Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Neuwied. (PM) Mit Christian Czaika und Alexander Bill haben zwei weitere Stürmer aus dem Aufstiegskader des EHC Neuwied ihre Verträge bei den Bären verlängert. Czaika,...

Neuwied. (PM) Mit Christian Czaika und Alexander Bill haben zwei weitere Stürmer aus dem Aufstiegskader des EHC Neuwied ihre Verträge bei den Bären verlängert. Czaika, dessen Bruder Andreas aus beruflichen Gründen in der kommenden Saison nicht mehr in der EHC-Verteidigung auflaufen wird, brachte es in der Vorsaison auf 14 Tore und 22 Assist. Alexander Bill erzielte 12 Tore und steuerte 12 Vorlagen zum Aufstieg in die Oberliga bei.

„Ich habe im Vorjahr eine wunderbare Saison in Neuwied erlebt und tolle Erfahrungen gemacht“, sagt Czaika. „Jetzt freue ich mich darauf, auch in der Oberliga Erfahrungen zu sammeln.“ Eine Entscheidung pro Neuwied hatte der 26-Jährige schon recht früh gefällt, aber die berufliche Perspektive war lange unklar. „Wenn Oberliga, dann nur in Neuwied. Das war klar. Ich hatte aber noch mit dem Gedanken gespielt, beruflich im Ausland Erfahrungen zu sammeln. Doch jetzt bleibe ich in Deutschland und freue mich auf die neue Saison mit den Bären.“ Dann jedoch ohne Bruder Andreas, der schon vor Wochen Neuwied absagen musste. „Ich kann seine Entscheidung sehr gut verstehen, die beruflichen Belastungen und Oberliga-Eishockey lassen sich nicht mehr unter einen Hut bringen. Ich werde ihn natürlich vermissen.“

Weiterhin mit an Bord ist hingegen der 29-jährige Alexander Bill. „Die Entscheidung für Neuwied ist mir nicht schwer gefallen. Ich spiele am liebsten da, wo ich mich wohl fühle. Und das ist in Neuwied der Fall. Ich verstehe mich sehr gut mit den Jungs aus der Mannschaft, mit dem Coach und dem Vorstand. Und die Fans sind einfach super. Sie haben uns immer vorbildlich unterstützt, auch als wir in der Saison davor fast aus der Regionalliga abgestiegen wären. Das ist längst nicht selbstverständlich.“

Doch was können die Bären in der neuen Saison erreichen? „Es gab ja einige Veränderungen im Kader“, sagt Bill. „Wir werden alle Neuzugänge schnell in die Mannschaft integrieren. Und wenn dann noch der Einsatz, der Ehrgeiz und natürlich der Spaß stimmen, dann können wir als Underdog vielleicht sogar mehr erreichen als den Klassenverbleib. Ich denke, jeder von uns wird seine eigenen Ansprüche noch einmal nach oben schrauben. Ich werde hart dafür arbeiten um bestmöglich vorbereitet in die neue Saison zu gehen.“

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später