Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Crimmitschau. (PM) Die Eispiraten Crimmitschau müssen erneut eine Strafzahlung an die DEL2 (Deutsche Eishockey Liga 2) leisten. Grund sind abermals Gegenstände, die während der...
© by Eishockey-Magazin (SR)

© by Eishockey-Magazin (SR)

Crimmitschau. (PM) Die Eispiraten Crimmitschau müssen erneut eine Strafzahlung an die DEL2 (Deutsche Eishockey Liga 2) leisten. Grund sind abermals Gegenstände, die während der Heimspiele im Kunsteisstadion Crimmitschau von Zuschauern auf die Spielfläche geworfen wurden. Nachdem die Eispiraten bereits im Oktober vergangenen Jahres deswegen zu einer Geldstrafe in Höhe von 1.000 € verurteilt worden sind, beläuft sich die Summe nun auf 2.000 €. Somit kommt das unnötige und inakzeptable Fehlverhalten einiger weniger dem Club teuer zu stehen.

Von der Strafe in Höhe von 2.000 € müssen die Eispiraten die Hälfte sofort an die Liga ableisten. 1.000 € werden erneut zur Bewährung ausgesetzt. Allerdings müssen die Westsachsen weitere 600 €, die im 1. Beschluss ebenfalls als Bewährung festgelegt wurden, nun nachzahlen. Somit belaufen sich die Kosten auf 1.600 €, die für den erneuten Zwischenfall sofort fällig werden.

Die Eispiraten werden daher weiter verstärkt gegen das Werfen von Gegenständen vorgehen und Regressansprüche bei etwaigen Verursachern geltend machen. Das kopflose und inakzeptable Fehlverhalten durch das Werfen von Getränkebechern, Feuerzeugen und Gegenständen sorgt dabei für ein großes Gefahren- und Verletzungspotenzial für Spieler und Personen auf und an der Eisfläche. Die Verantwortlichen appellieren zugleich an alle Fans, die Verursacher nicht zu schützen, sondern aktiv dem Ordnungspersonal sowie den Mitarbeitern der Security zu melden.

Ebenfalls weisen die Eispiraten hiermit nochmals ausdrücklich darauf hin, dass die von FanICE initiierte und äußerst geschätzte Becherwurfaktion ebenfalls missverständlich aufgefasst werden kann. Daher bekräftigen wir nochmals die Bitte, die leeren Getränkebecher erst nach Verlassen der Mannschaften auf die Spielfläche zu werfen. Zugleich wollen die Verantwortlichen hiermit nochmals den Dank an alle Spender aussprechen, die sich aktiv an der Spendenaktion beteiligen.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später