Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Kassel. (SC) Im ersten Spiel des Wochenendes gewannen die Huskies gegen den Spitzenreiter aus Bietigheim mit 3:2 (1:1/2:0/0:1) und liegen damit weiter – nun...
Mika Järvinen - © by Eishockey-Magazin (DS)

Mika Järvinen – © by Eishockey-Magazin (DS)

Kassel. (SC) Im ersten Spiel des Wochenendes gewannen die Huskies gegen den Spitzenreiter aus Bietigheim mit 3:2 (1:1/2:0/0:1) und liegen damit weiter – nun mit sechs Punkten Vorsprung auf Verfolger Ravensburg – auf dem zweiten Tabellenplatz.

 

3526 Zuschauer in der Kassler Eissporthalle sahen was die Begegnung auch auf dem Papier versprach: ein Spitzenspiel. Die Huskies starten gut in die Partie, spielten sich sehenswerte Torchancen heraus und gingen in der sechsten Spielminute mit 1:0 in Führung. Adrianao Carciola nutzte ein Zuspiel des Topscorer Collins. Als die Huskies jedoch keine weitere ihrer Torchancen verwerten konnten, kamen die Gäste immer besser ins Spiel und nutzten schließlich das erste Überzahlspiel des Abends nach einer Strafe gegen Husky Peter Flache, um den 1:1 Ausgleich zu erzielen (18.). Bei Sommerfelds Schuss war Järvinen die Sicht verdeckt.

 

Im zweiten Spielabschnitt konnten die Huskies dann mit zwei Toren eine Führung herausspielen, die bis zum Ende Bestand haben sollte. Zunächst erzielte Müller in der 31. Spielminute die 2:1 Führung zugunsten der Huskies, dann war es der stark aufspielende Carciola der in der 34. Spielminute mit einem sehenswerten Treffer das 3:1 erzielte. Nur zwei Minuten später hätte er den Spielstand zugunsten der Gastgeber noch einmal erhöhen können, doch der vierte Treffer blieb aus.

 

Im letzten Spielabschnitt wussten sich die Gäste trotz dezimiertem Kader noch einmal gut in Szene zu setzen. In der 44. Spielminute rettet Carciola für den bereits geschlagenen Järvinen und kratzte die Scheibe von der Torlinie, in der 55. Minute war es Järvinen selbst der in Unterzahl mittels eines Big Saves einen weiterenn Gegentreffer verhinderte.

Doch drei Minuten vor Spielende machte es Rene Schoofs noch einmal richtig spannend und brachte die Gäste auf 2:3 heran. Anderthalb Minuten vor Spielende nahm Gästetrainer Gaudet Martinovic für einen weiteren Feldspieler vom Eis und die Steelers nahmen das Huskies Gehäuse aus allen Lagen in Beschuss. Doch die Huskies konnten ihre knappe Führung bis zum Spielende verteidigen und sammeln vor dem bevorstehendem Hessenderby in Frankfurt wichtige drei Punkte im Kampf um den Einzug in die Playoffs.

 

Fotostrecke zum Spiel

 

 

Kassel Huskies – Bietigheim Steelers 3:2 (1:1/2:0/0:1)

Tore: 1:0 (5:01) Carciola (Collins, Tomassoni), 1:1 (17:32) Sommerfeld (Pinizzotto)/PP5-4, 2:1 (30:56) Müller (Collins), 3:1 (33:15) Carciola (Collins, Schmölz), 3:2 (56:14) Schoofs (Skalbeck)

Schiedsrichter: Fischer, Sven

Strafminuten: Kassel Huskies 6+10 Flache, Bietigheim Steelers 6

Zuschauer: 3526

 

Three Stars:

*** Adriano Carciola (Kassel Huskies)

** Mike Collins (Kassel Huskies)

* Max Prommersberger (Bietigheim Steelers)

 

Aufstellungen:

Kassel Huskies: Järvinen – Flache, Zeiler, Klinge; Schmölz, Collins, Carciola; Morrison, Wycisk, Meilleur; Habermann, Proft, Patocka; Valenti, Tomassoni; Müller, Heinrich; Alt, Stephan; Bergmann

Bietigheim Steelers: oMartinovic – Gleich, Wrigley, McNight; Skalbeck, Heatley, Windisch; Sommerfeld, Cabana, Kronawitter; Hüfner, Auger; Pinizzotto, Prommersberger

 

 

 Die Trainerstimmen

 

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später