Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Frankfurt (StA) Die Löwen Frankfurt gaben sich im Spitzenspiel Erster gegen Zweiter keine Blöße und schicken die Gäste aus Unna mit 14:0 wieder zurück...
Richard Mueller - © by Eishockey-Magazin (AS/JS)

Richard Mueller – © by Eishockey-Magazin (AS/JS)

Frankfurt (StA) Die Löwen Frankfurt gaben sich im Spitzenspiel Erster gegen Zweiter keine Blöße und schicken die Gäste aus Unna mit 14:0 wieder zurück in das Ruhrgebiet. Beinahe hätte allerdings auch dieses Spiel nicht stattgefunden, denn der Busfahrer dachte, die Bulldogs würden heute in Kassel spielen. Doch um 17:00 Uhr kam das Team von Trainer Frank Gentges in der Main-Metropole an und so gab es pünktlich um 18:30 Uhr das Eröffnungsbully.

Diese Löwen machten dann auch gleich in den ersten zehn Minuten alles klar. Königsborn stand nur hinten drin und versuchte so wenig Tore wie möglich zu kassieren. Gerade einmal sechs Torschüsse brachte der Gast im ersten Drittel zustande. Mueller, Schoofs, Schmid und Cespiva sorgte für eine komfortable Führung. Die Frankfurter ließen Puck und Gegner laufen und musste dabei nicht einmal an die eigene Leistungsgrenze gehen. Mueller, der Topscorer in dieser Runde, traf kurz vor der ersten Drittelpause noch zum 5:0.

Dachte man nach den ersten 20 Minuten, ungefährlicher könnte ein Gegner nicht sein, so sah man sich im Mittelabschnitt eines Besseren belehrt. Sage und schreibe drei Schüssen gingen auf das Tor von Braeden Johnson, der heute keine Mühe hatte einen Shutout zu erzielen, denn Königsborn war offensiv nie vorhanden. Breitkreuz, Mueller, Stanley und Wittfoth  erhöhten das Ergebnis auf 9:0 nach 40 Minuten. Schon nach nicht einmal 30 Minuten feierten die Frankfurter-Fans bereits lautstark den nächsten Sieg ihrer Mannschaft.

In der zweiten Pause setzten die Löwen ihre Feierlichkeiten fort, denn das Löwen-Maskottchen Trevor feierte seinen zweiten Geburtstag.

Bejubeln durfte im Anschluss auch Noureddine Bettahar seine ersten beiden Tore der Saison. Lange verletzt ausgefallen bestritt die Nummer 19 der Frankfurter erst sein zweites Pflichtspiel. Mueller, mit seinem vierten Treffer am heutigen Tage, Wichert und der ebenfalls wiedergenesene Manuel Neumann stellten das Ergebnis auf 14:0.

Die Frankfurter müssen am Freitag 570km zum Timmendorfer Strand reisen. Königsborn hat es mit 155km dagegen wesentlich kürzer, denn sie spielen in Hannover bei den Indians.

Löwen Frankfurt – Königsborner Bulldogs 14:0 (5:0, 4:0, 5:0)

 

Tore: 1:0 (04:07) Richard Mueller (Marc Wittfoth, James Jarvis); 2:0 (04:58) Pascal Schoofs (Clarke Breitkreuz, Patrick Schmid); 3:0 (06:03) Patrick Schmid (Nils Liesegang, Clarke Breitkreuz); 4:0 (09:15) David Cespiva (Christian Wichert, Richard Mueller); 5:0 (18:57) Richard Mueller (Marc Wittfoth, Lanny Gare); 6:0 (21:04) Clarke Breitkreuz (Nils Liesegang, James Jarvis); 7:0 (25:47) Richard Mueller (Christian Wichert, Marc Wittfoth); 8:0 (26:26) Chris Stanley (Clarke Breitkreuz, Nils Liesegang); 9:0 (30:49) Marc Wittfoth (Richard Mueller, Lanny Gare) PP1; 10:0 (42:43) Noureddine Bettahar (David Cespiva, Patrick Schmid); 11:0 (46:50) Noureddine Bettahar (Lanny Gare, Patrick Schmid); 12:0 (54:36) Richard Mueller (James Jarvis, Christian Wichert); 13:0 (55:02) Christian Wichert (Márton Vas, Braeden Johnson); 14:0 (55:43) Manuel Neumann (Nils Liesegang, David Cespiva)

 

Schüsse:  75:15  (24:6,  29:3, 22:6)

Strafen: Frankfurt 2- Königsborn 6

Schiedsrichter:

Zuschauer: 2967

 

Löwen Frankfurt: Johnson (Björn Linda); Kreuzmann (C), Schoofs, Manuel Neumann, Marcel Neumann, Vas, Cespiva (A), Oprée, Jarvis; Gare, Bettahar, Schmid, Wittfoth, Gradl, Wichert, Mueller, Breitkreuz, Stanley (A), Gelke, Liesegang

 

Königsborner Bulldogs: Kremer (May); Sven Linda, Maas, Wex, Gerike, Raaf-Effertz, Streser; Bathgate, Thau (C), Ochmann (A), Duris, Fominych, Schmidt, Hein, Hitmann, Vanek

 

Best Players:

***  Richard Mueller (Löwen)

** Noureddine Bettahar (Löwen)

* David Cespiva (Löwen)

 

Stimmen nach dem Spiel

 

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später