Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Leipzig. (PM IceFighters) Nach Connor Hannon bleibt auch der zweite Importspieler der letzten Saison weiter im Team der EXA IceFighters Leipzig. Joonas Riekkinen kam... „Habe es wirklich genossen, für die IceFighters zu spielen“ – Zweiter Importspieler verlängert in Leipzig

Joonas Riekkinen – © Sportfoto-Sale (DR)

Leipzig. (PM IceFighters) Nach Connor Hannon bleibt auch der zweite Importspieler der letzten Saison weiter im Team der EXA IceFighters Leipzig.

Joonas Riekkinen kam mit der Empfehlung von über 500 Erst-Liga-Spielen in Finnland und knapp 250 weiteren Einsätzen in Dänemarks erster Liga nach Leipzig. Und die Erwartungen waren hoch. „Wir wussten genau, was für ein Spielertyp Joonas ist und haben uns bewusst für ihn entschieden. Er sollte einer der Schlüsselspieler in unserem Team sein und vor allem einen positiven Einfluss auf die Mannschaft ausüben. Und diese Rolle als Leader, als Teamplayer, hat er bravourös umgesetzt. Er war entscheidend mitverantwortlich für viele positive Entwicklungen im Team. Seine Mitspieler waren sich darüber absolut einig, waren froh einen solchen Spieler im Team gehabt zu haben und freuen sich auch ebenso auf die kommende Saison mit ihm. Das alles machte unsere Entscheidung letztendlich einfach und deshalb haben wir ihn gerne ein zweites Jahr unter Vertrag genommen“, sagt Headcoach Sven Gerike zur Vertragsverlängerung von Joonas Riekkinen.

Wir haben mit Joonas ein kleines Interview geführt, damit er die letzte Saison, seine derzeitige Situation als dreifacher Vater und die Entscheidung für Leipzig beschreiben kann:

IFL: Hallo Joonas, wie geht es dir und wie ist das Leben nun als dreifacher Vater?

JR: Mir geht es richtig gut. Ich genieße den finnischen Sommer. Das Leben mit meinen drei Töchtern und meiner Frau ist toll. Es ist sehr schön ein neues Baby im Haus zu haben. Weniger Schlaf, aber mehr Liebe.

IFL: Hattest du denn genügend Zeit, um dich auf die neue Saison vorzubereiten?

JR: Ja, ich hatte definitiv genug Zeit. Ich konnte die gleiche Routine einhalten, wie in den vergangenen Jahren.

IFL: Du hast dich dazu entschieden, wieder zurückzukommen. Was sind die Gründe dafür?

JR: Ich habe es wirklich genossen, für die IceFighters zu spielen. Letzte Saison war schon gut, aber ich glaube wir können nächste Saison noch einmal besser spielen und auch in den Playoffs weiter kommen. Wir haben ein großartiges Team, eine professionelle Organisation und tolle Menschen in der IceFighters-Familie. Und die Stadt ist auch schön. Da passt einfach alles.

IFL: Diese Saison wird deine Familie komplett mit nach Leipzig kommen. Was hat das für einen Einfluss auf dich?

JR: Ich bin darüber so glücklich, dass meine Familie diesmal für die ganze Zeit mit nach Leipzig kommen kann. Meine Familie bedeutet mir viel und ist eine großartige Unterstützung für mich. Aber natürlich bedeutet das auch früher aufstehen und weniger Freizeit.

IFL: Was hat dich in der letzten Saison am meisten überrascht?

JR: Ich war über das Level der Oberliga überrascht. Es gibt viele sehr talentierte Spieler und Mannschaften in unserer Liga. Und wie professionell die IceFighters Organisation ist, hat mich ebenfalls sehr positiv beeindruckt. Das hatte ich nicht erwartet.

IFL: Was sind deine Erwartungen an das neue Team und an dich selbst für die kommende Saison?

JR: Ich erwarte, dass wir besser und erfolgreicher sind als in der letzten Saison. Persönlich möchte ich natürlich auch besser sein. Ich glaube, mit den Erfahrungen der letzten Saison wird es im zweiten Jahr ein wenig einfacher zum Beginn als in der vergangenen Saison.

IFL: Du hast die Leipziger Fans wenigstens ein bisschen erleben dürfen. Wie hat dir die Atmosphäre im Zirkus gefallen, wenn Fans ins Stadion durften?

JR: Die Stimmung war super. Hoffentlich dürfen die Fans die gesamte Saison in den Zirkus und hoffentlich auch ohne Abstand und Masken. Ich kann es kaum erwarten, sie wieder zu treffen und singen zu hören.

10210
Wer war für Sie der wertvollste Nationalspieler während der WM in Finnland?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später