Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Ritten (AR). Von den Südtiroler Vertretern im Italienpokalviertelfinale konnten nur die Rittner Buam jubeln. Nach dem 4:0 in der Meisterschaft setzte es erneut ein... Italienpokal-Viertelfinalhinspiele: Asiago demütigt WSV Sterzing mit 6:1 und ist fast weiter
Christian Borgatello vom SV Ritten - © by Max Pattis

Christian Borgatello vom SV Ritten – © by Max Pattis

Ritten (AR). Von den Südtiroler Vertretern im Italienpokalviertelfinale konnten nur die Rittner Buam jubeln. Nach dem 4:0 in der Meisterschaft setzte es erneut ein 4:0 gegen Gröden. Borgatello, Spinell, Tudin und Ploner trugen sich in einer einseitigen Partie in die Torschützenliste ein.

 

Der WSV Sterzing verlor gegen Asiago verhältnismäßig hoch mit 1:6. Für die Wipptaler verlief beim amtierenden Italienmeister nichts nach Plan. Als Matchwinner waren eindeutig Layne Ulmer und Sean Bentivoglio auszumachen. Sie erzielten fünf der sechs Treffer für Asiago.

Der HC Pustertal erzielte beim SG Cortina ein 5:5. Insgesamt erlebten die Zuschauer eine mitreißende Partie. So war es das Kollektiv aus der Olympiastadt von 1956, das nach 20 Minuten mit 3:1 führte. Cortina konnte jedoch nicht den Vorsprung über die Zeit retten und musste am Ende froh sein, dass es für ein Remis reichte. Die Pusterer erzielten im Mittelabschnitt binnen 41 Sekunden zwei Treffer.

Im letzten Spiel bezwang der HC Valpellice die Falken aus Fassa mit 5:3. Die Gäste lagen nach zehn Minuten schon mit 3:1 in Front, im ersten Drittel sahen die Fans auf beiden Seiten drei Tore. Da aber Fassa nicht mehr nachsetzen konnte und die Einheit aus Torre Pellice im zweiten und im dritten Drittel jeweils einen Treffer erzielte, konnte die Heimmannschaft ein 5:3 bejubeln.
Die Rückspiele der Viertelfinalbegegnungen finden am kommenden Montag, den 7. Dezember statt. Die Mannschaften aus Asiago und vom Ritten haben wohl oder übel bereits das Halbfinalticket gelöst. Für Gröden und Sterzing wird es wohl nur um Schadensbegrenzung gehen.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später