Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Hamm. (PM) Was lange währt wird endlich gut, so stellt sich die Saisonvorbereitung aus Sicht der Eisbären Fans dar. Schier endlos schien das Warten,...

Hammer EisbärenHamm. (PM) Was lange währt wird endlich gut, so stellt sich die Saisonvorbereitung aus Sicht der Eisbären Fans dar. Schier endlos schien das Warten, aber an diesem Freitag um 20 Uhr ist es endlich soweit, die Bären sind los am Maxipark!

Die Eisbären freuen sich dazu die Ritter aus Nordhorn begrüßen zu dürfen. „Die Verantwortlichen des Nordligisten zeigten viel Verständnis für unsere Lage in diesem Sommer und haben sich den Termin freigehalten, auch ohne eine Rückspielverpflichtung. Das ist keine Selbstverständlichkeit, deshalb sind wir dem GEC zu besonderem Dank verpflichtet.“ so Werner Nimmert, der mit vielen Helfern und den Sponsoren die Eisbären aufgefangen und eine Mannschaft für die Oberliga geformt hat. Dennoch wird die Saison für die Eisbären lang und hart werden, in nur vier Wochen gelang am Maxipark das Kunststück ein Team aus erfahrenen Oberligaspielern und Youngstern aufzustellen und dem schon totgesagten Eishockey neues Leben einzuhauchen. So gelang es auch überraschend mit Dino Gombar eine der Kontingentstellen zu besetzen. Der Angreifer hatte zuletzt in der kanadischen Collegeliga GMHL mit 55 Toren und 35 Vorlagen für Wirbel gesorgt. Derweil zügelt Coach Daniel Galonska die Erwartungen: „Das ist unser erster Test, nach nur vier Trainingseinheiten auf dem Eis, da geht es mir hauptsächlich darum zu sehen wie sich die Spieler als Mannschaft finden und wer mit wem gut harmoniert. Da ist das Ergebnis zweitrangig.“ Ein besonderes Augenmerk werden die Verantwortlichen natürlich auch auf den neuen Tryout-Spieler Connor Gilmartin legen, der in letzter Minute für Daniel Carter eingesprungen ist. „Daniel zwangen unerwartet familiäre Gründe in der Heimat zu bleiben, dafür haben wir natürlich Verständnis und wünschen ihm und seiner Familie alles Gute“, so der Eisbären-Coach.

Der Einlass am Freitag ist wie gewohnt eine Stunde vor dem ersten Bully ab 19 Uhr, die Karten gibt es an der Abendkasse für 6 € bzw. ermäßigt für 4 €, bei freier Wahl des Platzes. Dem Trainer stehen nach dem Spiel am Freitag noch zwei weitere Testspiele zur Verfügung bevor die Saison startet. So testen die Eisbären am Freitag den 19. September in Mellendorf gegen die Wedemark Scorpions und am Sonntag darauf Zuhause gegen die Eisadler aus Dortmund.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später