Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Iserlohn. (PM Roosters) Die Iserlohn Roosters aus der PENNY DEL verpflichten mit sofortiger Wirkung Kurt Kleinendorst als neuen Headcoach. Der 61-jährige US-Amerikaner war zuletzt... Kurt Kleinendorst wird neuer Headcoach der Roosters

Trainer Kurt Kleinendorst – © ISPFD

Iserlohn. (PM Roosters) Die Iserlohn Roosters aus der PENNY DEL verpflichten mit sofortiger Wirkung Kurt Kleinendorst als neuen Headcoach.

Der 61-jährige US-Amerikaner war zuletzt in der Spielzeit 2019/2020 als Headcoach der Thomas Sabo Ice Tigers in Nürnberg tätig und erreichte dort den achten Tabellenplatz, ehe die Spielzeit aufgrund der Corona-Pandemie abgebrochen wurde. Im Anschluss gab Kleinendorst seinen Posten aufgrund von privaten Gründen auf.

„Kurt Kleinendorst ist ein Trainer, dessen Arbeit bereits seit einigen Jahren bei uns im Fokus ist und wir sind sehr froh, dass wir ihn nun für die Roosters gewinnen konnten. Er kennt die Liga und wir haben von ehemaligen Wegbegleitern durchweg positives Feedback über seine Arbeit erhalten. Er ist ein absoluter Fachmann, der seine Vorstellungen vom Eishockey klar und deutlich durchsetzt. Sicherlich könnte es auch einfachere Konstellationen als unsere aktuelle Gesamtkonstellation zum Einstieg geben, aber wir vertrauen darauf, dass er aufgrund seiner Erfahrung mit seinem Trainerteam über eine strukturierte und klare Ansprache das Maximum aus unserem Team herausholt“, sagt Roosters-Clubchef Wolfgang Brück zur Verpflichtung Kleinendorsts, dessen Engagement zunächst bis zum Ende der aktuellen Saison läuft.

Neben seiner Zeit in Nürnberg war Kleinendorst in der Saison 2015/2016 auch als Headcoach beim ERC Ingolstadt in der DEL tätig. Insgesamt bringt er die Erfahrung von neun Jahren als Headcoach in der AHL sowie einem Engagement als Scout und Assistant Coach bei den New Jersey Devils in der NHL mit ins. Auch der Spieler Kurt Kleinendorst hatte erste Berührungspunkte mit dem Eishockey im Sauerland, als er in der Spielzeit 1986/1987 exakt ein Spiel für den ECD absolvierte.

„Mir lagen mehrere Angebote vor, aber die Aufgabe, das Potenzial, das dieses Team ohne Frage hat, schnellstmöglich wieder abzurufen, hat mich sehr gereizt. Man hat in den letzten Spielen gesehen, dass es sicherlich den einen oder anderen neuen Impuls braucht, um wieder erfolgreich zu sein – und diese Aufgabe wollen wir auch unter diesen erschwerten Bedingungen ab sofort angehen. Natürlich so schnell wie möglich auch wieder mit den Fans im Rücken, deren besonderen Rückhalt ich ja schon als Gästecoach erlebt habe“, sagt der neue Headcoach der Roosters, der aus dem aktuellen Kader der Roosters bereits Casey Bailey, Kris Foucault und Eugen Alanov coachte.

Kleinendorst hat seinen Arbeitsvertrag bereits unterschrieben und wird nach einigen durch Corona bedingten Verzögerungen seiner Einreise im Laufe der Woche in Iserlohn eintreffen
„Kurt kann auf große Erfahrung aus einer langjährigen Trainerkarriere, in denen es eine Vielzahl von schwierigen Situationen zu meistern gab, zurückgreifen. Wir erhoffen uns, dass er unserem Team die Konstanz verleiht, die es braucht, um die Abstiegsplätze zu verlassen“, begründet Christian Hommel, Sportlicher Leiter der Sauerländer, die Verpflichtung.

4281
Geisterspiele, Spielverlegungen, Spielausfälle, Corona-Fälle, Quarantänemaßnahmen, Spielplan-Chaos, Nachholspiele mit zum Teil sehr kleinen Kadern aufgrund von Corona: Wie fair ist der Wettbewerb und Titel und Abstieg in DEL und DEL2 noch?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später