Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Innsbruck. (PM Haie) Olimpija bleibt der Lieblingsgegner der Haie. Die Tiroler zeigen gegen die Slowenen nicht ihr bestes Spiel, gewinnen am Ende aber knapp... Innsbruck: Knappes 4:3 gegen Ljubljana!

Tyler Coulter vom HCI – © HCI Media/PR

Innsbruck. (PM Haie) Olimpija bleibt der Lieblingsgegner der Haie. Die Tiroler zeigen gegen die Slowenen nicht ihr bestes Spiel, gewinnen am Ende aber knapp mit 4:3.

Neuschnee, Kaiserwetter, Spielbeginn um 13.00 Uhr sowie das Fußball-WM-Finale am Nachmittag – die Vorzeichen für einen Massenbesuch waren nicht die besten. Und dennoch ist die TIWAG Arena auch gegen Laibach beim „Family (Game)day“ gut gefüllt, der Tabellenführer zieht. Die Haie, bei denen Bär, Feldner und Leavens wieder in den Kader zurückkehren, sind im ersten Drittel das spielbestimmende Team, haben die besseren Chancen, und gehen durch Adam Helewka verdient in Führung. Der Kanadier fälscht einen Hackl-Schuss erfolgreich ab. Doch auch die Gäste sind immer wieder gefährlich, besonders gegen Ende des Drittels, die Defensive rund um Goalie Tom McCollum hält den Kasten in den ersten zwanzig Minuten aber sauber.

Im Mitteldrittel ist die Partie offener, die Gäste beschäftigen die Haie in der Defensive mehr als den Hausherren lieb ist. In der 31. Minute kommen die Drachen dann auch zum Ausgleich. Gregor Koblar stellt auf 1:1. Doch die Tiroler schlagen wenig später bei doppelter Überzahl zurück. Tyler Coulter bringt die Haie wieder in Führung, die genau zwei Minuten währt. Luka Kalan gleicht nach einer schönen Kombination der Slowenen aus. Die Tiroler gehen aber noch im Mitteldrittel ein drittes Mal in Führung, und wieder schlagen sie im Powerplay zu. Dank Corey Mackin gehen die Haie mit einer 3:2-Führung in den Schlussabschnitt.

Da sind die Gäste zu Beginn im Powerplay, und schaffen erneut den Ausgleich. Vallerand bezwingt McCollum mit einem Schuss ins kurze Eck. Und es geht an diesem Nachmittag auch auf der Anzeigetafel hin und her, denn es sind jetzt wieder die Haie, die über einen Treffer jubeln dürfen. Helewka tanzt Olimpija-Goalie Zan Us aus und erzielt sein zweites Tor im Spiel – die Haie führen wieder. Und diesmal lassen sich die Tiroler die Führung nicht mehr nehmen, und bringen das 4:3 mit etwas Bauchweh über die Zeit.

Der HC TIWAG Innsbruck schlägt Olimpija Ljubljana nach hartem Kampf mit 4:3, und feiert damit den siebten Sieg gegen die Slowenen in Serie.

HC TIWAG Innsbruck-Die Haie – HK SZ Olimpija 4:3 (1:0,2:2,1:1)
Torfolge: 1:0 Helewka (9.), 1:1 Koblar (31.), 2:1 Coulter (33./PP2), 2:2 Kalan (35.), Mackin (40./PP1), Vallerand (44./PP1), 4:3 Helewka (47.);
Strafminuten: 2 bzw 10 – Powerplays 2/5 bzw. 1/1

7783
Bundestrainer gesucht .....

Wer wäre für Sie der perfekte Nachfolger von Toni Söderholm als Herren Eishockey Bundestrainer?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später