Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Crimmitschau. (PM Eispiraten) Endlich wieder DEL2! Am Freitagabend starten die Eispiraten in die neue Saison 2022/23. Auf das Team von Trainer Marian Bazany wartet... Crimmitschau: Es geht wieder los!

Trainer Marian Bazany – © Eispiraten Media/PR

Crimmitschau. (PM Eispiraten) Endlich wieder DEL2! Am Freitagabend starten die Eispiraten in die neue Saison 2022/23.

Auf das Team von Trainer Marian Bazany wartet mit den Selber Wölfen am morgigen Abend (16.09.2022 – 19:30 Uhr) direkt ein unangenehmer Gegner. Am Sonntag steht im Sahnpark gegen den EC Bad Nauheim (18.09.2022 – 17:00 Uhr) das erste Heimspiel der Saison an. Ausgangslage, Gegner, Personal und Trainerstimmen – im Vorbericht bekommt Ihr die wichtigsten Infos.

Die Eispiraten Crimmitschau starten morgen Abend in die Jubiläumssaison der DEL2. Die zweithöchste Spielklasse geht in ihre mittlerweile zehnte Spielzeit. Für das Team von Cheftrainer Marian Bazany stehen zum Auftaktwochenende dieser besonderen Serie gleich zwei harte Aufgaben an – vor allem nach der abgeschlossenen Testspielphase. „Natürlich sind wir mit den Ergebnissen der Vorbereitung, die in allen Bereichen zu unruhig war, nicht zufrieden. Wir hatten nur vier Wochen, um uns vorzubereiten, mussten Einheiten aufgrund der Eisqualität ausfallen lassen und hatten wegen kranker und verletzter Spieler nie das komplette Team zusammen auf dem Eis“, fällt das Fazit des 47-jährigen Headcoaches ernüchternd aus. „Wir haben am vergangenen Wochenende aber viele gute Ansätze gegen Leipzig und Weißwasser gesehen und sind nun bereit für den Auftakt“.

Timo Gams und Henri Kanninen senden positive Signale – Sharipov startet in Selb

Dabei müssen die Eispiraten auf die beiden Langzeitverletzten Nick Walters und Valentino Weißgerber verzichten. Ole Olleff gehört hingegen wieder zum Lineup und auch Timo Gams und Henri Kanninen haben diese Woche erstmals wieder mit dem Team trainiert und positive Signale gesendet. „Wer am Ende tatsächlich mit nach Selb fährt und dort auch spielt, zeigt sich wohl recht kurzfristig. „Ich kann dazu heute noch keine genaue Aussage treffen. Wir müssen noch einige Dinge mit den Physios und Ärzten besprechen“, erklärt Bazany, der morgen im Tor auf Neuzugang Ilya Sharipov setzt. Auch eine Unterstützung aus Leipzig und Bremerhaven ist an diesem Wochenende möglich.

Derby zum Start der Jubiläumssaison

Da hatte doch der Eishockeygott seine Finger im Spiel! Zum Start der Jubiläumssaison kommt es gleich zum sächsisch-fränkischen Derby zwischen den Selber Wölfen und den Eispiraten Crimmitschau, deren Städte nur knapp 100 Kilometer trennen. Ältere Eispiraten-Fans erinnern sich sicherlich noch an die Duelle in den 90er- und 2000er-Jahren, in denen es auf und neben dem Eis schon heiß her ging. Auch am morgigen Freitagabend wird eine volle NETZSCH-Arena mit zwei frenetischen und lauten Anhängern erwartet.

Kaum einer hatte damit gerechnet, dass sich die beiden Teams in dieser Saison wieder begegnen. Doch der Tabellenletzte hielt in den Playdowns der vergangenen Spielzeit letztlich doch die Klasse. In der Vorbereitung gab es für die Mannschaft des neuen Cheftrainers Sergej Waßmiller, der im Sommer Herbert Hohenberger ersetzte, vier Siege und drei Niederlage aus sieben Spielen. Zuletzt stand für die Franken ein 5:1-Sieg in der Generalprobe gegen die Saale Bulls Halle zu Buche. Bestens bekannt sind in Crimmitschau Goalie Michael Bitzer und Stürmer Lukas Vantuch, die beide schon das Eispiraten-Jersey trugen. Auch Martin Hlozek ist kein Unbekannter, bestritt er 2020 doch ein Probetraining unter dem damaligen Coach Mario Richer.

Bad Nauheim kommt zum Heimspielauftakt

Die Vorbereitungen im Kunsteisstadion Crimmitschau laufen auf Hochtouren, damit das Stadion zum ersten Heimspiel am Sonntag besten präpariert ist! Im Rahmen des zweiten Spieltages empfangen die Eispiraten den EC Bad Nauheim im altehrwürdigen Sahnpark und wollen in diesem Zuge auch die ersten drei Punkte auf dem heimischen Eis einfahren. Wer aber den Gegner kennt, weiß, wie schwer dieses Unterfangen wird.

Das Team von Harry Lange konnte sich in der Vorsaison gleich drei Mal gegen die Westsachsen durchsetzen. Aus ihren sieben Testspielen in der Saisonvorbereitung konnten die Roten Teufel, die mit Christoph Körner auch einen ehemaligen Eispiraten-Crack in ihren Reihen haben, allerdings nur zwei Siege einfahren. Die Generalprobe gegen den EHC Freiburg ging am vergangenen Sonntag mit 2:5 daneben. Und auch der Start in die neue DEL2-Spielzeit hat es für die Kurstädter in sich. Am morgigen Freitag empfangen die Wetterauer gleich den DEL-Absteiger und Aufstiegsaspiranten Krefeld.

Tickets für das Heimspiel sichern

Für ihr Heimspiel gegen den EC Bad Nauheim bauen die Eispiraten extrem auf den Support ihrer Anhänger, die dem Team einen entscheidenden Push geben sollen. Bereits im Vorfeld wird es einen Fanmarsch vom Theater ins Stadion geben. Tickets sind weiterhin online unter www.etix.com sowie am Spieltag direkt an der Abendkasse erhältlich. Zutrittsbeschränkrungen gibt es aktuell keine.

Eispiraten lizenzieren Fölis aus Bremerhaven und Leipzig
Saakyan in Selb dabei – Rudert spielt mit Leipzig gegen Riessersee

Die Eispiraten Crimmitschau haben am gestrigen Donnerstag sechs weitere Spieler für die Saison 2022/23 lizenziert. So haben neben Janis Hübner und Nicolas Sauer von den EXA IceFighters Leipzig auch Georgiy Saakyan, Nino Kinder und Tim Lutz aus Bremerhaven ihre Lizenz für den DEL2-Club erhalten. Bereits an diesem Wochenende werden die Eispiraten Unterstützung von den Fischtown Pinguins erhalten.

So wird der 21-jährige Georgiy Saakyan, der bereits für Dresden, Freiburg und Ravensburg Erfahrung in der DEL2 sammeln konnte, heute Abend gegen die Selber Wölfe auflaufen. Zudem rechnen die Eispiraten über die Saison hinweg mit weiteren Förderlizenzspielern aus Leipzig, werden ihren Kooperationspartner aber auch immer wieder mit Spielern unterstützen. Der beidseitige Austausch soll die Zusammenarbeit der beiden sächsischen Clubs weiter festigen. In diesem Rahmen wird Willy Rudert am heutigen Freitagabend im Testspiel für die EXA IceFighters gegen den SC Riessersee auflaufen.

Ebenfalls lizenziert wurden neben den fünf Förderlizenzspielern der beiden Kooperationspartner auch Yannic Schulze. Der 19-jährige Goalie wird dritter Schlussmann der Westsachsen. Aktuell steht der gebürtige Lichtensteiner auch im Kader der Young Crashers Chemnitz in der DNL2.

575
Kaufen Sie sich in dieser Saison ein Trikot ihres Teams?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später