Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Kaufbeuren. (PM ESVK) Spitzenspiel am fünften DEL2 Spieltag in der erdgas schwaben arena. Der ESV Kaufbeuren trifft am Freitagabend als aktueller Tabellenführer auf den... Freitagabend Top-Spiel in Kaufbeuren gegen DEL Absteiger Krefeld Pinguine

Marcel Müller – © Sportfoto-Sale (DR)

Kaufbeuren. (PM ESVK) Spitzenspiel am fünften DEL2 Spieltag in der erdgas schwaben arena.

Der ESV Kaufbeuren trifft am Freitagabend als aktueller Tabellenführer auf den derzeitigen Tabellenzweiten Krefeld Pinguine.
Es ist dabei das erste Aufeinandertreffen der beiden Traditionsclubs seit der Spielzeit 1996/1997. Die Krefelder mussten in der letzten Saison den Abstieg aus der DEL in die DEL2 hinnehmen und setzten sich zur aktuellen Spielzeit natürlich das große und klare Saisonziel sofortiger Wiederaufstieg in Deutschlands höchste Spielkasse. Dementsprechend wurde auch eine Namhafte Mannschaft um Akteure wie den ehemaligen Nationalspieler und DEL Top-Scorer Marcel Müller oder den früheren KHL Profi Eduard Lewandowski zusammengestellt. In den ersten vier Spielen konnten die Mannschaft des Schwedischen Trainers Leif Strömberg insgesamt 11 von 12 möglichen Punkten holen und belegen damit aktuell den zweiten Platz in der DEL2 Tabelle. Spielbeginn ist um 19:30 Uhr.

Tickets:
Eintrittskarten für das Heimspiel gegen die Krefeld Pinguine sind im Ticket-Online-Shop, in allen bekannten Vorverkaufsstellen, in der ESVK-Geschäftsstelle und ab 90. Minuten vor Spielbeginn auch an den Abendkassen erhältlich.

Auswärtsspiel in Oberfranken:
Am Sonntag sind die Joker dann am sechsten Spieltag der DEL2 Saison 2022/2023 bei den Bayreuth Tigers zu Gast. Die Mannschaft von Trainer Robin Farkas hat in den ersten vier Spielen drei Punkte ergattern können und steht derzeit auf dem 12. Tabellenplatz der DEL2. Spielbeginn im Bayreuther „Tigerkäfig“ ist um 17:00 Uhr.

Der Kader der Joker:
Klar ist, dass die Joker weiter auf den langzeitverletzten Fabian Koziol und auch auf Yannik Burghart verzichten müssen. Markus Lillich dagegen wird sicher wieder zum Kader gehören. Der 23 Jahre alte Stürmer hat sich von seiner Verletzung aus dem Saisonauftaktspiel gegen Kassel wieder vollständig erholt und wird somit am Freitag wieder für die Joker auflaufen. Dazu wird auch Nico Appendino nach fünf starken Auftritten in der DEL bei Red Bull München am Wochenende wieder für die Joker auflaufen. Unklar ist die Lage der derzeit noch bei Jacob Lagacé, der Kanadier laboriert an einer Oberkörperverletzung, sein Einsatz wird sich kurzfristig entscheiden.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später