Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Kempten. (PM Die 130 Zuschauer in der Kemptener Alpensolar-Arena bekamen beim 3:2 Sieg der Sharks zumindest phasenweise eine engagierte Heimmannschaft präsentiert. Einigen steckte zwar...

ESC Kempten LogoKempten. (PM Die 130 Zuschauer in der Kemptener Alpensolar-Arena bekamen beim 3:2 Sieg der Sharks zumindest phasenweise eine engagierte Heimmannschaft präsentiert.

Einigen steckte zwar die Freitagspartie noch in den Knochen, aber die Haie zeigten sich deutlich wacher als noch zuletzt. So überstanden sie zumindest die ersten fünf Minuten ohne Gegentreffer bis man den Gästen im eigenen Drittel einmal zu viel Gelegenheit bot Hannes Zell zu prüfen und der dritte Nachschuss schließlich seinen Weg hinter die Linie fand. Der Treffer zum 1:0 für Bad Tölz spiegelte nicht ganz den Spielverlauf wider, denn die mit nur 12 Mann angereisten Junglöwen taten fürs Spielgeschehen nicht mehr als unbedingt nötig und prüften die Kemptener Defensive meist mit gefährlichen Kontern. Im Gegenzug war noch vor der Pause Andi Ziegler erfolgreich der den Puck ohne zu überlegen trocken versenkte.

Auch im zweiten Abschnitt gelang den Gästen der erste Treffer, das 1:2 ließ vor allem die Zuordnung in der eigenen Zone vermissen und wieder rannten die Hausherren einem Rückstand hinterher. Allerdings wurden sie nicht müde, den besten Mann der Tölzer, Torhüter Iszovics permanent unter Beschuss zu nehmen. Fast schon bezeichnend, dass der Ausgleich bei Halbzeit des Spiels durch einen Hammer von der blauen Linie durch Marcus Kubena fiel und so ging es beim Stand von 2:2 in den Schlussabschnitt.

Den Fans bot sich hier das gleiche Bild wie das ganze Spiel schon aber sie peitschten ihre Mannschaft lautstark nach vorne. Die Angriffe wurden immer konsequenter, dass aber ausgerechnet in Unterzahl die Entscheidung fiel hatte wohl niemand gedacht. Und hierfür sorgte ESC-Topscorer Newby, der von Eugen Scheffer schön in Szene gesetzt wurde mit einem krachenden Schuss in den Winkel. Bad Tölz hatte dem nichts mehr entgegen zu setzen und die Sharks verwalteten die knappe Führung klug bis zum Schlusspfiff. Trainer Robert Köcheler war nach der Partie vor allem eines Wichtig „die drei Punkte bringen uns vor allem ein gutes Stück von den Abstiegsplätzen weg.“

 

ESC Kempten – EC Bad Tölz 1b 3:2 (1:1,1:1,1:0)

Tore: 0:1 Seitz (6.), 1:1 Ziegler (17.), 1:2 Rizzo L. (25.), 2:2 Kubena (31.), 3:2 Newby (54.)

Strafminuten: Kempten 8 – Bad Tölz 4

Zuschauer: 130

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später