Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Berlin. (PM Eisbären) Die Eisbären Berlin haben ihr Duell mit den San Jose Sharks aus der National Hockey League verloren. Im Rahmen der NHL... „Haben den San Jose Sharks einen harten Kampf geboten“ – 3:1-Niederlage der Eisbären gegen die San Jose Sharks

Erik Karlsson von den San Jose Sharks und Zach Boychuk von den Eisbären Berlin – © Florian Pohl/City-Press

Berlin. (PM Eisbären) Die Eisbären Berlin haben ihr Duell mit den San Jose Sharks aus der National Hockey League verloren.

Im Rahmen der NHL Global Series Challenge unterlag der PENNY DEL-Rekordmeister den Kaliforniern am Dienstagabend in der heimischen Mercedes-Benz Arena knapp mit 1:3.

Giovanni Fiore (33.) brachte die Eisbären im Mitteldrittel in Front, jedoch sorgten Tomas Hertl (38.) und Erik Karlsson (38.) mit einem Doppelpack innerhalb von 40 Sekunden für die Führung der Sharks. Im Schlussabschnitt traf dann Luke Kunin (52./SH1) in Unterzahl zum Endstand. Die Eisbären Berlin sind bereits am morgigen Mittwoch, den 5. Oktober wieder im Einsatz. Am fünften Gruppenspieltag der Champions Hockey League gastiert der tschechische Club Mountfield HK um 19:30 Uhr im Wellblechpalast. Eintrittskarten für dieses Spiel sind im Onlineshop der Eisbären erhältlich.

Serge Aubin, Cheftrainer: „Es war eine tolle Erfahrung, gegen eine Mannschaft aus der National Hockey League gespielt zu haben. Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft. Wir haben den San Jose Sharks einen harten Kampf geboten. Wir können viel aus dieser Partie gegen ein Team aus der besten Liga der Welt mitnehmen. Vor allem unsere jungen Spieler werden sich immer an dieses Spiel zurückerinnern.“

Giovanni Fiore, Torschütze zum 1:0: „Es hat Spaß gemacht. Man bekommt nur selten die Möglichkeit, sich mit einem NHL-Team zu messen. San Jose hat eine starke Mannschaft, das haben sie heute bewiesen. Unsere Torhüter haben heute sehr gut gehalten. Es gibt uns viel Selbstvertrauen, dass wir mit den Sharks mithalten konnten. Jetzt konzentrieren wir uns auf das morgige Spiel gegen Mountfield HK in der Champions Hockey League.“

Endergebnis
Eisbären Berlin – San Jose Sharks 1:3 (0:0, 1:2, 0:1)
Aufstellungen
Eisbären Berlin:
Ancicka (ab 30. Spielminute: Markkanen) – Müller, Nowak; Melchiori, Mik; Geibel, Ellis (A) – Noebels, Boychuk, Clark; Fiore, Barinka, Mauer; E. Hördler, Wiederer, Nijenhuis; Heim, Roßmy, Baßler – Trainer: Serge Aubin
San Jose Sharks: Reimer (ab 31. Spielminute: Kahkonen) – Karlsson, Harrington; Ferraro, Vlasic; Benning, Simek – Kunin, Hertl, Meier; Labanc, Couture, Lindblom; Nieto, Bonino, Gregor; Svechnikov, Lorentz, Gadjovich – Trainer: David Quinn
Tore
1:0 – 32:10 – Fiore (Barinka) – EQ
1:1 – 37:06 – Hertl (Meier) – EQ
1:2 – 37:46 – Lorentz (Karlsson) – EQ
1:3 – 51:56 – Kunin (Ferraro) – SH1
Strafen
Eisbären Berlin: 6 (2, 4, 0) Minuten
San Jose Sharks: 8 (4, 0, 4) Minuten
Schiedsrichter
Francis Charon, André Schrader (Ryan Galloway, Tim Heffner)
Zuschauer
12.013

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später