Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Iserlohn. (PM) Am vergangenen Wochenende ging es für die Bambinis vom Seilersee mit dem Reisebus und zahlreichen Fans Richtung Augsburg zum DEL Bambini Cup....

Logo Young Roosters IserlohnIserlohn. (PM) Am vergangenen Wochenende ging es für die Bambinis vom Seilersee mit dem Reisebus und zahlreichen Fans Richtung Augsburg zum DEL Bambini Cup. Alle waren sehr aufgeregt!

Im ersten Spiel spielten die Waldstädter herausragend Eishockey und spielerisch und technisch waren sie dem EHS Dresden definitiv überlegen, was auch am Ende mit dem Sieg (4:1) belohnt wurde. Das zweite Spiel verlief nicht so leistungsstark, aber hier hatten die Iserlohner auch mit dem ERC Ingolstadt (Finalist gegen die Düsseldorfer EG) einen starken Gegner. Eine lang ersehnte Führung der Waldstädter nahm plötzlich und unerwartet die ernüchternde Wende und so unterlagen die Bambinis den Ingolstädtern mit 1:3!

Bei den Technikübungen, die in der südlichen Eishockey-Region unter anderem aus Tauziehen, schnellster Spieler, schnellster Torhüter (in kompletter Montur) und aus dem weitesten Schuss eines Spielers an der Bande entlang bestand, erreichte der Nachwuchs der Roosters mit Torhüterin Sara Brammen (schnellste gelaufene Runde) und Collin Munkelt (weitester Schuss) das Finale der Technikübungen. Die Konkurrenz war allerdings ebenfalls ausgeschlafen und konnte sich hier die Pokale mit knappem Vorsprung sichern.

Gegen die Düsseldorfer EG kamen die Iserlohner nur schwer ins Spiel, lieferten allerdings das beste Ergebnis der Saison. Endergebnis im dritten Spiel 0:3. Die Leistung vom ersten Spiel und die Glanzleistung, die die Spieler beim Turnier in Mannheim erbracht hatten, schienen ungreifbar. Dann folgte das vierte und letzte Spiel an diesem Tag gegen die Gastgeber. Spielerisch wieder hellwach und hochkonzentriert schien es, als ob die Iserlohner dieses Spiel sicher für sich hätten entscheiden können, doch sie verpassten den Sieg mit einem sehr knappen 0:1 gegen die kleinen Panther.

Am Ende des Tages waren sowohl Spieler als auch Fans ziemlich geschafft von dem anstrengenden ersten Tag und so ging es direkt zum Essen und Schlafen in die Jugendherberge, um am nächsten Tag wieder topfit durch zu starten.

Dieser begann sehr früh und gleich um 8:35 Uhr sollte das Pech vom Vortag anhalten. Im ersten Spiel gegen den SB Rosenheim mussten sich die kleinen Waldstädter trotz einer starken Leistung geschlagen geben und unterlagen 2:3. Weiter ging es dann gegen Schwenningen und in diesem Spiel wuchs der Seilersee-Nachwuchs sprichwörtlich über sich hinaus und lieferte den mitgereisten Fans eine Glanzvorstellung und ein wirklich spannendes Spiel. Der Sieg ging hier völlig verdient mit 4:0 an die Iserlohner. Es folgte das Spiel um Platz 11/12 erneut gegen die jungen Wild Wings und auch hier gingen die jungen Roosters mit gestärktem Selbstbewusstsein aufs Eis und entschieden auch diese zweite Partie für sich mit einem klaren 5:1. Platz 11 war den Bambinis der Young Roosters Iserlohn somit sicher.

Die Young Roosters sagen herzlichen Dank nach Augsburg für die Einladung und für die Gastfreundschaft und die tolle Organisation des DEL Bambini Cup’s 2015.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später