Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Innsbruck. (PM) Die Innsbrucker Haie feierten einen gelungen ersten Test im Rahmen des Haiefestes 2016. Gegen Rosenheim setzten sich die Tiroler nach einem spannenden... Haie: Overtime-Erfolg zum Auftakt!

HC TWK Innsbrucker HaieInnsbruck. (PM) Die Innsbrucker Haie feierten einen gelungen ersten Test im Rahmen des Haiefestes 2016. Gegen Rosenheim setzten sich die Tiroler nach einem spannenden Spiel mit 3:2 nach Verlängerung durch.

Es war Punkt 19:17. Das lange Warten hatte endlich ein Ende. Mit dem Spiel der Innsbrucker Haie gegen Rosenheim im Rahmen des traditionellen Haiefestes war die Eiszeit in der Tiroler Wasserkraftarena wieder angebrochen. Und die Haie wussten ihr treues Publikum (1200 Zuschauer) mit dem ersten Bully auch nicht zu enttäuschen. Zwar nahm Neo-Trainer Rob Pallin seiner neuformierten Truppe bereits vor der Partie jeglichen Druck, seine Jungs ließen aber schnell ihre Marschroute erkennen. Gleich zu Beginn wurden die Gäste aus Deutschland unter Druck gesetzt, Chancen von Huber, Sedivy und Mitterdorfer (Latte) fanden aber nicht den gewünschten Niederschlag auf der Anzeigetafel. So konnte sich Rosenheim nach gut zehn Minuten aus der Umklammerung lösen, gefährlich wurden die Starbulls aber nur im Konter. So ging es trotz eines deutlichen Chancenplus der Haie mit einem 0:0 in die Pause.

Die erhofften Tore gab es dann im zweiten Abschnitt. Die fällige Führung gelang zur Halbzeit der Partie etwas überraschend Rosenheim. Lewis ließ sich bei einem Alleingang nicht zweimal bitten und schoss eiskalt ein. Die passende Antwort der Tiroler folgte aber nur drei Minuten später. Nach einer schönen und schnellen Kombination über Lubomir Stach und Neo-Kapitän Tyler Spurgeon sorgte Neuzugang Mario Lamoureux für den ersten Haie-Treffer in dieser Vorbereitung. Weitere Höhepunkte blieben in der Folge aber aus, die Teams neutralisierten sich im Mitteldrittel zunehmend. Im Schlussabschnitt ereilte die Gastgeber dann früh eine kalte Dusche. Zunächst musste Torschütze Lamoureux nach einem Foul vorzeitig unter die Dusche, in der anschließenden 3:5-Unterzahl dauerte es dann nur wenige Sekunden ehe die Starbulls auf 2:1 stellten. In der Folge hatten die Haie dann doch zu kämpfen, die Gäste spielten die Partie nun staubtrocken. In Minute 53 schlugen die Tiroler aber doch zurück, Sedivy vollendete einen Rebound zum abermaligen Ausgleich (2:2). Nur eine Minute später hatten die Innsbrucker dann die große Möglichkeit auf die Führung doch Bishop scheiterte bei einem 2 auf 0-Break.

So blieb es auch nach 60 Minuten beim 2:2-Untentschieden – Overtime. In dieser Verlängerung drückten die Haie dann mit Nachdruck auf den Siegtreffer doch Bishop und Huber (Pfosten) vergaben früh tolle Chancen. 15 Sekunden vor Ende der Overtime jubelten dann aber endlich die Haie: John Lammers hämmerte die Scheibe im Powerplay in den Winkel und sorgte für den 3:2-Sieg der Haie.

Das große Highlight folgte dann nach diesem ersten Test. Eine Teampräsentation und eine ausgiebige Autogrammstunde rundeten den gelungenen Abend ab und sorgten für gute Stimmung unter den zahlreichen Fans.

HC TWK Innsbruck – Rosenheim Starbulls 3:2 n.V. (0:0, 1:1, 1:1, 1:0)
Tore Haie: Lamoureux (33./pp), Sedivy (53.), Lammers (65./pp).

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später