnis auf 0-2 zu stellen. Taylor Vause konnte den Treffer letztlich nach Studium des Videobeweis für sich verbuchen (20.).

Im Mittelabschnitt dauerte es nur 27 Sekunden bis die Pinguine den Anschlusstreffer erzielen konnten. Marcel Müller zog an der Bande zwei Gegenspieler auf sich und legte die Scheibe trotzdem in den Slot vor das Bad Nauheimer Tor. Pascal Zerressen erahnte die Situation, spielte Bick im Tor der Gäste aus und verkürzte für seine Farben.
In der Folge wirkten die Seidenstädter wacher und kamen auch durch mehr Körpereinsatz besser ins Spiel. In der 28. Minute hatte Belov Problem mit seiner Ausrüstung und musste durch Matthias Bittner ersetzt werden. Der 18-jährige machte seine Sache gut und hatte auch das nötige Glück, als Tim Coffman die Scheibe unter ihm hindurch am Tor vorbei schob (39.).

Im Schlussdrittel war es erneut Bad Nauheim, die durch Herrmann (49.) und Hickmott (60.) ins leere Tor das Ergebnis auf 1-4 stellen konnten.
Krefeld versuchte zwar bis zum Schluss das Blatt zu wenden, hatte allerdings mit dem EC Bad Nauheim zumindest am heutigen Abend einen Gegner, der in vielen Bereichen strukturierter, engagierter und mit mehr Einsatz bei der Sache war. Für die Schwarz-Gelben bleibt zu hoffen, dass Peter Draisaitl in der kommenden Woche an den richtigen Schrauben drehen kann.

Für die Krefeld Pinguine geht es am Freitag erneut mit einem Heimspiel gegen die Selber Wölfe weiter, während der EC Bad Nauheim nach Bayreuth zu den Tigers reist.

Stimmen zum Spiel


Endergebnis:
Krefeld Pinguine – EC Bad Nauheim 1:4 (0:2, 1:0, 0:2)
Aufstellungen:
Krefeld Pinguine:
Belov (Bittner) – Tiffels, Zerressen; Riefers, Trinkberger; Söll, Bappert; Mayr, Söll – Magwood, Mouillierat, Müller; Weiß, Koch, Miller; Niederberger, Fischer, Krymskiy; Shatsky, Lewandowski, van der Ven.
Trainer: Igor Zakharkin
EC Bad Nauheim: Bick (Babulis) – Schmidt, Erk; Köhler, Sekesi; Wachter, Seifert; Hafenrichter – Wörle, Coffmann, Hickmott; Pollastrone, Vause, Herrmann; Pauli, El-Sayed, Körner; Niedenz, Cerny, Bartuli.
Trainer: Harry Lange

Statistik:
Tore:
0:1 (11:10) Pauli (Hickmott/Wörle), 0:2 (19:16) Vause (Schmidt/Pullastrone) PP5-4, 1:2 (20:27) Zerressen (Müller/Mouillierat), 1:3 (48:09) Herrmann (Vause/Köhler), 1:4 (59:30) Hickmott (Wörle) EN
Strafminuten: Pinguine 6, ECN 4
Schiedsrichter: Klein/Steingross
Zuschauer: 4.411

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später