Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Halle. (PM) Der MEC Halle 04 hat seine zweite Kontingentstelle belegt und sorgt somit für ein Novum in seiner Vereinsgeschichte: Noch nie war ein...
Alexander Zille (rechts) im Zweikampf gegen Duisburgs Breitkreuz - © by Eishockey-Magazin (DR)

Alexander Zille (rechts) im Zweikampf gegen Duisburgs Breitkreuz – © by Eishockey-Magazin (DR)

Halle. (PM) Der MEC Halle 04 hat seine zweite Kontingentstelle belegt und sorgt somit für ein Novum in seiner Vereinsgeschichte: Noch nie war ein „transferkartenpflichtiger Akteur“ im Dress der Saale Bulls jünger als der vor wenigen Wochen 21 Jahre alt gewordene Stürmer Jakub Pekárek.

 


Am 22.Juli 1992 im tschechischen Jihlava geboren, durchlief Pekárek die Nachwuchsmannschaften des heimischen HC Dukla und wagte 18jährig in der Saison 2010/11 den ersten Versuch, in Deutschland Fuß zu fassen. Nach 23 Spielen in der Deutschen-Nachwuchs-Liga für den Krefelder EV 1981 mit 15 Scorerpunkten (vier Treffer, elf Vorlagen) zog es ihn zurück in die Heimat, wo er den Großteil der letzten Spielzeit bei seinem Heimatverein HC Dukla Jihlava in der 1.Liga auflief. In der zweithöchsten Spielklasse Tschechiens erzielte der 175cm großen Angreifer vier Treffer und bereitete sieben weitere Tore vor.

 
Nun wagt Jakub Pekárek abermals den Schritt nach Deutschland und schließt sich dem MEC Halle 04 an. Die sportliche Leitung ist überzeugt, dass Jakub Pekárek im Trikot der Saale Bulls einen großen Schritt nach vorne machen wird und wünscht ihm dafür eine erfolgreiche und verletzungsfreie Spielzeit.

 

 

Beinahe schon traditionell verlängerte das hallesche „Urgestein“ Alexander Zille auch für die nächste Spielzeit seinen Vertrag bei den Saale Bulls. Eine Selbstverständlichkeit war es jedoch nicht, da der Stürmer lange nach einen passenden Ausbildungsplatz suchte und seinen Verbleib davon abhängig machte.

 
Der 29jährige Stürmer geht somit in seine insgesamt elfte Saison für Halle, da er bereits 2002/03 beim ESC Halle spielte. Bis auf zwei Ausnahmen (Dresden, Chemnitz) stand „Vati“ seitdem ununterbrochen im Kader der Saale Bulls, für die er bislang über 300 Pflichtspiele absolvierte. Der MEC Halle 04 e.V. ist erfreut, seinen Leistungs- und Sympathieträger auch 2013/14 im Kader zu haben und wünscht Alexander „Vati“ Zille eine abermals erfolgreiche und verletzungsfreie Spielzeit. (Jy)
Der Kader der Saale Bulls ist somit nahezu komplett.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später