Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Salzburg. (MR) In einer gut gefüllten Eisarena konnten die Red Bulls Salzburg das Spitzenspiel der Gruppe I gegen den HV71 Jönköping im Schlussabschnitt für...
Red Bulls Salzburg halten HV71 am Boden - hier Brett Sterling gegen Emil Johansson - (c) by Eishockey-Magazin (DR)

Red Bulls Salzburg halten HV71 am Boden – hier Brett Sterling gegen Emil Johansson – (c) by Eishockey-Magazin (DR)

Salzburg. (MR) In einer gut gefüllten Eisarena konnten die Red Bulls Salzburg das Spitzenspiel der Gruppe I gegen den HV71 Jönköping im Schlussabschnitt für sich entscheiden und machten damit einen großen Schritt in Richtung Achtelfinale. Es folgen noch zwei Spiele gegen Kloten (CH).

 
Früh stellten die Hausherren die Weichen mit einem Treffer in der 5. Spielminute (Thomas Raffl) in die richtige Richtung, denn HV71 konnte die fünf Überzahlsituationen im Startdrittel nicht nutzbringend verwerten. Besser machten sie es im mittleren, als in der 30. Spielminute Mattias Karlsson im Powerplay den Ausgleich erzielte. Danach plätscherte das Spiel ein wenig vor sich hin, ehe man zu Nickeligkeiten überging. Im Schlussabschnitt fanden sich nunmehr die Gäste vermehrt auf der Strafbank ein, und Salzburgs Brian Fahey nutzte ein passendes Zuspiel zur erneuten Führung (48.). Irgendwie schien danach bei den Schweden die Luft raus, ein Aufbäumen sieht anders aus. Nachdem Brett Sterling die Scheibe aus spitzem Winkel zwischen Goalie und Pfosten gezirkelt hatte (52.), ebenfalls in numerischer Überlegenheit der Gastgeber, lief das Spiel fast nur noch in eine Richtung, und HV konnte sich nur um Schadensbegrenzung bemühen. Dass die Gäste dabei teilweise mit zwei Mann weniger auf dem Eis standen, war ihnen hier auch nicht hilfreich. Bei 0:24 Strafminuten im letzten Drittel wunderte das auch keinen mehr, und nach dem starken Auftritt konnten sich die von Dan Ratushny trainierten Red Bulls über einen verdienten 3:1-Sieg freuen.
Auf Jönköping wartet nunmehr im Hin- und Rückspiel das finnische Team aus Jyväskylä.

 
Das Spiel RB Salzburg – HV71 Jönköping 3:1 (1:0 / 0:1 / 2:0)
Strafen: RBS – 18 + Diszi Daniel Welser; HVJ – 20 + Diszi Calle Ridderwall
Schiedsrichter: Manuel Nikolic (SUI) / Daniel Piechaczek (GER)
Es spielten:
RBS – Luka Gracnar (Bernd Brückler) – Matthias Trattnig, Dominique Heinrich; Brian Fahey, Troy Milam; Alexander Pallestrang, Zdenek Kutlak; Florian Mühlstein – Ben Walter, Brett Sterling, John Hughes; Thomas Raffl, Manuel Latusa, Konstantin Komarek; Ryan Duncan, Daniel Welser, David Meckler; Alexander Rauchenwald, Alexander Cijan, Marco Brucker, Kyle Beach
HVJ – Gustaf Wesslau (Erik Ersberg) – Kristofer Berglund, Axel Eidstedt; David petrasek, Mattias Karlsson; Emil Johansson, Chris Campoli; Jesper Williamsson – Calle Ridderwall, Eric Christensen, Ted brithen; Marcus Nilson, Patrik Karlsson, Andreas Jamtin; Riley Holzapfel, Mattias Tedenby, Christoffer Torngren; Björn Melin, Filip Sandberg, Erik Andersson, Sebastian Strandberg

Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später